Frage von moreno74, 4

Wer hat gute Erfahrungen mit Anonymisierungs- Tools, die wirklich etwas taugen ( JAP, TOR, PGP ) und kann etwas empfehlen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FaronWeissAlles, 4

Wie RatKing schon sagte, PGP ist kein Anonymisierungstool.

Wenn wir mit "taugen" von Sicherheit und Performance sprechen könnte man folgendes sagen:

Durch das Konzept der genannten Anonymisierungstools (Verwendung verschlüsselter Verbindungen über kaskadierte Proxies) ist die Performance dieser Dienste per Definition ein Problem. Selbst wenn genug Bandbreite verfügbar ist, ist die Latenz deutlich höher als ohne. Allerdings ist Bandbreite so ein Problem.

Was Sicherheit angeht ist natürlich das Konzept ziemlich gut, da keiner der Zwischenstellen alleine (selbst die Exit-Nodes nicht) wissen können wer die Anfrage gestellt hat. Mit einer hinreichenden Anzahl kompromitierten Exit-Nodes und Zwischenstationen lässt sich aber durchaus der Nutzer eingrenzen und mit entsprechendem Aufwand herausfinden. 100%-Sicherheit gibts auch hier nicht.

Private Anonymisierungsdienste (wie z.B. Steganos Online Shield VPN) sind durch die Tatsache dass sie von einer einzigen Instanz (dem Hersteller) betrieben werden ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite mögen sie vielleicht IP und Spuren verwischen, auf der anderen Seite weiß der Betreiber genau Bescheid. Für eine einfache Spurenverwischung gegenüber Webseite X mag das zwar noch ok sein, aber nicht wenn du vorhast dich auch gegenüber den Schnüffeleien von Geheimdiensten zu schützen ist das völlig ungeeignet. Auch weiß man nicht genau was der Betreiber des Dienstes so mit deinen Daten macht, sodass man ihm schon vertrauen muss. Da für mich das aber überhaupt der Grund ist warum ich mich anonymisieren möchte (dass ich eben niemandem vertrauen möchte) macht eine solche Lösung für mich überhaupt keinen Sinn.

Aufgrund der Probleme mit den Anonymisierungstools würde ich dessen Verwendung zwar grundsätzlich befürworten, aber ich würde es auf das nötigste reduzieren. Ein solcher Dienst nützt nicht viel wenn man Webdienste wie Facebook und co nutzt die einem dann letztendlich doch über den Like-Button tracken können. Der richtige Umgang mit seinen Daten im Internet kommt zuerst, Anonymisierungstools sind das Sahnehäubchen, sofern sie praktikabel sind.

Eine konkrete Empfehlung kann ich nicht geben. JAP und TOR sind prinzipiell schon "vertrauenswürdige" Ansätze. Einfach mal ausprobieren was Performance angeht und verwenden, falls ok.

Antwort
von RatKing, 4

Mit JAP und TOR habe ich mich lange nicht mehr befasst - daher von mir auch keine aktuelle Aussage dazu. PGP schon - das ist aber kein Anonymisierungsdienst sondern eine Verschlüsselungssoftware. PGP ist bei richtiger Konfiguration und Verwendung auch eine eigentlich sehr sichere Sache.

Gruß

RatKing

Antwort
von Mortima, 4

schau mal da. http://meineipadresse.de/html/anonym_surfen_2.php hier stehen einige aufgelistet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten