Frage von allocigar78,

Wenn ich mein Mainboard tausche, muß ich dann zwangsweise alles Programme neu installieren?

Wenn ich mein Mainboard tausche (mit meines erkennt keine Grafikkarte an und kann auch kein SATA2), muß ich dann zwangsweise auch die Programme neu installieren und alle Einstellungen sind fort? Eigentlich betrifft das ja die HDD gar nicht - ich tausche ja nur das Mainboard. Mein PC-Experte meinte aber, das läuft dann nicht mehr. Aber ein Bekannter erzählte mir neulich, ihm sei in einem PC Geschäft auch das Mainboard getauscht worden, das hatte mit der HDD nichts zu tun - alle Programme und Einstellungen waren noch da. Wie ist es nun wirklich? bzw. auf was muß ich beim Mainboardkauf achten, daß ich keinesfalles neu installieren muß?

Danke

Antwort von Avita,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wirklich ist es so, dass nach einem Mainboard-Tausch häufig das System instabil läuft, manchmal der PC gar nicht hochfährt. Es ist deshalb immer ratsam, vor einem Tausch des Mainboard alle Daten zu sichern und nach dem Tausch eine Neuinstallation des BS und der Programme zu machen.

Ein "keinesfalls neu installieren" müssen, kann Dir kein Mensch garantieren. Geh vorsorglich - weil überwiegend tatsächlich notwendig - von erforderlicher Neuinstallation aus.

Kommentar von bubuc,
Kommentar von dumpfbacke,

@avita hat recht!!! probiere deine software bitte vorher aus, bevor du uns hier, bzw. nicht so versierten anwendern in schwierigkeiten bringst! mfg dumpfbacke

Kommentar von BMKaiser,

Nun schön sachte, gerade habe ich einen Hardwarewechsel mit neuen Treibern vollzogen und mit ACRONIS das System wieder hergestellt/aufgespielt, es war aber kein MB, sondern nur Speicher. Dies funktioniert aber nur mit der Plus-Version von ACRONIS (kostet nochmals extra!). Diese Version bietet die Möglichkeit, beim Zurückspielen automantisch die neuen Treiber - diese muss man auf einer DVD oder Laufwerk zur Verfügung stellen- automatisch einzubinden und es wird sauber installiert. Eine Macke habe ich festgestellt: Einige Programme/Software konnte ich nicht sauber starten und musste diese nochmals als Admin starten und dann war alles wieder ok. Dieser Fehler/Bug von VISTA nach einem Zurückspielen wird im Internet beschrieben und war schnell behoben.

Antwort von smatbohn,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn ein Mainboard gegen ein identisches getauscht wird, stehen die Chancen gut, dass das Betriebssystem (BS) unbeirrt weiterläuft, also nichts geändert werden muss. Eine Garantie gibt dir aber außer einem Politiker niemand dafür. ;-)

Wenn hingegen ein anderes - nicht identisches -Mainboard eingebaut wird (da genügt u. U. schon eine andere Revisionsnummer), erwacht Windows beim nächsten Start in einer mehr oder weniger stark veränderten Umgebung (andere South/Northbridge, andere Controller, anderes BIOS usw., usf.) und versucht nun veranlagungsgemäß, sich umzukonfigurieren, was aber stets mehr schlecht als recht gelingt.

Ein derartiges System ist einfach nicht mehr voll vertrauenswürdig, deshalb installiert man in solchen Situationen das BS neu. Und wenn das BS neu installiert wird, müssen die Programme auch neu aufgespielt werden.

Das ist übrigens ein Argument für die zumindest teilweise Nutzung von portablen Programmen.

Kommentar von bubuc,
Kommentar von smatbohn,

Ja, und man könnte bei mir gelegentlich sogar vermuten, dass ich von denen geschmiert bin, so positiv äußere ich mich des Öfteren über True Image.

Aber leider hilft es in der Situation des Mainboardtauschs auch nicht seligmachend weiter, denn das mit True Image gesicherte Abbild enthält ja auch die Chipsatztreiber, die Controllersteuerung und die sonstigen Informationen des alten Mainboards :-(. Das bedeutet, dass dann eben via Acronis die neuen Informationen eingespielt werden (über die Universal Restore-Funktion). Ich habe diese Funktion lediglich einmal kurz angetestet und war nicht rundum zufrieden. Letztlich ist ein Windows das sich während der Installation selbst auf die gegebene Umgebung konfiguriert hat immer noch das Beste.

Ach so, ich bin (leider?) nicht von Acronis geschmiert!

Kommentar von LittleArrow,

@smatbohn: Taucht dieses Problem auch auf, wenn nur die Festplatte (160 oder 320 GB statt bisher 90 GB) getauscht wird?

Kommentar von smatbohn,

Nein, Festplatten können ebenso problemlos getauscht werden wie CD/DVD-Laufwerke oder Arbeitsspeicher.

Beim Tausch von Grafik- und Soundkarten ist - insbesondere, wenn der Technologiedesigner gewechselt wird, z, B, von Nvidia zu ATI - ein anderer Treiber fällig. Beim Prozessortausch fangen die Probleme an, da kann es schon gut sein, dass eine Neuinstallation des BS sinnvoll ist.

Völlig unabhängig davon sollte man aber stets bedenken, dass Windows bei zu viel Tauscherei neu aktiviert werden muss.

Antwort von dumpfbacke,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

gehe bitte grundsätzlich davon aus, das du sämtliche programme neu installieren musst, damit es vernünftig läuft.

Kommentar von bubuc,

warum?

Kommentar von dumpfbacke,

befasse dich bitte etwas genauer mit der registry, dem herzstück von windows. es gibt kein programm; ich wiederhole: es gibt kein programm! welches das kann.

Kommentar von bubuc,

s.u.

Antwort von anonymous,

Hallo habe das Problem mit dem Boardtausch auch, kann aber das alte Board nicht mehr verwenden kpl.defekt. Meine 2 alten Festplatten werden aber an einem anderen Rechner erkannt und können gelsen werden. Da auf den Platten aber viele wichtige Programme sind möchte ich diese wenigstens vorübergehend wieder zum Leben erwecken um sie mit Acronics zu sichern. Ist es möglich die FPs auf einem gleichen Austauschboard zu booten?

Antwort von bubuc,

dein problem sollte mit acronis behoben werden: http://www.acronis.de/backup-recovery/advanced-workstation/universal-restore.htm... ich habe diese möglichkeit zwar noch nicht selbst getestet, aber ich vertraue acronis was verspricht, weil ich meine daten mit acronis auf dem selben hardwaresystem sehr oft erfolgreich gerettet habe.

Kommentar von dumpfbacke,

an @bubuc mache bitte weniger versierten anwendern keine hoffnung. besonders dann nicht wenn du auf blauen dunst argumentierst.

Kommentar von bubuc,

so, jetzt habe ich es ausprobiert und siehe wunder: es tut! also von blauen dunst ist keine rede mehr. steht aber auch ganz klar auf der von mir gelinkte seite geschrieben.

Antwort von Merlot,

Deine Frage kann man nicht pauschal beantwortren.

Bei Boardwechsel wegen defekt (gleiches Board)ist das kein Problem.

Es ist unter anderem abhängig vom verwendeten Betriebssystem (bei Ubuntu kein Problem),sowie Chipsatz, CPU, Fake-Raid)

Was mit Windows als Betriebsystem nicht geht:

  • CPU wechelt von Intel, nach AMD
  • es wird Fake-Raid benutzt -> Daten sichern, Raidverbund auflösen, Restore

  • Hersteller vom Chipsatz ändert sich (auch wiederum unterschiedlich bei W2k & Xp / VISTA / W7)

Vor dem Umbau Datensicherung!!

Anschließend das Betriebsysstem präparieren, damit es neue Treiber nutzt (Chipsatz: USB, on Board LAN, Sound, SATA /AHCI, IDE-Treiberfalle bei W2k/Xp umgehen, Grafik auf Standart VGA einstellen .....

Nach dem Umbau sind entsprechende Nacharbeiten nötig, wie z.B. Treiberleichen suchen und dauerhaft entsorgen. AHCI aktivieren. Funktionstest, speziell bei Anwendungen die eigene Hardwarekarten benutzen (IRQ und Adresse haben sich evtl. geändert). Burnin-Test ....

persönliches Fazit:

Der Zeitaufwand für für die Vorbereitung und die Nacharbeiten ist ..... In der Zeit hab ich das System neu Aufgesetzt.

Neuinstallationen laufen deutlich stabieler und schneller.

persönliche Erfahrung: Die meisten Kunden, die auf einen Mainboardwechsel ohne Neuinstallation bestanden haben, kamen nach 6 Monaten nochmal für eine Neuinstallation vorbei.

Ist gut für den Umsatz. :-)

Kommentar von LittleArrow,

@Merlot: Taucht dieses Problem auch auf, wenn nur die Festplatte (160 oder 320 GB statt bisher 90 GB) getauscht wird?

Kommentar von dumpfbacke,

als zweite festplatte eingebaut?

Kommentar von LittleArrow,

Nein, bei Laptop als einzige Platte.

Kommentar von dumpfbacke,

dann musst du leider grundsätzlich neu installieren.

Kommentar von LittleArrow,

Ich mache eine eigene Frage daraus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community