Frage von Herold,

Welches PC-Reinigungsprogramm ist besser? Das neueste "CCleaner" oder das "TuneUp Utilities 2009"?

Ich will nun erstmalig ein Programm zum Aufräumen und Ausmisten einsetzen, bin mir aber unsicher, welches das geeignetere ist.

Das CCleaner ist kostenlos, das TuneUp Utilities 2009 kostet normalerweise Geld, war aber in der Computerbild 4/2010 auch kostenlos drin.

Mit welchem habt Ihr die besten Erfolge und den wenigsten Ärger zu verzeichnen?

Freue mich über weiterhelfende Antworten - gern auch ausführlich.

Antwort von BMKaiser,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Beide sind nicht ganz vergleichbar! Das neue TuneUp Utilities ist die Version 2010! Nun ich verwende beide Programme mit unterschiedlichen Zielen: 1. Ccleaner, um lästigen Müll vom PC zu entfernen und um Programme zu deinstallieren, sowie auch mal die Registry nach Fehlern zu scannen - dies ist aber nur Nebeneffekt-. Ccleaner hat den netten Nebeneffekt, dass es kostenlos ist und aktuell gehalten wird. Auch nicht unbeachtet sollten die anderen Tools von Piriform sein, defragmentieren Defraggler, wiederherstellen Recuva und zur Systeminfo Seccy, einfach mal im Internet nachsehen. TuneUp Utilities ist mehr, man kann damit gezielt das System analysieren und optimieren, ohne viele Kenntnisse zu haben. Man wählt Profile aus und TuneUp stellt die Systemparameter ein und überwacht diese im Hintergrund. Es wäre mühselig all diese Funktionen zu beschreiben. Natürlich sind die User, die gute PC Kenntnisse besitzen und sich mit den Tiefen des Systems auskennen, werden sagen, das braucht man nicht. Aber nur zum Beispiel: TuneUp Utilities erkennt fall Einstellungen so gewählt werden/sind, dass der Rechner von außen leicht geknackt werden könnte, wenn Dateien freigegeben sind und Einstellungen wie LAN-Verbindungen nicht optimal eingestellt sind. Auch wenn man meint, man beherrsche dies alles, wird man dennoch darauf hingewiesen, dass man etwas vergessen hat – so ging es mir auch. Also beide Tools beißen sich nicht und haben jeder seinen Sinn. Für die Kritiker gleich vorweg: Man braucht gar keine Tools, so wie man auch keinen PC braucht!

Kommentar von Herold,

Hallo BMKaiser, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung! Nun, ich bin nur der normale Programmbediener. Von den Tiefen des Systems habe ich nicht viel Ahnung und das wird sich auch nicht mehr ändern.

Mir geht es nur um das normale "Ausmisten" von überflüssigen Restern und Einträgen, damit der PC noch möglichst lange zuverlässig läuft, ohne dass ich vorzeitig wieder alles neu installieren muß.

LAN habe ich nicht, andere Nutzer des PC's auch nicht und Veränderungen im System will ich auch nicht. Wenn ich Deinen Text richtig deute, brauchte ich das TuneUp 2009 somit nicht.

Wenn dies ohnehin nur eine 30-Tage-Kostenlos-Version sein sollte, würde ich ohnehin darauf verzichten.

Gut, also werde ich demnächst das CCleaner installieren.

Vielen Dank nochmal!

Kommentar von BMKaiser,

Noch eine Frage: Mit was bist Du hier im Netz (LAN, oder WLan macht keinen Unterschied), oder war die Frage allgemein und für einen anderen PC?

Kommentar von Herold,

Äh, ja, Du hast Recht. Sollte oben WLAN heißen. Ich bin normal über Telefonleitung und Router im Netz. Das nennt sich wohl LAN? WLAN ist Funkübertragung. Letzteres nutze ich nicht.

Kommentar von BMKaiser,

Falls Du mit dem PC ins Internet gehst, solltest Du so etwas wie TuneUp Utilities einsetzen, schon deshalb, da Deine Kenntnisse zu sicheren und optimalen Einstellungen am PC nicht, oder nur wenig vorhanden sind.

Antwort von gisbert,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich würde dir empfehlen beide Tools zu nutzen, denn, wie Avita schon beschrieben hat, kann man diese eigentlich nicht vergleichen. Bei TuneUp gibt es auch eine Option, bei der du dich von überflüssigen Daten lösen kannst, so etwas in der Art macht ja der CCleaner. Ich nutze beide, und muss sagen, dass dadurch das System optimal eingestellt und gewartet wird.

Kommentar von Herold,

Hallo Gisbert und vielen Dank! Gut, ich werde mal darüber nachdenken. Ich versuche es erstmal mit dem CCleaner.

Antwort von Avita,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Programme sind nicht vergleichbar. Der kostenlose CCleaner bereinigt "nur". Das - von der 30 Tage Testphase abgesehene - kostenpflichtige Tune Up Utilities 2010 ist ein auch bereinigendes Optimierungsprogramm, mit dem Du Deinen PC per weniger Klicks so einrichten kannst, wie Du magst. Tune Up Utilities war schon öfter - nicht nur in der Computerbild 4/2010 - als kostenlose Vollversion auf DVD, die einer PC-Fachzeitschrift beilag. Als Kaufanreiz für das Heft, deshalb eben nur befristet kostenlos frei zu schalten. Kommt bestimmt wieder einmal. Kannst ja erst mal kostenlos 30 Tage die Testphase nutzen. Dann siehst Du den Unterschied zum CCleaner. Der CCleaner ist übrigens für die Reinigung sehr gut. Tune Up benötigst Du nur für mehr.

Kommentar von BMKaiser,

Hallo Avita, da liegen wir schon wieder auf der gleichen Wellenlänge! daher DH :-))))

Kommentar von Herold,

Hallo Avita und vielen Dank! Gut, ich werde darüber nachdenken. Normalerweise geht es mir nur um das Aufspüren und Beseitigen von überflüssigem Ballast. Ich werde erstmal nur das CCleaner installieren...

Dass das TuneUp 2009 nur 30 Tage kostenlos nutzbar sein soll, finde ich im Text der Computerbild jetzt nicht.

Kommentar von Avita,

Nein, die Vollversion auf der Computerbild-DVD ist natürlich unbegrenzt nutzbar. Aber die Aktivierungszeit ist vorbei. Jetzt kannst Du Dir nur noch die 30 Tage Testversion holen. Wenn Du aber das Heft und die dazu gehörende DVD hast, kannst Du es trotzdem probieren, noch so an die unbegrenzte Vollversion kostenlos zu kommen. Aber für Deine geschilderten Absichten genügt der CCleaner.

Kommentar von Avita,

Noch ein Bonbon: Installiere Dir neben dem CCleaner auch den kostenlosen Wise Registry Cleaner. Du kannst beide Programme nacheinander laufen lassen. Wirst staunen, wie viel Müll die insgesamt entfernen. http://www.computerbild.de/download/Wise-Registry-Cleaner-Free-423857.html

Kommentar von Herold,

Viellen Dank für die beiden Ergänzungen! Ich schau mir das mal an.

Antwort von CaBaLa,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

TuneUp kostet CCleaner nicht. beide bringen gleich viel/wenig. Also welches ist besser? ;-). CCleaner reicht vollkommen und gibts zudem als Portable Software.

Kommentar von Herold,

Danke! Ich werde es auch so machen.

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community