Frage von 2fast4U, 3

Welches Linux soll ich nehmen?

Hallo zusammen, Ich bin am überlegen mir linux als Zweitsystem zu machen und langsam darauf umzusteigen, da es mich langsam nervt, dass microsoft einem alles aufzwingen will. Doch leider weis ich nicht welches ich am besten nehmen soll, es wäre nicht schlecht wenn es vom aussehen her windows 7 ähneln würde, um mich besser daran zu gewöhnen. Auserdem sollte es ziemlich schnell sein. Vielleicht ist es wichtig meine hardware meines desktop pc s zu wissen: Cpu: i7 4790k Mainboard: Asus Maximus VII hero GraKa: r9 280x und r9 270x ( bekomme ich bald geschenkt) RAM: Corsair Venegance 2x 4gb SSD: Samsung 840 evon 120 gb HDD: Seagate 1000 gb PSU: Coolermaster 1000 Watt Asus Rog Front Panel dual bay Und eine ordentliche Wasserkühlung für cpu und r9 270x

Auserdem wäre es gut, wenn mir ein Linux User anbieten würde mir noch Tipps und Tricks zu geben und mir zu helfen falls ich Probleme habe. Ich weis zwar dass es ein Programm gibt um auch windows programme zum laufen zu bekommen, aber wie habe ich keine ahnung.

Sorry wegen den Fehlern, schreibe vom Handy.

Ich hoffe ich habe soweit alles.

MfG Jonas

Support

Liebe/r 2fast4U,

nichts gegen deine Frage, die durchaus ihre Berechtigung hat, hier gestellt zu werden. Die Frage wird aber trotzdem vorübergehend geschlossen, da sich zum wiederholten Male eine Diskussion entwickelt hat, die unseres Erachtens nicht mehr mit sachlicher Argumentation geführt wird.

Diesen Umgang dulden wir auf computerfrage.net nicht, da auch unbeteiligte User darunter leiden.

Im Vordergrund soll das Rat suchen, Rat geben und Rat finden stehen.

Herzliche Grüsse

Bene vom computerfrage.net-Support

Antwort
von linuxer, 2
Hallo zusammen, Ich bin am überlegen mir linux als Zweitsystem zu machen und langsam darauf umzusteigen,

An diesem Wunsch ist nichts auszusetzen. An der Ausstattung deines PC's kann man erkennen, dass du dir auch mehrere CD's und DVD's leisten kannst. Ich würde da ganz einfach mit einem Live-System anfangen und die sollten haute bei allen ( ? ) Distributionen im Sortiment sein. Da Linux "nur" der Kernel eines Linux-Betriebssystems ist, werden da herum sehr unterschiedliche Programme platziert. Das betrifft weniger die Anwenderprogramme wie firerfox und thunderbird als Web-Browser oder e-mail-Front-End oder LibreOffice und gimp und viele andere Dinge. Die Unterschiede fangen bei den Installations-Werkzeugen gehen über die Paketverwaltung (SoftwareCenter) bis zu den grafischen Oberflächen ( KDE, GNOME ... )

Da kann kann man mit den Live-CD's bereits schnuppern (aber auch nicht mehr).

Im Vorfeld Tipps zu geben ist wenig sinnvoll. Erfahrungen muss jeder selbst sammeln und zwischendurch entstehen viele Fragen. Hier bei computerfrage.net (noch mehr bei gutefrage.net/linux ) wirst du bestimmt Antworten bekommen.

Mein erster "richtiger" Computer lief nur mit einem Unix-Betriebssystem (1983 ohne Grafik). Der erste mit Windows war, obwohl der bereits eine grafische Oberfläche hatte, ein "Kulturschock". So richtig konnte ich mich wohl auch nicht damit anfreunden.

1995 bin ich dann zu SuSE-Linux gewechselt und habe diese Linie nicht verlassen. Jetzt läuft bei mir openSuSE 13.1 mit KDE ohne jegliche Beanstandungen.
Viele schwören auf die Debian-Linie mit Ubuntu, Mint ... Auch das habe ich probiert, es ist nicht mein Favorit geworden.

Antwort
von Fugenfuzzi, 2

Für den Anfang reicht die Linux Distribution Linux Mint aus. Sie Basiert auf Ubuntu und Ubuntu stützt sich auf Debian. Und so wie ich das erkennen kann wird alles an Hardware Problemlos vom aktuellen Kernel erkannt und mit Treibern versorgt. Einziges Problem wo ich sehe kann gut sein das Exotische Hardware ( wenn man sie am USB Port des PC Systemes Ansteckt) zwar erkannt aber nicht gleich mit Treibern versorgt wird. Hier wäre es besser zuerst die Hardware anhand eines ID Codes zu Identifizieren und auf der Ubuntu Wiki dann dort Nachzulesen wie man vorgehen muss damit die Hardware auch mit Linux arbeitet. Evtl. ist es für Gamer hilfreich zu wissen das der open Source Treiber von Linux für die GRafikkarte vorrangig Installiert wird. NICHT der vom Hersteller bereitgestellte Treiber. gut zu erkennen das FGLRX nicht zu Verfügung steht ( beim AMD Treiber ist es dabei) . Auch hier gilt zuerst alten Treiber entfernen und erst dann neuen Treiber Installieren den man will. Aber auch hier gibt es in der Ubuntu Wiki eine Anleitung wie man vorgehen muss.

Heutzutage --> wir denken nicht wir googeln.

Antwort
von Dingo, 1

Leider versteh ich deine Intention gerade nicht aber es liegt mir fern dir da reinzuquatschen und eine Empfehlung kann ich auch nicht aussprechen! Mich würde nur interessieren, inwiefern dir Microsoft etwas aufzwingen will! Seit 2010 bin ich Win7 Nutzer und hatte vorher natürlich auch schon Windows. In den über 4 Jahren Win7 hatte ich nicht ein einziges x das Gefühl von Unnützer Software auf meinem Rechner. Die Updates kann man einstellen, sodass ausschließlich Sicherheitsupdates automatisch geladen werden und sonst nichts. Microsoft hat mich nicht angeschrieben, nicht angerufen und auch keine Rauchzeichen als blöde Anmache gesendet. Linux ist durchaus zu gebrauchen aber ich habe auch schon mehrfach auf Probleme hingewiesen (per Link), viel Spaß wünsch ich dir mit dem Umstieg :-)

Kommentar von 2fast4U ,

Haha Rauchzeichen, ne das meinte ich nicht. Mit win 7 hatte ich solche Probleme auch noch nicht, aber ich will nicht nur Sicherheitupdates, manchmal gibt es auch Updates, die noch etwas an der Leistungsschraube drehen, aber leider kommen ab Januar nur noch Sicherheitsupdates raus. Was mich mehr nervt ist dieses Windows 8 und alles immer mehr in diesen Stil geht, aber ich mag meinen win 7 stil. Hatte in letzter Zeit drei Pc s von Bekannten da, da sollte win 8 runter und win 7 drauf, weil es ihnen auch nicht gefallen hat. Beim letzten hatte ich richtige Probleme den win 8 Rotz runter zu bekommen, da hatte ich richtig das Gefühl, es wird mir aufgezwungen, genau wie diese Live Kacheln und der App scheiß, sowas gehört meiner Meinung nach nicht auf einen Pc. Windows 10 soll ja jetzt auch nicht so toll sein und wer weis ob und wenn ja wann ein neues Os im alten Stil raus kommt, deshalb will ich gleich lernen mit Linux zurecht zu kommen oder zummundest es als Zweitsystem zu haben. Was ich aber so gelesen habe ist, dass ich mit Spielen, Treibern und der Leistung gewaltige Probleme haben werde

Kommentar von Dingo ,

Sorry ich muss immer auf Comments antworten :D . Ich habe einige Tipps geschrieben denen sich manche Leute verweigern, weil sie nicht daran glauben oder ihre Hardware für viel zu gut dafü halte. Fakt ist jedoch, dass obwohl du (so hab ichs in Erinnerung)-ein High End Gerät hast selbst tunen musst. Es gab und wird niemals Updates zur Performanceverbesserung geben es sei denn, Microsoft hat ein Programm richtig schlampig gemacht und MUSS es vom Markt nehmen, Schadenersatz leisten oder es per Update austauschen. Es gibt in Windows Einstellungen wie in meinem Tipp PC schnell erwähnt, damit reagiert der so hammerschnell dass da sogar ein 1800 mhz Prozzi ausreicht. Dann haben die meisten Leute solch Schlauberger im Kopf die zu so nem Schrott wie Security Suiten raten. Der Nächste müllt den Rechner mit Avast oder sowas zu und der Nächste lädt jedes Update in dem Glauben der PC würde runder laufen :D Am Ende motzen alle über teure Hardware die nichts taugt und ein OS namens Windows das jemanden nötigt, alles vollmüllt und nichts kann :D Lies dir nach hervorgehobenen Tipp auch mal Sicherung und Absicherung durch Konzeption durch. Wenn du die Tipps beherzigst (Du hast Leistung im Überfluss)-wirst kein anderes OS mehr wollen es sei denn du willst eine Veränderung. Ein Programm zu öffnen dauert bei mir ca. 1/10 Sekunde, egal ob Word Pad, MSE, AI Suite oder Steam oder Schach oder Google Earth. Es ist kein Schrott installiert der tief im System werkelt. Kannst ja mal ausprobieren.

Antwort
von XthetaX, 1

steam os und mint sind ziemlich geil :D

Kommentar von 2fast4U ,

Ok, jetzt kommen halt die großen sorgen der alt eingesessenen windows user. Wäre es eine große umstellung? Bekomme ich alle Treiber? Bekomme ich alles zum laufen wie unter windows auch? Ich weis, es klingt für nen Linux User dähmlich, aber normalerweise sind Windows User Gewohnheitstiere, die veränderungen nicht mögen, aber ich habe eingesehen, dass ich sobald win 7 die updates einstellt, microsoft nichts mehr für mich ist. Denn ich hasse win 8 wie die Pest, es wird einem immer mehr das Design und die Funktionen eines Smartphones oder Tablets aufgezwungen. Ich habe aber einen Desktop Pc und will ihn auch weiterhin wie einen benutzen, wie das bei win xp oder 7 noch üblich ist. MfG Jonas

Kommentar von Dingo ,

OK das sind gute Gründe und eigentlich ist absolut nichts gegen ein freies OS einzuwenden. Mit der Lauffähigkeit der Programme ist das wohl so eine Sache. Win8 ist ein Schrottsystem und wahrscheinlich wirklich nur, um Kunden zum Kauf eines weiteren OS zu bringen. Sowas muss man sicher nicht unterstützen und ein kostenloses OS kommt da gerade recht :), wenn Win7 nicht mehr unterstütz wird steige ich auch vom Zug des Bill Gates ab. Win7 rennt aber tadellos und wird noch lange unterstützt. . Grunddessen hast noch ca. 4 Jahre um Linux Distributionen zu testen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten