Frage von smartin99, 16

Welches Blue-Ray Laufwerk/Brenner?

Hi ich hab mir eine BlueRay gekauft und wollte mir selbstverständlich auch noch das passende Laufwerk dazu holen. Da in meiner Familie und bei meinen Freunden kaum jemand eines besitzt dachte ich mir ich hole mir besser ein kleines externes. Habe jetzt auch eines gefunden mich aber nicht sehr ausführlich mit Playern beschäftigt.

Hatte bis jetzt dieses Modell von Samsung ins Auge gefasst:http://www.amazon.de/Samsung-SE-506CB-RSBD-externer-Blu-ray/dp/B00JJGFRIQ/ref=sr...

Gibt es auch als AB und BB. Weiß nicht ob eines von denen empfehlenswerter ist.

Erschrocken habe ich auch gelesen, dass man zum abspielen einer BlueRay eine spezielle kostenpflichtige Software benötigt? Ist das wirklich so? Ich will mir eigentlich nicht extra noch eine Software kaufen.

Zusammengefasst:

Ist eine zusätzliche, kostenpflichtige Software notwendig?

Ist das Laufwerk empfehlenswert?

Antwort
von DrErika, 10

Windows kommt von Haus aus nicht mit einem DVD-/Blueray-Softwarepaket daher. Daher braucht man eine extra Software. Die muss aber nicht kostenpflichtig sein (http://www.computerbild.de/download/KMPlayer-19338.html). Meist gibt es eine abgespeckte Version aber auch mit der Hardware dazu. 

Ob das Laufwerk was taugt, kannst du anhand der Bewertungen auf Amazon ergründen. Das hängt ja auch von deinen Anforderungen ab.

Kommentar von smartin99 ,

Okay. Finde ich ehrlich gesagt etwas blöd, dass man extra noch eine Software braucht. Gerade wenn ich die Blue Ray mal mit wohin nehmen wollte ist es blöd, weil ich die auf dem lokalen PC wahrscheinlich eher nicht die Software haben werde. Gibts da vielleicht eine portable Version?

Zu meinen Anforderungen: Eigentlich soll es die nur abspielen können (möglichst nicht auffallend laut). Schön wäre noch ein Videoanschluss wie HDMI, ist aber kein Muss. Noch mehr Luxus wäre für mich, dass die DVD "geschluckt" wird wie bei einer PlayStation, Wii oder einem Mac. Weiß nicht ob es sowas gibt. Sollte halt auch nicht im Preis den Rahmen sprengen. Wichtig wäre noch, dass das Gerät möglichst klein und transportabel sein sollte. Ist ja aber in meinen Augen bei dem ausgewählten der Fall.

Kannst du hierauf vielleicht nochmal eingehen? Wäre dir sehr dankbar. Bekomme hier gerade nicht sehr viel Unterstützung. Trotzdem erstmal danke. 

Kommentar von DrErika ,

Der KMPlayer ist eine portable Version, die von USB-Stick laufen kann (wenn ich das richtig erinnere).

Mir scheint, das speziell ausgesuchte Laufwerk ist _nicht_ leise.

DVDs müssten von jedem BlueRay-Player abgespielt werden können.

Kommentar von smartin99 ,

wenn das so ist wäre es super. Schade, dass das Laufwerk nicht leise ist.... kennst du dich damit aus und kannst mir eins empfehlen? Was leise, aber trotzdem klein ist. Und gibt es Laufwerke, die DVDs "schlucken" (weiß nicht wie man das nennt^^). Habe das Gefühl es gibt sonst keine kompakten Laufwerke. Die kosten meist zu viel. Soll auf keinen Fall über 100 aber eigentlich auch nicht die 80 überschreiten. Habe beispielsweise eins von LG gesehen. Hat aber 130 gekostet.

Die Portableversion der Software ist halt auch deswegen so wichtig, weil ich manchmal auch die Software nicht installieren kann, da es beispielsweise ein Freund nicht will, dass ich für einmal schauen ein ganzes Prgramm installiere. Hinzu kommt natürlich der Aufwand.

Kommentar von DrErika ,

Nein, ich habe keine BlueRay-Laufwerke im Einsatz und kann keines empfehlen. Stattdessen würde ich mir einige Tests im Netz ansehen und dort eines raussuchen (wie wärs mit http://www.testberichte.de/computer-hardware/2536/brenner/blu-ray-brenner.html).

Wie schon erwähnt, "schlucken" alle BlueRay-Laufwerke auch DVDs, wenn es um das Abspielen geht. Billiger kann man es haben, wenn man auf das Brennen von Blueray-Discs verzichten kann und es lediglich auf das Abspielen ankommt. Dann kann man ein sogl. Combo-Laufwerk nehmen - das könnte nur DVDs brennen, aber alle Formate abspielen.

Für unter 100€ gibt es offenbar einige externe Laufwerke. Zum Teil sind die eben laut - muss man genau lesen.

Kommentar von smartin99 ,

hab mich auch weiter umgeschaut: also zumindest die Kundenrezessionen bei Amazon sprechen nicht für eine störende Lautstärke des herausgesuchten Geräts.

Mit "schlucken" meinte ich eigentlich etwas anderes. Unzwar, dass man keinen Laufwerkschacht o.ä. öffnen muss, sondern, dass man die Blurays einfach in einen Schlitz im Laufwerk einschieben kann ohne, dass sich so eine Halterung, wo man die DVD (Bluray) reinlegen kann, öffnet. Scheint es aber nicht zu geben.

Jetzt schau ich mir aber deinen Link an. Mich würde noch interresieren woher du die Information hast, dass das Laufwerk laut ist. Ich konnte keinen Nachweis finden.

Brennen ist nebenbei verzichtbar, aber auch nicht unerwünscht. Ich brenne halt eigentlich nie. Muss nur die Bluray abspielen können. Aber wenn ichs einmal mit hätte würde ich mich nicht beschwehren und mich später auch nicht ärgern falls ich es brauchen sollte.

Kommentar von DrErika ,

DAS Schlucken, ah jetzt. ;) Kenn ich nur aus den Autoradios, nicht bei externen (PC-)Laufwerken.

Die Lautheit ist Thema einer der Top-Rezensionen.

Kommentar von smartin99 ,

Über was für Top-Rezesionen sprichst du?

Nun zu deinem Link: Er konnte mir leider nicht wirklich weiter helfen, da lediglich die Kundenrezesionen von anderen Seiten zusammengekramt werden. Da bin ich eigentlich bei Amazon fast besser dran. Außerdem gibt es leider keine wirklichen Testberichte oder man darf sie käuflich erwerben. Eher suboptimal. Hatte auch schon nach Test geschaut, habe aber auch nicht gerade mehr Erfolg.

Kommentar von smartin99 ,

also ich hab das mit dem KMPlayer mal ausprobiert. Ich muss leider zugeben, auch wenn mir der player optisch gefällt, funktioniert das ganze nicht so wie es soll. Habe das ganze auf einem Stick installiert und von dort läuft es sogar. Auch wenn ich immer die Video_TS.ifo öffnen muss um eine DVD abzuspielen. Nervt schon etwas. Die beiden größeren Probleme sind, dass es irgendwie keinen Ton gibt und, dass das Bild nicht richtig skaliert wird. So habe ich am Rand die schwarzen Streifen, aber diese verzerren das Bild (vertikal skaliert). Irgendwie habe ich es dann mal geschafft, dass sie weggehen, konnte ich aber nicht wiederholen. Ich konnte auch nirgendwo lesen, dass dieser Player portable ist.

Angeblich soll ja auch der VLC-Media Player blurays abspielen können, aber bei diesem Player konnte ich, wenn ich ihn mit dem Windows Media-Player vergleiche, immer einen Qualitätsverlusst feststellen. Das Bild hatte weniger starke Kontraste, nicht so kräftige Farben und wirkte leicht unscharft. Außerdem besteht, das Problem, dass ich bei einem Freund probiert habe ein Bluray (game of thrones) mit besagtem Player abzuspielen jedoch war das nicht möglich. Allerdings kann es sein, dass er nicht die aktuellste Version besaß.

Also das gefällt mir alles noch nicht so richtig muss ich sagen. Ich werde jetzt mal testen ob und wie die portable-Variante von dem VLC-Mediaplayer funktioniert.

Kommentar von AnnaRisma ,

Ich geb' mal den Erbsenzähler:

Es heißt zwar "Bluetooth", aber " Blu-ray Disc"!

Kommentar von DrErika ,

Du hast vollkommen recht. Jetzt fange ich auch schon an, orthographische Kapriolen zu schlagen. Das Ende naht. ;D

Kommentar von smartin99 ,

Ja ich war mir nie sicher wie genau das geschrieben wird^^. Hoffe es stört niemanden :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community