Frage von davidmueller13, 27

Welchen KVM-Switch würdet ihr mir empfehlen?

Ich bin auf der Suche nach einem KVM-Switch für zwei PCs. Ich hatte schon den Aten CS692 ausprobiert, der verursacht allerdings nur Probleme (Tastatur wurde nicht erkannt, bei einer anderen ist alle 10-15 sek eine Verzögerung des Bildes von 2 sek vorhanden, wenn sie eingesteckt ist, Bildstörungen beim zweiten PC, wenn auch abgeschwächt nach Firmware Update ...) und geht daher zurück (kann natürlich auch einfach ein Montagsgerät sein, glaub ich aber eher weniger). Von den Anschlüssen siehts folgendermaßen aus: Bei dem einem PC sind 1x HDMI, 2x Mini-DP und 1x DVI bei einer R9 280 vorhanden (DVI schon durch ein Cintiq belegt, ein weiter, entweder HDMI oder Mini-DP durch Zweitmonitor). Beim zweiten ist eine Quadro K620 mit 1x DVI und 1x DP verbaut. Der Monitor hat 1x HDMI, 1x DVI und 1x VGA. Auflösung ist bei allen drei Komponenten 1080p. Ton muss nicht mitübertragen werde, da ich beim Haupt-PC einen USB-Kopfhörer verwende und den Ton am Zweit-PC nicht benötige. Noch die Betriebsysteme: Bei beiden Windows 10, beim Zweit-PC noch eine Dualboot-System mit Ubuntu. Beim Budget gilt: So viel wie nötig.

Antwort
von AnnaRisma, 9

Hallo David,

keiner antwortet? Nun, auch ich mag nicht so recht ... zum einen gebe ich höchst ungern konkrete Produktempfehlungen, zum anderen bin ich mir selbst zurzeit diesbezüglich recht unsicher ...

Ich selbst nutze immer noch einen ziemlich preiwerten Vierfach-Umschalter von "inLine", der immerhin DVI bis 1920x1200 umschalten kann, mit meiner Logitech-Maus und ihren Zusatzfunktionen klarkommt und zwei Monitore ansprechen kann (einen via DVI, den anderen via VGA). Qualitativ ist der allerdings unterirdisch, meinen AMD-Linux-Internetrechner (der, mit dem ich gerade schreibe) erkennt er quasi nur, wenn der Aschermittwoch auf einen Freitag fällt und recht häufig muss ich mehrfach umschalten (hin und her und her und hin), damit wirklich Maus und Tastatur gehen ...

Warum ich ihn trotzdem nutze? Nun, immerhin kann ich damit die vier Rechner an meinem Hauptarbeitsplatz im Dual-Monitor-Betrieb gleichzeitig nutzen, wenn auch mit den genannten Hürden ...

Eigentlich liegt auch ein Aten CS1784 einsatzbereit herum, allein, ich bin zu faul und der 1784 böte ja keinen Dual-Monitor-Betrieb.

Also warte ich lieber auf einen 4K-Monitor, dann brauche ich sowieso einen neuen Umschalter ... jedoch ... hast du schon einen herkömmlichen KVM-Switch gesehen, der 4k umschalten kann und weniger kostet als ein Mittelklasse-Pkw?

Wahrscheinlich werde ich entweder einen Monitor mit vier umschaltbaren Eingängen oder einen Matrix-Umschalter wie den Digitus DS-50304 erwerben. Dazu einen herkömmlichen KVM-Switch für Maus, Tastatur, Drucker und so. Okay, dann muss ich zum Umschalten immer zwei Tasten betätigen, aber was soll's? Hauptsache die Rechner sind parallel nutzbar.

Aber das alles hilft dir so viel wie mildes Klima dem Ertrinkenden, und der Grund, warum ich hier Buchstaben verteile ist auch eher der, dass ich dich fragen wollte, ob du denn die ganzen Konfigurationsmöglichkeiten des CS692 durchprobiert hast. Auf Seite 15 des "Handbuchs" werden sie ja detailliert beschrieben: http://de.aten.eu/download/download_m.php?modelNo=CS692

Aten KVM-Switches sind für ihre hohe Qualität bekannt, und wegen ihrer Emulationstechnologie gefürchtet. Denn diese führt ein gewisses, schwer zu durchschauendes Eigenleben. Oft arbeiten die Switche besser, wenn man die Emulation deaktiviert (bei der Tastatur Taste "N" und "Enter"), aber überhaupt sollte man einfach alle Möglichkeiten mal durchspielen ...

Hast du schon getan? Hab' ja gesagt, dass meine "Antwort" nix taugt.

Hast du noch nicht getan? Na, denn aber man tau ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community