Frage von JultheDemon, 40

Welchen i7 nehme ich?

Hallo liebe Community!

Ich habe vor einer Weile von einem Laptop auf einen Desktop gewechselt (meiner sollte wohl eher Nexttodesk heißen weil er einen Ehrenplatz neben dem Tisch hat :D). Ich habe einen "alten" prebuilt HP Pavillion ausgeschlachtet und Gehäuse, Netzteil und Grafikkarte erneuert. Nun kommt der schwierige Teil. Was Grafikkarten angeht bin ich sehr gut informiert, aber was Prozessoren, Mainboards und CPU-Lüfter angeht habe ich nicht viel Ahnung.

Mein jetziges System: AMD A10-6700 HP Mainboard (mini ATX, keine Ahnung welches genau) Stock CPU-Lüfter 1x 8GB DDR3 Ram Riegel (jetz die neuen Sachen) Be Quiet! Pure Power L8 80+ Bronze (530 Watt) 1x Powercolor R9 390 Asus Xonar Essence STX (für meine Studiokopfhörer)

Ich würde gerne einen i7 einbauen, da die meisten sehr Energiesparend sind und bestimmt für 4-5 Jahre reichn werden. Habt ihr Vorschläge für eine CPU (Skylake? Haswell?) und welches Mainboard mit welchem Ram? DDR4? Reicht mein Netzteil?

Danke schon einmal für Antworten :D

Antwort
von AnnaRisma, 36

Hallo JultheDemon,

mit DEM Nick könnte man schon vermuten, dass du dich mit Grafikkarten auskennst ... ;-)

Intel hat ein merkwürdiges "Problem" bei seiner Core-i-Serie ... Waren die Vertreter der ersten Generation noch ziemliche Stromschlucker und teilweise etwas flügellahm, geriet die zweite Generation fast schon "zu gut" für die aufgerufenen Preise, weshalb Intel die Preisschraube schnell nachjustierte. Ich hatte Glück und erwischte seinerzeit einen i5-2500K zum "Einstandspreis" von 150 Ocken, dachte zwar zuerst, "Na, da werde ich mich in ein paar Wochen, wenn der Preis auf 130 Euro gefallen ist, aber ärgern ..." - Pustekuchen, der Preis stieg!

Warum? Nun, die Antwort lautet "AMD". Erst litten die unter den nicht ganz sauberen Konkurrenzmachenschaften von Intel und dann unter der Unfähigkeit ihrer eigenen Entwickler, Hauptprozessoren zu bauen, die nicht an eine gewöhnliche Herdplatte erinnern (teilweise werden bei den schnellen CPUs "Verbrauchs"werte deutlich über 200 Watt (!) gemessen - wie soll man das ohne Hörsturz auf die laut AMD vorgeschriebenen gut 60 °C kühlen?

Folglich musste Intel also keinerlei nennenswerte Anstrengungen unternehmen, um seine Pole-Position zu verteidigen. Alle weiteren Generationen sind nur marginal schneller und bei genauem hinsehen eigentlich gar nicht. Denn erhöhe ich die Taktfrequenz oder den Multiplikator meines 2500ers, erhalte ich ähnliche Leistung bei vergleichbarer (oder unerheblich höherer) Verlustleistung.

Warum also werde ich dir gleich zum Kauf eines aktuellen Intel-Prozessors raten? Nun, eigentlich empfehle ich nie, aber völlig unverbindlich: Die Computertechnik bleibt ja nicht stehen. Oft werden künstlich Inkompatibilitäten "eingebaut", sodass man mit der aktuellen Technik immer auf der sicheren Seite ist.

Das Maß der Dinge ist derzeit der i5-6600K. Wer weniger Geld ausgeben will, greift zum i5-4570, landet somit aber wieder beim Sockel 1150 und eben nicht beim aktuellen 1151 ... wer mehr Geld vernichten will, gehört nicht zu meinen "Sphären", das soll ein anderer beantworten ...

Kommentar von JultheDemon ,

Sehr gutes Kommentar, danke :D

Ich habe mich dann nun entschieden den i7-6700k zu ordern. Ich bräuchte etwas mehr Leistung für mein System (die UE4 vernichtet meinen kleinen A10 gnadenlos :C ).

Ich muss mir nur noch ein Mainboard aussuchen. Vorzugsweise eines in dem ich meine 3 Slot Grafikkarte und meine PCIe Soundkarte unterkriege.

Kommentar von Techpack ,

Endlich sagt es mall jemand! 

Antwort
von compu60, 40

Für einen Intel Prozessor brauchst du ein neues Mainboard mit passendem Sockel für die CPU die du dir kaufen willst und eventuell neuen Ram. Kommt ja auch darauf an wieviel Geld du Ausgeben willst.

Kommentar von JultheDemon ,

Das wusste ich schon, es geht nur darum welchen i7 ich mir holen sollte. Ein Skylake? Oder dann doch lieber nen i7 4430k oder wie die Reihe heißt, darum ging es mir.

Kommentar von compu60 ,

Dann nimm einen Intel Core i7-6700K, 4x 4.00GHz. Und es gibt nur einen i5-4430K.

Kommentar von JultheDemon ,

Ich kenne mich wie gesagt noch nicht so ganz mit Prozessoren aus, ich eign mir gerade wissen an. Danke für die Empfehlung und die Aufklärung des Missverständnisses.

Antwort
von Michael051965, 29

Hier eine kleine Hilfe.

http://www.prozessorvergleich.org/

Kommentar von JultheDemon ,

Sehr gute Seite, danke für den Link :D

Nur leider sind die Skylakes noch nicht dabei.

Dein Profilbild errinnert mich stark an meinen Onkel, nur der Wohnort und die Arbeit passt nicht ganz :D .

Kommentar von Michael051965 ,

Wo wohnt denn dein Onkel ?

Kommentar von JultheDemon ,

Osterweddingen, in der Nähe von Magdeburg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community