Frage von fragesteller, 3

Welche vorteile brächte umstieg win7 64 auf win 8?

Hier erstmal mein system: Intel I5 4670K, gtx 660, 8GB DDR3, 2 SSDs, 2 HDDs über einen 46zoll samsung HD LED TV als monitor. Hab im moment win 7 64bit drauf, bin aber so zufrieden. Spiele hauptsächlich. Bei mir liegt aber noch ein windows 8 64bit herum. Was brächte mir ein umstieg auf dieses? Oder besser 8.1? Kenn mich mit win 8 so gut wie net aus...

Antwort
von NerdyByNature, 1

Die Defragmentierung der SSD ist auch in Win7 Pro ausgeschaltet!

Welche Vorteile Du hast wenn Du umsteigst von Win 7 auf Win 8. Ja, ungefähr -100 Vorteile, geschätzt, könnten auch -1000 sein.

Bleib bei Win7 Pro und tue Dir und Deinen Nerven nicht den Umstieg auf Windows 8 an. Warte darauf, bis es Win 10 SP1 gibt, dann lohnt sich ein Umstieg. Win 7 wird noch bis 2020 mit Sicherheitsupdates versorgt, also noch genug Puffer bis zum nächsten stabilen und guten Release einer Windowsversion!

Was passt Dir denn nicht an Win7 Pro? Wenn alles gut ist dann gilt nach wie vor der alte Leitsatz:

Never touch a running System!

Lieben Gruß,

NerdyByNature

Kommentar von NerdyByNature ,

Sollte es nicht automatisch gehen, so ist das ganz einfach zu bewerkstelligen die Defragmentierung der SSD zu deaktivieren.

  • WINDOWSTASTE+E
  • Mit rechter Maustaste auf die SSD Platte -> Eigenschaften
  • Registerkarte TOOLS auswählen und auf "Jetzt defragmentieren" klicken. 
  • "Zeitplan konfigurieren" (steht oben)
  • "Datenträger auswählen" und den Haken vor der SSD entfernen
  • Mit OK bestätigen

Fertig ist die Laube...

Geht allemal schneller als WIN8 zu installieren und schont dazu noch die Nerven ;)

http://praxistipps.chip.de/windows-7-ssd-optimieren-so-gehts_12559

Antwort
von MichiruKaio, 1

Ich würde sagen, dass es dir maximal insofern etwas bringt, dass du bestimmte Eigenheiten von Windows 8 bzw. 8.1 kennen lernst. Wovon dir manches in Windows 10 begegnen wird.

Nachdem Windows 10 im ersten Jahr jedoch für alle User von Windows 7 und Windows 8 / 8.1 kostenfrei sein wird, würde ich eigentlich eher direkt darauf wechseln, wenn überhaupt. Dann ist halt mehr neu, man reduziert das meckern aber auf eine Version des Betriebssystems. XD

Manche Leeks sehen was die Icons angeht zwar sehr gewöhnungsbedürftig aus. Aber genau genommen wird MS es wohl niemals jeden recht machen. >>

Irgendwie bin ich kein Fan des Flat-Designs, was es seit WIN 8 gibt.

Kommentar von Fletammig ,

bin auch kein Fan vom Aussehen des 8er

Kommentar von MichiruKaio ,

Ich auch nicht, zwar hätte ich als Student die Win8 Version kostenlos bekommen. Mir ist das System aber zusehr auf einen Touch-PC ausgelegt.

Für mich war Win8 mehr der Versuch ein OS für Touch zu machen als eines für Touch und normalen Desktop-PC. Daher hoffe ich, dass dies bei Windows 10 auch geglückt ist. ^^

Der Wechsel zu Windows10 kurz nach dessen Erscheinen würde auch eher daher kommen, da es im ersten Jahr kostenlos ist. ^^ Wobei ggf. werde ich abwarten ob Office2010 noch läuft. Nachdem OneNote2013 (kostenfrei erhältlich) nur über Cloud läuft und ich die Wolke verabscheue .... na ja wäre dies wohl der Punkt es nicht zu nehmen.

Hinsichtlich des Designs ... yeah ich mag das Flat-Design mit den Kacheln auch nicht sonderlich. Für die Icons gibt bzw. gab es ja immer die Möglichkeit sie zu wechseln. ^^

Antwort
von FaronWeissAlles, 1

Never change a running system.

Wenn es keinen Grund gibt würde ich nicht wechseln, unabhängig davon wie gut oder schlecht Win8 ist.

Windows 8 ist ressourcenschonener, was zu schnelleren Systemstarts führen kann bzw. etwas mehr Leistung deines Systems. Aber ist halt von der Bedienung gewöhnungsbedürftig. Für Touch ok, aber im Bezug auf Maus und Tastatur ist es unkomfortabler in den Augen vieler (mich eingeschlossen).

Antwort
von Pr0fessor, 1

Win8 bzw. 8.1 hat ein besseres Speichermanagement was eine geringere RAM-Auslastung zur folge hat, des weiteren wurde der explorer stark überarbeitet und der Taskmanager erweitert. Du hast dann zwar einen Startbildschirm anstatt eines Startmenüs aber daran gewöhnt man sich sehr schnell. Meine persönliche Meinung ist dass der Startbildschirm doch viel übersichtlicher ist und man Programme auch besser Sortieren kann was mir sehr gut gefällt...

alles in allem würde ich Win8 doch sehr empfehlen.

Antwort
von mrcmck, 1

Dass die Defragmentierung für SSDs abgeschaltet ist. Du kannst aus dem Store Apps downloaden. Aber das Startmenü must du mit Classic Shell nachinstallieren.

Kommentar von NerdyByNature ,

Geht in den meisten Fällen automatisch, soweit ich weiß, wenn nicht dann geht das auch super manuell auszuschalten ;)

Antwort
von Fugenfuzzi, 1

Welche vorteile brächte umstieg win7 64 auf win 8?


Gar keine ,eher mehr Nachteile als Vorteile. Und das Kommende Windoof 10 tut sein Übriges dazu. Wer nicht Gezwungen werden will das zu verwenden was Microsoft vorschreibt ,dem bleibt nichts anderes übrig als auf eine Linux Distribution zu wechseln. Damit Fährt man besser und vor allem 98% aller Linux Distributionen sind kostenlos ! 



Kommentar von Dingo ,

Glaubst ernsthaft mit ner Gehirnwäsche bringst den Leuz irgendwas bei?

Windows 10 ist voraussichtlich die finale Version und gerade die wollen viele User haben obwohl Bill Gates ja erneut reichster Mann der Welt geworden ist. Solang nicht der Ku Klux Clan daran verdient ist s ok wenn Win11 auf den Markt kommt werde ich eventuell ääh, und unter Umständen, vielleicht und nur möglicherweise Linux ääh äääh wieder nicht benutzen :XD


DH für gar Keine!

Kommentar von Fugenfuzzi ,

Glaubst ernsthaft mit ner Gehirnwäsche bringst den Leuz irgendwas bei?

Das kann ich dich eher Fragen Dingo . Windoof will mittlerweile keiner mehr seit dem Fiasko von Windoof 8 und Windoof 8.1 . Weltweite Verkaufszahlen die weit derer von Windoof XP/7 hinterher hingen Belegen das ! 

Und 3% der Pc Nutzer die Weltweit windoof 8/8.1 nutzen können müde belächelt werden gegenüber der Masse die Windoof 7 bzw. Linux nutzt !

Windows 10 ist voraussichtlich die finale Version und gerade die wollen viele User haben

Schonmal die Kommentare der Anwender in diversen Foren gelesen ? , Vermutlich nicht denn sonst wüsstest du das die Masse GEGEN Windows 10 ist. Aber man kann ja jeder anderer Meinung sein ich jedenfalls kann nur über deine immer wieder Schmunzeln.

Selbst dir könnte man einen Fiat 500 als einen Mercedes AMG Verkaufen und du würdest das nicht merken.

obwohl Bill Gates ja erneut reichster Mann der Welt geworden ist.

Glaube niemals einer Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.

Es gibt Menschen die in der Wirtschaft nicht auftreten und noch reicher sind als B.G. . B.G steht nur in der Liste weil er bekannt ist ,das wars auch schon. Aber immer wieder amüsant das Leute auf Gefälschte Statistiken reinfallen 

wenn Win11 auf den Markt kommt werde ich eventuell ääh, und unter Umständen, vielleicht und nur möglicherweise Linux ääh äääh wieder nicht benutzen :XD

Wie ich schon  geschrieben hab. Dir kann man nicht mehr Helfen da du uneinsichtig ,Unflexibel und Stur bist. Erst wenn dir das Wasser bis zum Hals steht und alle anderen Bereits was anderes Nutzen als du selbst wirst du endlich diene Meinung ändern. aber solange Windoof Exisitert und Supportet wird. Werden wir einen Dingo sehen der unfähig ist und sich auch damit brüstet ein Sturer nur Windowianer Lemming zu sein !. 

Kommentar von NerdyByNature ,

Ich finde auch, dass Linux mittlerweile eine verdammt gute Alternative darstellt. Du hast alles, was das Herz der normalen Anwender begehrt! Brauchst Dir keine Sorgen machen wegen Viren, Ransomware und co, bekommst immer Sicherheitsupdates, Alle wichtigen Programme kostenfrei und das System läuft und läuft und läuft. 90% aller Normalanwender bräuchten kein Windows und würden mit Linux erstens günstiger und zweitens besser fahren!

Kommentar von Fugenfuzzi ,

Ich finde auch, dass Linux mittlerweile eine verdammt gute Alternative darstellt.

Das War es schon länger . Nur Dank Ubuntu und Co  haben wir das einem Milliardär zu Verdanken der Linux soweit Populär gemacht hat das viele es kennen. Mehr als vor 5-7 Jahren. Das Hauptproblem ist der Einzug auf dem Desktop. Auf Servern hat es schon Jahre zuvor  erfolgreich Windoof als Server Betriebssystem verdrängt. 95% aller Server ( auch Kritische Bereiche mit eingeschlossen) arbeiten mit einer Linux Distribution. Würde man Komplett Linux Weltweit Verbieten wäre das Chaos Perfekt. Aber würde man heutzutage Windows weltweit verbieten wäre die Hochburg der Jammernden in Deutschland zu finden da dort die Windoof Hochburg ist. In vielen anderen Bereichen Weltweit findet man mehr Linux im Einsatz als Windoof. Selbst auf Stand Alone DVD oder BD Playern kann man eine angepasste Linux Distri vorfinden.  Auf Smartphones dank Android Ist es dort das Monopol. auch nur das mal so nebenbei erwähnt. 


Du hast alles, was das Herz der normalen Anwender begehrt! Brauchst Dir keine Sorgen machen wegen Viren, Ransomware und co, bekommst immer Sicherheitsupdates, Alle wichtigen Programme kostenfrei und das System läuft und läuft und läuft. 90% aller Normalanwender bräuchten kein Windows und würden mit Linux erstens günstiger und zweitens besser fahren!

Das traurige ist das die meisten Windoof Nutzer mittlerweile es als gegeben Nehmen wenn man denen mal was als Problem Meldet oder mal ein Sicherheitsupdate das 15 oder 17 Jahre braucht  zu fixen. Keine S...  Interessierts welche Daten bereits findige Hacker und Cracker unter Windoof gesammelt haben ohne das ein Anwender davon weis. Die Sicherheitslücken von Windoof  ,selbst normale Probleme die vorhanden sind, ziehen sich oftmals bis in die Anfänge von Windoof zurück ,aber es stört keinen weil die meisten es als gegeben hinnehmen und es Akzeptieren das es Normal ist für eine Software zu Bezahlen deren Support alles andere als zufriedenstellend ist . Der Beweis das es auch kostenlos geht zeigt Linux nur viele Windoof Anwender sind schon so geblendet  das sie meistens schon Meinen das wenn sie an einen PC denken zwangsläufig auch an Windoof denken. Sie kennen ja nix anderes.

Die Predigten die man macht und auch die Vorteile die in Linux stecken, überwiegen  im Vergleich zu Windoof. Nur wer nix anderes kennt , wie soll er dann Linux verwenden ? 

Das ein zigste was man machen kann ( und das siehst auch hier Nerdy)  Immer und immer wieder Predigen und die Wahrheit schreiben . Solange bis auch der sturste Windoof Nutzer erkennt das außer Windows noch was anderes gibt. Ich vermute mal das Dingo eine Fritz Box zu hause sein eigen nennen kann. Nur er würde Ausflippen wenn er wüsste das darauf ein Linux arbeitet :-) Selbst die T-Online Speedport Router besitzen eine angepasste Linux Distri drauf. Wenn Dingo alles was mit Linux arbeiten würde bei sich Deaktiveren würde, wäre er gar nicht mehr erreichbar :-) 

Auf vielen Anderen Bereichen hat Linux bereits das Monopol errungen ,Trotz allen Gegnern die versucht haben Linux schlecht zu machen.

Man kann so von einem Teilerfolg schreiben und Dank AMD/ATI die Mantle bald in Linux Implementieren wollen , bleibt dann auch Abzuwarten wie das User Verhalten dann auf Linux wirkt. Den Letzten Patzer den sich u.a. auch Nvidia mit der GTX 970 geleistet hat zeigt auch deutlich das die Leute so Unflexibel in der EU geworden sind das Sie das schon gar nicht mehr Stört. In den USA aber haben sich viele zu einer Sammelklage zusammengerafft und es bleibt auch hier abzuwarten wie das Urteil dazu gegen Nvidia ausfällt. Wie du sehen kannst liegt die eigentliche Problematik in D bei den Langjährigen "Fenster" Nutzern :-)


Kommentar von MichiruKaio ,

Und ihr glaubt tatsächlich, dass ein Standard Windows User zu Linux wechselt nur da ihr das System schlecht macht?

Linux mag durchaus ein super System sein insbesondere für Entwickler.

Der Standard User von Windows hat aber von CMD und Co keine Ahnung. Er will seine Programm Fenster. Guckt bei Spiele-Software ob es für sein Betriebssystem geeignet ist und da stehen in der Regel hauptsächlich nur Windows Editionen und ggf. noch Mac.

Übrigens gibt es da nen kleinen Spruch:

Microsoft weiß viel. Facebook weiß mehr. Google weiß alles.

Microsoft sendet Daten über ihren eigenen IE. Da will ich oft nicht wissen was da alles geschickt wird. (weiß viel). Facebook weiß natürlich welches System man verwendet. Dank der freizügigen User weiß es oft sogar mehr als Microsoft selbst abfängt. Und Google? Tja wie viele Android Smartphones und User gibt es die eines von Googles Angeboten nutzen? Unabhängig ob den Browser, die Suchmaschine, Videoportal oder eines der unzähligen anderen. (Google+ ausgelassen...)

Antwort
von Fletammig, 1

Tja, scheinen ja einige von dem 8 begeistert zu sein.

Habe heute etwa 10 DVD-Rohlinge (Sicherungen) hintereinander unter 8.1-64bit gebrannt. Dann konnte ich zuerst ein Proggie nicht mehr starten - nach dem ausschalten startet das von MS hochgelobt 8.1 einfach nicht mehr. Die anderen Rohlinge kann ich mir erst mal verkneifen.

Soviel zu den Vorteilen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community