Frage von LittleArrow, 21

Welche Software verschlüsselt Dateien und löscht diese bei x Fehlversuchen, diese Dateien zu öffnen?

Ich möchte bestimmte, noch zu verschlüsselnde Dateien mit dem gesuchten Programm gerne vor dem unbefugten Zugriff dauerhaft schützen, falls z. B. mal der Laptop oder PC gestohlen wird. Der Verschlüsselungsstandard sollte schon mindestens AES 256 sein, aber dennoch wäre ich an einem Selbstzerstörungsmodus interessiert, wenn z. B. 5 vergebliche Entschlüsselungsversuche gemacht wurden. Die Fehlversuchsanzahl sollte der vom Benutzer eingegeben werden können

Welche Software bietet solchen Schutz?

Oder ist diese Idee Unsinn, weil die verschlüsselten Dateien vor dem Öffnungsversuch (von Experten) anderweitig zunächst gesichert werden und dann stets wieder "in frischem, unverbrauchten Zustand" rückgesichert werden können?

Antwort
von FaronWeissAlles, 18

Das wäre nur so lange ein "Schutz" wie

  • der Nutzer, dier das Passwort nicht kennt, nicht weiß dass das Programm eine solche Funktion hat
  • es keine andere Software gibt die das Dateiformat versteht und die Funktion nicht hat
  • die Datei gelöscht werden kann 
  • es keine Kopien der Datei irgendwo existieren
  • die Konfiguration der Software ebenfalls passwortgeschützt ist (sonst könnte man das Intervall einfach hochsetzen) bzw. die Datei muss veränderbar sein (Schreibrechte)
  • das Programm eine sichere Löschmethode verwendet und o.g. Punkte erfüllt sind

Höchstens für ein Premium-Laie würde das funktionieren. Und ich denke genau wegen diesen Problemen gibt es meiner Meinung nach kaum bis keine Software die diese Funktion bietet.

Kommentar von LittleArrow ,

Herzlichen Dank für Deine weitergehenden Entwicklungsüberlegungen.

Ich weiß zwar nicht, was ein Premium-Laie ist, aber Du wirst das bitte noch erklären.

Kommentar von FaronWeissAlles ,

Ich weiß zwar nicht, was ein Premium-Laie ist

Jemand der grade so den PC bedienen kann - also noch weniger mit dem Computer umgehen kann als Otto-Normal-Verbraucher (Laie)

Antwort
von DrErika, 21

Du hast dir die Antwort schon selbst gegeben.

Kommentar von AnnaRisma ,

Trotzdem ist die Frage gut und bekommt von mir ein PH! (musst nicht traurig sein, liebe Erika, DU natürlich auch ...).

Selbstverständlich wird ein professioneller Schurke (der z. B. bei der NSA und/oder der Mafia arbeitet) immer von Kopien ... aber immerhin, die Ehefrau wäre damit schachmatt ...

Mich wundert ohnehin schon seit Jahrdutzenden, dass man immer noch mit Programmen, die der Reihe nach Passwörter probieren, bis das richtige gefunden ist, in Systeme/Programme/verschlüsselte Dokumente etc. einbrechen kann. Gerade hier wäre eine sinnvolle Abwehrmaßnahme, dass sich das Dokument nach dem x-ten Versuch selbst zerstört (das eigentliche Original befindet sich natürlich als CD im Wäscheschrank ...).

Aber eine Antwort habe ich leider nicht (beschäftige mich nicht sonderlich mit Sicherheitsfragen, meine Lösung lautet nach wie vor: MIT INTERNETZUGANG NUR Spielereien, alles andere OHNE!), deshalb hier auch keine Antwort, sondern nur ein Kommentar ...

Kommentar von LittleArrow ,

AnnaRisma, wenigstens ein Kommentar, der die Problematik (auch humorvoll) zu würdigen weiß. Ich hätte natürlich lieber noch eine hilfreiche Antwort:-)

Kommentar von DrErika ,

Ich habe den Seitenhieb zwar vernommen, nehme ihn aber nicht an. Wenn du immer noch nicht einsiehst, dass die prinzipielle Idee eben falsch gedacht ist, ist dir eben nicht zu helfen.

Antwort
von HansSch, 4

1. vernünftiges Passwort.
2. Laptop Kette.

3. Fingerabdruckscanner

und , oder einen GPS Tracker installieren, damit kannst du bei Diebstahl die Daten auch aus der Ferne löschen.




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten