Frage von Crank4, 22

Was ist EnergyCut?

Hallo! Windows hat mir letztens empholen(bei der Taskleiste, bei Probleme beheben) Lenovo Energy Management zu instalieren. Ich weiß natürlich, dass dieses Programm etwas mit dem Akku zu tun hat, aber was macht dieses Programm genau und ist es denn wichtig?

Antwort
von NerdyByNature, 22

Huhu Crank4,

nein, es ist nicht nötig dieses Programm zu installieren. Es ist nicht Bestandteil des Betriebssystemes. Meines Erachtens auch ein Teil der ganzen Bloatware, die so fertige Systeme immer wieder mitbringen. Damit meine ich die ganzen unnützen Programme, die per Werksinstallation mit installiert werden. Braucht kein Mensch, verbrauchen Platz und machen wenn dann Ärger... Außerdem sind das auch beliebte Angriffsziele von Trojanern. Die tarnen sich gerne als EnergyManagement und co... Sieht so schön unauffällig aus :)

Bei einer Neuinstallation, ob in Laufzeit oder bei Neukauf empfehle ich grundsätzlich eine reine Installation des Betriebssystems (also keine Wiederherstellung der Recovery). Vorher sollte man sich allerdings die Treiber für sein System auf der Herstellerhomepage herunterladen. Chipsatzreiber, Grafik, Sound, Netzwerk, WLAN, gegebenfalls Bluetooth und Webcam. Die ganze Zusatzsoftware die angeboten wird braucht wiederrum kein Mensch... Also einfach nur die Treiber... Wenn man sich nicht ganz sicher ist was nun wichtig ist und was nicht, dann gibt es Foren wie Sand am Meer, in denen man mit Sicherheit Antworten erhält. Oder Du rufst einfach den Support des Herstellers an und fragst den!

Windows lässt sich überall offiziell herunterladen. Einfach auf DVD brennen und installieren. So ist sichergestellt, dass man keinen Schwachsinn auf seiner Platte hat, außer Windows eben, also nur den notwendigen Schwachsinn :D

Ich hoffe ich konnte Deine Frage beantworten, falls noch Fragen offen sind, dann her damit...

Lieben Gruß,

NerdyByNature aka Daniel Kramer

Kommentar von Fugenfuzzi ,
Windows lässt sich überall offiziell herunterladen. 

Stimmt so nicht ganz. Illegal ist das korrekt ,legal aber nicht. Viele Windows Lizenzen werden oft nur mit Medium zusammen verkauft was auch so korrekt ist. Es gibt Windows Versionen die Ohne Lizenz sich aus dem Internet ziehen lassen aber wer weis was da an Schadsoftware drin ist wo ein Anwender nichts davon weis ? Jedenfalls ist es immer noch die sicherste Variante sich das Betriebssystem auf einem Datenträger (Mediium) zu Beschaffen. Wahlweise CD oder DVD.

Man hat es dann immer Parat und wenn es mal klemmt kann man dann immer wieder darauf zurückgreifen. Eine Iso Datei kann schnell beschädgt werden und dann ist das Geheule / Gejammere groß.

außer Windows eben, also nur den notwendigen Schwachsinn :D

Naja Das Windows schwachsinnig ist ,da könnte ich mir dir einer Meinung sein ,das es "notwendigen schwachsinn " enthält ebenfalls :-)

Kommentar von NerdyByNature ,

Huhu Fugenfuzzi :) Er kann ja auch freundlich ;)

Klar, das ÜBERALL war etwas überschwenglich. Ich meine damit natürlich aus den hoch offiziellen Downloadquellen von Microsoft selbst und nicht irgendwelche zusammengestellten Warez Versionen ala MadMax usw. Das die Lizenz dazu vorliegt nehme ich einfach als gegeben an. Ansonsten wird sich Windows halt deaktivieren, wenn man der Shellbefehle nicht mächtig ist und das bis zu 6 Monate(?) verzögern kann. Ich bin grundsätzlich dafür Software zu kaufen, ist ein Haufen arbeit diese zu entwickeln, das haben die Jungs und Mädls schon verdient. Ansonsten gibt es auch alles als Freeware Varianten für die Schwaben unter uns :)

Kommentar von Fugenfuzzi ,
Klar, das ÜBERALL war etwas überschwenglich. Ich meine damit natürlich aus 
den hoch offiziellen Downloadquellen von Microsoft selbst und nicht irgendwelche 
zusammengestellten Warez Versionen ala MadMax usw. Das die Lizenz dazu 
vorliegt nehme ich einfach als gegeben an

Herr Kollege

Glauben heißt nicht wissen :-) . auch wenn es noch so "Hochoffizielle" Quellen sind. vor Schadsoftware kann man sich unter Windoof nicht Schützen. Egal wo man zieht weis man nicht zu 100% welcher Server was drauf hat Worrüber man seinen Download gerade macht. Daher immer noch Nach wie vor Überzeugend --> Medium.

Ansonsten wird sich Windows halt deaktivieren, wenn man der Shellbefehle 
nicht mächtig ist und das bis zu 6 Monate(?) verzögern kann.

Wollen wir wieder guter Anwender ,böser Anwender spielen ? Anleitungen hast Gott sei dank hier nicht erwähnt. aber alleine der Hinweis reicht aber auch schon :-)

Ich bin grundsätzlich dafür Software zu kaufen, ist ein Haufen arbeit diese zu entwickeln, das haben die Jungs und Mädls schon verdient.

Den Zwang den Leuten aufzuerlegen für etwas zu Zahlen halte ich für schlichtweg unnütz ,übertrieben und schwachsinnig.

Wenn man eine Software Nutzt sollte man auch die Chance haben diese Zu testen .nicht als Trial oder Shareware bzw. Begrenzte Zeit sondern als Vollversion. Ist jemand davon Überzeugt ,zufrieden oder findet es ok ,kann er eine Spende an den Programmierer schicken ( Donate Button auf der Webseite) . Ist allemal besser als den Leuten den Kaufzwang aufzuerlegen .denn das schreckt generell ab. Aber heutzutage muss auch gute Software nichts kosten. Dank Open Source und Gnu Licence entwickeln viele zig Tausende Leute an Software Weltweit . Und Obendrein sind es mehr als Microsoft Mitarbeiter hat. Daher bin ich Verfechter der Kostenlosen Software die man Nutzen kann.

Ansonsten gibt es auch alles als Freeware Varianten für die Schwaben unter uns :)

Naja wenn das die Linux Communitiy liest ,würdest auf der Roetn und schwarzen Liste gleichzeitig stehen und kein versteckt der Welt würde dich vor dem auffinden der Linux Nutzer schützen :-) Scherz Beiseite. die heutigen Linux Distributionen haben mitunter den Sinn und Zweck Kosten zu Senken. würde man alle Software Legal kaufen die man braucht wäre man schnell eine arme S*u . wenn ich schon alleine an Adobe Photoshop denke oder an die Platinen Entwickler Software Eagle ( nur mal um ein paar Beispiele zu nennen) dafür kann ich mir Locker einen neuen Pc zusammenbauen. Der Nachteil ist auch das dann die Software wegen der Lizensierei jedes Jahr neu kaufen muss. Ein Faß ohne Boden wo ein Normal verdienender Mensch schnell reinfällt. Und wer hat schon lust alle Jahre drei bis vierstellige Eurosummen auszugeben nur weil es die Progger verdient haben diese Software herzustellen ? Daher ist auch mitunter mein Grund das die Software ( auch Betriebssysteme ) kostenlos sein sollten. Wenn der eine das nicht machen will macht es eben der andere.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten