Frage von soonic, 25

Was ist die rchtige Ram Bezeichnung?

Ich möchte meine Ram auf 16 gb aufrüsten. Auf dem jetzigen steht: DDR 3 4GB 1600 Long Dimm.

Auf dem Board steht: Dual Channel DDR3 2600+

Nach welcher Angabe soll ich mich richten?

Antwort
von FaronWeissAlles, 19

DDR3

Dein jetziger RAM hat 1600Mhz als Speichertakt, das Board unterstützt scheinbar 2600 aufwärts (das vermute ich jedenfalls aus deiner Angabe, mit einer Modellbezeichnung von Board und RAM könnte ich das bestätigen).

Man muss aber dazu sagen: Diese 2600Mhz+ gibts nicht out-of-the-box. DDR3 läuft normalerweise auf 1600Mhz oder 1333Mhz, das ist auch das was von der CPU offiziell unterstützt wird. Alles darüber (1866Mhz aufwärts) sind Taktraten bei Übertaktung des RAMs. D.h. wenn du nicht vor hast den RAM zu übertakten (z.B. mithilfe der XMP-Profile) wird jeder RAM den du reinsteckst höchstens mit 1600Mhz laufen.

Damit dein neuer RAM kompatibel ist muss du i.d.R. nur darauf achten dass es DDR3 DIMMs sind (nicht verwechseln mit DDR3 SO-DIMM, das ist Notebook-Speicher der nicht passt). Um sicher zu gehen kannst du einen Blick auf die QVL des Mainboard-Herstellers werfen, welche DDR3-DIMMs mit dem Board vom Hersteller bereits getestet wurden. Die Liste findest du auf der Herstellerwebseite des Mainboards bei den Dokumenten deines Modells. Aber wie gesagt, normalerweise funktioniert das bei herkömmlichen RAM, problematisch ist es eher im Serverbereich wenn es um ECC-RAM geht

Antwort
von Fletammig, 8

ich setze noch einen drauf: habe auch gedacht, DDR3-1600 ist noch (Speicher-)Norm. Aber mit 1600Mhz ist der Speicher auch schon übertaktet.

Natürlich muss man sich nach beiden richten, und den Niedrigeren Wert einstellen. Ausserdem sollte beim Speicher mehr als die Angaben darauf stehen, die du angibst. zB Spannung und Taktraten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten