Frage von dommi21,

Was für Viren gibt es bisher bei apple?

Hallo ich habe schon oft gehört dass apple inbezug auf Viren wesentlich sicherer und unangetasteter ist als Windows. Welche Viren gab es denn bisher bei apple? Und ist apple wirklich so wesentlich sicherer?

Hilfreichste Antwort von Avita,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es gibt inzwischen alle möglichen Schädlinge auch für Apple. Die wahren Zahlen werden von Apple manipuliert klein gehalten. Es gibt - das weiss ich ganz sicher aus meiner beruflichen Praxis - sogar interne Anweisungen an Apple-Mitarbeiter, das Problem zu verniedlichen und niemals einen Schädlig zuzugeben, sich selbst bei sicherer Kenntnis lieber unwissend zu stellen, um den Apple-Nimbus nicht anzukratzen.

Nicht geleugnet werden kann der z.Zt. bestehende Wettlauf der immer neuen "Schädlings-Erfinder" mit Apple. Dafür stehen die zunehmend notwendigen Sicherheitsupdates, die Apple anbieten muss.

Apple ist für die "Schädlings-Entwickler" inzwischen besonders ins Visier genommen. Teils, weil es immer mehr Apple-User gibt und die nicht zu den Ärmsten gehören (da kann sich das Ausspähen von Daten besonders lohnen), teils um Apple zu provozieren und zumindest bzgl. der Behauptung, Apple biete besonders hohe Sicherheit, vom sogenannten "hohen Ross" zu holen.

Fakt ist, dass die Apple-Schädlinge rasant zunehmen, Apple erst jetzt beginnt, das Problem halbwegs ernst zu nehmen, und Sicherheitsexperten für die nächsten Jahre einen enormen Zuwachs an Apple-Schädlingen erwarten, deren Aufkommen am Ende dem von Windows kaum nachstehen wird.

Die Zeiten, als Apple noch als absolut sicher gelten konnte, sind lange vorbei. Auch wenn einige hartgesottene Apple-Fans sich dieser Tatsache aus mir unverständlichen Gründen verschließen und bereit sind, dagegen die wildesten Streits anzuzetteln.

Einen interessanten Heise-Bericht (im Internet findest Du hierzu unglaublich viele) der noch recht aktuell vom 29.06.2011 datiert, verlinke ich Dir.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Schaedling-Mac-Defender-mutiert-an-Sicher...

Aus dargelegter Vertuschungstaktik kann Dir nicht genau geantwortet werden, "was für Viren" es bisher "bei Apple" gibt. Nur so viel: Es werden täglich mehr!

Antwort von Fugenfuzzi,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Linux hat noch weniger Viren als Apple und Linux ist Kostnelos , Mac OS / Windows kostet Geld ,wollte das nur mal so nebenbei Erwähnen !

Antwort von AndiFCB,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Apple ist auf jeden Fall mal sicherer als Windows etc. Das es für Linux so wenig Viren gibt, liegt einfach daran, dass es absolut keinen Komfort bietet.

Aber egal.

Für Apple gibt es einige Viren etc, aber weniger als für andere OSs. Das liegt auch an der Struktur des Betriebssystems. Wenn Du dir aber zum Beispiel Sophos-Antivirus installierst, das ist kostenlos, bist du gut gesichert. Man darf sich nicht immer in Panik versetzten lassen, uns weil computerbild etc. Panik schieben. Solange man im Internet skeptisch bleibt, kann man sich keinen Virus einfangen. Das geschieht nur durch die Naivität des Nutzers.

Antwort von cyber0106,
Kommentar von Fugenfuzzi,

Leider sind diese Informationen auf die du dich Beziehst reine Fakes. Laut Internationaler Viren DB gibt es mittlerweile über 60.000 Viren für Apple nur die wenigsten kennen die überhaupt !. Weil viele sich in trügerische Sicherheit wiegen.

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community