Frage von Addin 06.11.2010

Warum ist es erlaubt, dass man Lieder bei YouTube in mp3 umwandeln kann?

  • Antwort von Jensen10 10.05.2011

    Es ist legal, sich die Videos oder die Musik von YouTube für den Privatgebrauch runterzuladen. Das ist ähnlich, wie wenn man Musik aus Webradios mitschneidet, das ist ja auch legal.

    Als Tool kann ich dir Audials empfehlen:

    http://audials.com/de/anleitungzuraufnahmevonmusikvideosundfilmenvon/youtube.html

  • Antwort von Sobake88 17.04.2011

    Ja, man kann das schaffen Ich benutze für Video oder Audio - RipTiger Für Umwandlung - SoundTaxi!

  • Antwort von kbra01 07.11.2010

    Da ich selbst einen U-Tube-Account habe, mußte ich zwangsläufig die Statuten durchlesen. Prinzipiell ist alles illegal, was über das zeitsynchrone Streaming-Empfangen der angebotenen Inhalte hinausgeht. Alle Downloader sind somit strenggenomme illegal. Es dürfen nur videoverknüpfte Audioinhalte dargeboten werden, also Audio alleine ist ebenso unzulässig.

    Insofern ist die geseztliche Lage schon einmal völlig eindeutig.

    Auf der anderen Seite wird U-Tube für meine Begriffe auch bewußt von der "Musikindustrie" zu Werbezwecken durch Demo-Videos in Anspruch genommen, obwohl hier besondere Einschränkungen bezüglich des kommerziellen Nutzungsverhaltens gemacht werden.

    Es entbehrt also jeglicher Grundlage, wenn sich nun die "Musikindustrie" in diesem Zusammenhang beklagen sollte.

    Ferner ist ein MP3-Downloader niemals bei U-Tube selbst vorhanden. Die Videos sind in den meisten Fällen im flv- oder sonstigen Streaming-Format auf dem Server.

    Will man nun ein Audioformat in MP3 nutzen, muß man erst ein externes Konverterprogramm laden. Dies ist nun nicht mehr kostenlos.

    Ferner läßt die Tonqualität in den meisten Demo-Videos zu wünschen übrig. Meistens wird nur mono angeboten und nicht stereo, geschweige denn Dolby-Sorround. Auch sind Tonstörungen in Form von Klicks und sonstigen Artefakten an der Tagesordnung. Die ganzen Demo-Videos sollen also erst zum Kauf der DVDs oder CDs in besserer Qualität animieren.

  • Antwort von WOLFMOTHER 07.11.2010

    Die ganzen Downloader sind zwar legal aber wenn es um das Business geht, dann ist das ganz klar ein Nachteil für die Musiker. Die "Großen" der Branche dürften sich eigentlich nicht beschweren. Schaut man sich aber die Independent Bands und Musiker an, schadet das denen natürlich, denn die Verkaufszahlen steigen durch diese Downloads nicht. Die andere Sache ist aber die Qualität der Musik an sich. Ein "offizieller" digitaler Download liegt oft in einer höheren Datenrate vor, ist also qualitativ hochwertiger. Wenn man also die kleineren Bands und Musiker unterstützen will, sollte man die Musik auch regulär kaufen. Und damit meine ich nicht, die viel zu teuren CDs. Ich finde knapp 10 Euro für ein Album schon in Ordnung. Wenn man vorab ein neues Album hören will, kann man ja diverse Seiten im Netz nutzen, wie z.B. Myspace oder Soundcloud.

  • Antwort von koofenix 07.11.2010

    weil es auch musik gibt, welche legal kostenlos ist. hängt immer davon ab, unter welcher lizenz sie veröffentlicht wird. bei kommerzieller musik stellt sich immer wieder die frage nach dem schaden: hätte der 12jährige "rotzer", welcher sich die musik illegal runterzieht die cd gekauft wenn es kein youtube gäbe ? wohl kaum. also geht der schaden letztlich gegen null. dies will die gierige m-industrie aber nicht wahrhaben. bin aber trotzdem dafür, daß die musiker ihr geld bekommen sollen - so sie es verdienen.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!