Frage von althaus,

Warum bekomme ich immer Werbung, ohne daß ich die Webseite wechsle?

Ich surfe von einer Seite auf die andere, plötzlich fängt im Hintergrund eine MC Donalds Werbung zu schallen. Oder ich gehe auf ein bestimmtes Feld im Web und es kommt ein pop up mit einer Warnung, daß die Festplatte zu langsam sei oder irgend einer anderen Information. Wieso kann ich nicht ungestört surfen ohne daß Plötzlich irgend eine Webung auftaucht. Kann ich das unterdrücken? Wie geht das? Das Problem habe ich nur auf meinem Lenovo Y570. Mit meinem Netbook kann ich ungestört surfen, ohne das ich iregnd welche Werbung bekomme. Was ist mit dem Lenovo Y570 passiert? Habe ich ein Virus?

Antwort von sphxx,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hi!

Also, es ist grundsätzlich schon möglich dass sich dein Lenovo nen Schädling zugezogen hat. Die Bezeichnung für Störenfriede, die solche Popups einblenden, ist wohl "Adware".

Wenn du das genauer wissen willst - mach doch mal nen Systemscan mit "Malwarebytes Anti Malware" und evtl. auch noch mit "Spybot Search&Destroy" - es gibt auch noch andere brauchbare Tools um nen PC nach Viren durchsuchen zu lassen.

Wenn es sich um einen Schädling handeln sollte, dann stehen die Chancen nicht schlecht dass er so erkannt wird - und diese Programme versuchen dann auch ihr Möglichstes um so nen Störenfried wieder vom System zu entfernen.

 

Es muss aber nicht zwangsweise der Fall sein dass das an "Adware" liegt. Das Web ist voll mit nerviger Werbung - aber da gibts Abhilfe. Das Plugin "Adblock Plus" gibts für die geläufigen Browser - und sorgt dafür dass man weitestgehend von solcher Werbung verschont bleibt.

Ohne dieses Plugin würd ich selbst garnichtmehr im Web surfen wollen, ich erschreck immer sehr wenn ich mal an nen PC muss bei dem es dieses Plugin nicht gibt und ich dann mitbekomm wie schlimm diverse Webseiten eigentlich aussehen... ;-)

Ob Schädling oder nicht - das Plugin würd ich in jedem Fall künftig nutzen.

Grüße!

Kommentar von sphxx,

...und irgendwie hab ich die Links vergessen.

Adblock:

adblockplus.org

Malwarebytes:

de.malwarebytes.org

Spybot:

safer-networking.org/de/private/

 

Weitere Tools und Infos:

techsupportalert.com/best-free-spyware-and-adware-remover.htm
Kommentar von Flatratelps,

Warum Adblock? Ich kann zwar Verstehen, dass es auf einigen Internetseiten eifach zu viel Werbung gibt, aber gerade für kleine Internetseiten ist Werbung eine Wichtige Einnahmequelle, die ihnen damit genommen wird. Das ist dann für die so, als ob man selber für umsonst arbeiten würde.

Kommentar von eedan,

Man kann einzelne Seiten blocken bzw. freigeben, wenn man das möchte :-)

Kommentar von sphxx,

@Flatratelps:

Seh ich grundliegend anders.

Wenn jemand ein Produkt verkaufen will, welches auch immer, ist er natürlich gut damit beraten dafür Werbung zu machen. Wie hab ich hier gelesen? "Wer nicht wirbt, der stirbt" - oder so.

Find ich auch in Ordnung so, ist doch okay wenn ein Anbieter auf seine Ware aufmerksam macht.

 

Als jemand, der dann z. B. Webseiten besucht, bin ich als potentieller Kunde allerdings nicht dazu verpflichtet mir diese Werbung auch anzusehen. Wenn der Anbieter Werbung schalten will, bitte - soll er doch.

Aber Dinge wie Adblock sind das Werkzeug des Verbrauchers um selbst darüber bestimmen zu können ob man sich den Werbeinformationen aussetzen will oder nicht. Das ist ein Punkt bei dem der Anbieter einfach kein Bestimmungsrecht mehr hat, da gehts ausschließlich um mich und meine Vorstellung von der Sache - und ich hab ja auch ganz bequem die Möglichkeit das selbst zu regeln.

Das ist für mich sehr ähnlich dem Aufkleber auf dem Briefkasten "Bitte keine Werbung einwerfen". Das ist mein Briefkasten, nicht die Papierablage für Werbebroschüren eines Anbieters. Ich bestimme darüber wie ich das Handhaben möchte.

Oder Beispiel TV: ...niemand zwingt mich Werbung zu gucken - ich kann jederzeit problemlos wegschalten.

Diese Sichtweise erklärt dann vielleicht auch warum ich echt was gegen Reklametafeln in der Öffentlichkeit habe. Denn gegen diese Art der Werbung kann ich mich eben nicht wehren, da kann ich eben nicht selbst entscheiden wie ich damit umgehen will. Diesen Reklametafeln bin ich hilflos ausgesetzt - sowas gehört sich abgeschafft.

Ähnlich wie Werbeeinbleindungen im TV während einer Sendung. Katastrophal, sowas - denn will ich die Sendung sehen kann ich bei dieser Art von Werbung auch nicht selbst entscheiden, ich werde entmündigt und andere übernehmen das Steuer.

Das ist ein Zustand dem ich in jedem Fall entgegenwirken möchte.

 

Meine Sichtweise wäre vielleicht auch eine andere, wäre Werbung - gerade Online - nicht derart aggressiv wie sie es eben ist. Mit einer Werbeeinblendung auf ner Webseite könnte ich leben.

Wenn aber mehr Platz für Anzeigen verwendet wird als für redaktionelle Inhalte, dann hab ich da was gegen. Vor allem auch wenn man sich man klarmacht wie die Maschinerie der Online-Werbung eigentlich funktioniert, Stichwort "Tracking Cookie" und so weiter - würde hier jetzt den Rahmen sprengen.

Für diejenigen, die auf den Großteil der Werbung verzichten wollen aber dennoch einige "harmlosere" Einblendungen tolerieren, bietet Adblock auch die Option "Einige nicht aufdringliche Werbung zulassen" - und wie eedan korrekt bemerkt kann man selbst auch sehr bequem angeben wo man Adblock verwenden möchte und wo nicht.

Darum Adblock.

 

Im übrigen bin ich der Meinung dass es dem Anbieter kein bisschen schadet wenn ich diese Möglichkeiten nutze - das betrifft schließlich nur mich. Bei anderen Verbrauchern kommt die Werbung schließlich nach wie vor an, solange sie diese tolerieren und keine derartigen Maßnahmen ergreifen.

"Und was wäre wenn das alle machen würden...?"

Dann müssten sich die Anbieter eingestehen dass ihr Konzept von Werbung versagt hat - und sie würden alternativen entwickeln. Ob die dann besser oder schlechter aussehen würde, dazu will ich keine Aussage machen.

 

Wer Werbung als "harmlos" empfindet, der hat sich meiner Meinung nach nie ausführlicher mit dem Thema beschäftigt.

Denn Werbung muss noch nichtmal bewusst wahrgenommen werden um den betrachter zu manipulieren.

Coca-Cola hats geschafft dass bei so ziemlich jedem Bewohner der westlichen Welt schon allein die Farbe Rot spontane Assotiationen zu deren Hauptprodukt hervorruft, im Gehirn werden da die selben Areale aktiviert wie beim betrachten eines Cola-Werbespots oder bei der Einnahme des Getränks. Das geschieht natürlich nicht bewusst. Und das passiert auch wenn die Farbe in nem ganz anderen Zusammenhang zu sehen ist. Es gibt da einige ganz interessante Studien wie Werbung unser Denken manipuliert - Dinge die seit langer Zeit problemlos nachgewiesen werden können.

Und die Situation wird nicht besser. Wenn man Werbung allgemein betrachtet könnte man auch auf die unzumutbaren Kundenkarten zu sprechen kommen - und auf das System dass dahinter zugange ist. Ich kann das alles nicht weiter ausführen, will aber nurmal drauf aufmerksam machen was da alles ne Rolle spielt.

Werbung hat sehr viel mit Psychologie zu tun. Diverse Slogans werden nicht "einfach so" gewählt, die werden extra genau so konzipiert und man verwendet ganz bewusst diverse Wörter um beim Verbraucher einen ganz bestimmten Anreiz zu erzeugen. Unbewusst. Und das funktioniert richtig gut.

 

Und ein Spruch ist aus meiner Sicht nach wie vor gültig: Wer ein wirklich gutes Produkt anzubieten hat, der hat es nicht nötig Werbung zu schalten.

...reicht, als Erklärung? :-)

Antwort von zillo,

das ist normal das sind onklick Werbung und hat mit Adware nicht zu tun wenn du ne seite aufrufst passiert nicht aber wenn du auf der seite einmal die linke maus taste klickst kommt popup auf und das mit festplatte ist langsam ist auch werbung mit der absicht ein teures produkt zu verkaufen.

Allgemein ist werbung im WWW verbreidet Wer kostenlos was haben will soll mus mit werbung rechnen von irgent was mus ja die seiten bezahlt werden kostenlose Prdukte, Game und vorallem der Hoster mus ja auch bezahlt werden.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten