Frage von meckida,

W-Lan Repeater

Hilft ein W-Lan Repeater, wenn man in Hotels in manchen Zimmern kaum Internetempfang hat, und nicht mit dem Notebook in die Empfangshalle gehen muß ? Wenn ja, bitte um einenTip welchen. Die Preise liegen von 15 - 90.- Euro. Ich möchte für den seltenen Gebrauch nicht so viel investieren, er muß aber funktionieren. Besten Dank im Voraus

Antwort
von BDavid,

Also der Preis macht natürlich einen Unterschied, denn die günstigen haben im normalfall auch wesentlich geringere Leistungen also sollte man überlegen was genau man damit machen will. Natürlich ist ein Repeater dafür da den Empfang zu verstärken

Kommentar von meckida ,

Danke BDavid für Deine Antwort. Könntest Du bitte mir meine Frage etwas genauer beantworten.

Meine Frage war: Ob ein Repeater, der in einem Hotelzimmer, bei dem kaum noch etwas ankommt, in die Seckdose gesteckt, so verstärkt, daß man in diesem Zimmer mit dem Notebook arbeiten kann. Langt ein Repeater, oder müssen noch mehr vorhanden sein? Ich habe in den Tests gelesen, daß auch billige Geräte gut bewertet wurden.

Vieleicht kannst Du Dich nochmal melden. Danke !

Kommentar von BDavid ,

sorry,

aluny hat es eigentlich auf den punkt getroffen nun schon :-)

Antwort
von aluny,

Der Repeater würde dir nur etwas nutzen , wenn Du ihn an einer Stelle zwischen dem Zugangspunkt und dem Zimmer mit schlechtem Empfang platzierst, sprich also ausserhalb deines Zimmers.
Ob er dann da stehen bleibt oder Beine bekommt, bzw. ob es da eine Stromversorgung gibt ist dann wieder eine andere Frage.
Warum der Repeater nicht in dem Zimmer mit dem schlechten Empfang stehen soll?
Wenn der Klapprechner keinen Empfang hat, so ist davon auszugehen, das der Repeater eben auch keinen hat, er findet also nichts zum verstärken...
Ich habe für solche Falle einen USB-Wlan-Stick, an dem man eine externe Antenne, in meinem Fall eine Richtantenne, anbringen kann.
Diese Richtantenne wird dann Richtung Zugangspunkt ausgerichtet und schon ist der Empfang um längen besser.

Kommentar von meckida ,

Lieber aluny

Vielleicht könntest Du mir mal diesen W-Lan Stick und Deine dazugehörige Richtantenne näher beschreiben. ( Ich bin kein versierter PC Kenner ) Ich bin deswegen so sehr interessiert, einen Internetzugang zu erhalten, weil ich mehrmals im Jahr nach Belgien ans Meer fahre. In dieser Gegend ist der Internetempfang nicht so gut wie bei uns. Deswegen in den Hotelzimmern nur sehr bedingt. Da es zudem fast keine deutsches TV Programme gibt, möchte ich mittels Oneline TV fernsehen und Nachrichten sehen. Viele Grüße

Kommentar von aluny ,

Mit der Antenne, das ist jetzt gar nicht so einfach, die war mal vor vielen vielen Jahren bei einem anderen Stick dabei, der aber nur bis Win XP zu gebrauchen war.
Zu dieser Richtantenne habe ich mir dann den http://www.asus.com/de/Networking/USBAC56/ geholt.
Nicht ganz billig, aber rein empfangstechnisch sein Geld wert, da selbst mit der mitgelieferten Stabantenne schon ein wesentlich besserer Empfang möglich ist, als bei Sticks ohne externe Antenne.
Bei der Wahl einer Antenne solltest Du auf das Frequenzband achten, denn der Asus-Stick arbeitet sowohl im 2,4 als auch im 5 ghz Frequenzband, daher wäre es sinnvoll auch eine solche Antenne zu verwenden.
Allerdings reicht für die meisten Hotspot auch eine Antenne nur für das 2,4 ghz Band aus.
Preislich wirst Du allerdings für Stick + Richtantenne mit mindestens 70-100 Euronen rechnen müssen. Daher würde ich diesen Stick, falls Du dich dafür entscheidest, an deiner Stelle erst einmal ohne Richtantenne testen.
Auf alle Fälle ist mein Sohn der Chef im Wohnheim, da er so als Einziger Internet hat, weil er den Hotspot von 2-3 Häuser weiter empfangen kann...

Kommentar von aluny ,

Da Fugenfuzzi die Sicherheit angesprochen hat, für die Telekom Hotspot könntest Du dir hier http://www.hotspot.de/content/vpn.html die VPN-Software für die sichere Verbindung zwischen Rechner und Hotspot herunterladen.

Kommentar von aluny ,

Doch noch gefunden, hier http://www.airlive.com/products/WL-5480USB-80/wl_5480usb80_1.shtml#f mal die Daten des alten nicht mehr erhältlichen Stick, dessen Antenne derzeit am Asus werkelt.

Antwort
von Fugenfuzzi,

Alternativ haben Moderne Hotels auch einen Lan Anschluß im entsprechenden Zimmer. Ein Repeather vergrößert zwar den Empfang des Wlan Netzes hat auch den Gravierenden Nachteil das andere Passiv mithören/mitlesen können . Und selbst wenn die Dateien Verschlüsselt sind ist es ein leichtes die Verschlüsselungen für WLan zu knacken.

Kommentar von Fugenfuzzi ,

Wenn es keine Allzugroße Datenmengen sind kann man auch über das Hoteieigene Telefonnetz via Modem ins Internet. Für nen Fax ,E-Mail Abrufen und Beantworten reicht selbst Modem (56K) aus . alternativ wäre es auch möglich ( sofern ein Android fähiges Smartphone vorhanden ist) über Thetering ins Internet zu gehen. So fungiert das Smartphone als Internetzugang .einzig und allein müsste man aufpassen wie viel "Flat" man hat ,schnell kann dann die Geschwindigkeit gedrosselt werden. das Notebook verbindet sich so über WLan mit dem Smartphone und ist dann eine art "Internet AcessPoint ". Auch hier muss man aufpassen wer dann eine Verbindung haben darf und wer nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community