Frage von peterkocht, 4

Von welcher Firma SSD-Festplatten?

Ich bin da ein Bisschen überfragt.

Antwort
von FaronWeissAlles, 1

Wie gut eine SSD ist hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Controller
  • Cache
  • Anschlusstyp
  • Zellentyp
  • Speicherkapazität

Hinzu kommen noch nicht-funktionale Dinge wie Verarbeitung, Zuverlässigkeit und natürlich Preis.

Deine Frage nach einer Marke klingt unterschwellig nach  "Welche Modelle bringen die beste Kombination dieser Features für meine Bedürfnisse mit?" Die Marke benutzen wir oft stellvertretend für eine Einordnung, was aber oftmals irreführend sein kann.

Wir verwenden bei uns

  • Samsung 830 Pro 128GB
  • Samsung 850 Pro 256GB
  • SanDisk SSD 64GB

Mit meiner alten und neuen Samsung Pro Series habe ich gute Erfahrungen gemacht. Die SanDisk war ne billig SSD für einen kleinen Laptop. Die ist zwar nicht überragend, aber trotzdem besser als die alte HDD und bis jetzt hat die auch keine Probleme gemacht. 

Grundsätzlich gibt es ein paar Kriterien (neben Reviews und Bewertungen konkreter Modelle) die man bei der Auswahl der SSD beachten sollte:

  • MLC oder V-NAND MLC Zellen
  • Vorhandensein von Cache (ist nicht bei jeder SSD der Fall)
  • Unterstützung von TRIM
  • Eine hinreichende Größe (aus eigener Erfahrung rate ich dringend zu 256GB, 128GB ist sehr schnell voll)

Bei den Controllern gibts wiederum Unterschiede, einige sind besser als andere. Gut (was ich so gehört habe) sollen z.B. Samsung-MEX, SandForce-2200 oder auch Phison sein. Aber von dem was man so hört wäre ich selber skeptisch, gibt auch viel Falschinformation im Netz. Ich würde gezielt nach ausführlichen Testberichten aus vertrauenswürdigen Quellen suchen. Da gibts einige Seiten und Magazine (z.B. Hardwareluxx oder Toms Hardware) die des öfteren auch mal tiefer testen als das Otto-Normalverbraucher in Bewertungen tun. Das kann dann schon mal tiefere Einblicke geben und zusammen mit Daten aus anderen Quellen kann man sich dann objektiver eine Meinung bilden

Antwort
von BDavid, 1

einfach mal googeln 

http://testberichte-und-testsieger.de/Computer_Buero/Test/Interne-Festplatten/SS...

Antwort
von AnnaRisma, 1

Hallo peterkocht,

die SSDs von Samsung lassen schon Finger feucht werden! Sie sind sauschnell und gelten als zuverlässig.

Wer aber in erster Linie eine besonders stromsparende SSD sucht (z. B. um alles an Laufzeit aus einem Notebook herauszukitzeln), wird mit diesen Stromschluckern nicht wirklich glücklich.

Da zeigt dann bspw. Intel, wie man es macht. Von denen gibt es SSDs, die selbst bei Last weniger als 0,2 Watt (!) verheizen.

Deshalb auch mein Rat: Vergleichen ist besser!

Kommentar von Dingo ,

Wusste noch gar nicht, dass sie viel Strom verbrauchen können da SSDs grundsätzlich als sehr stromsparend gelten, hast nen Link?

Kommentar von AnnaRisma ,

Klar, i. d. R. kann ich natürlich Quellen und Belege für meine Antworten angeben, in diesem Fall am besten von Samsung persönlich:

http://www.samsung.com/us/system/consumer/product/mz/75/e5/mz75e500bam/850EVO.pd...

Dort kann man lesen, dass eine SSD 500 EVO mit 500 GB 3,0 Watt zieht.

Dazu ist nun Folgendes anzumerken:

1. Diese Angabe stammt von Samsung und ist damit wohl eher zu niedrig als zu hoch gegriffen.

2. Ein klassischer USB-2.0-Anschluss liefert bei 5 Volt nach "Norm" maximal 500 mA. Das entspricht einer Leistung von 2,5 Watt. Da läge die Samsung SSD schon drüber!

3. Die 1-TB-SSD verschlingt sogar 4,0 Watt - wieder nach Samsung-Angaben!

Okay, das ist nicht die Welt und sicher läuft ein Notebook nicht Stunden länger wenn man statt einer Samsung-SSD eine von Intel einbaut. Andererseits ist das der bis zu 20-fache "Verbrauch"!

Kommentar von AnnaRisma ,

Eine SSD 830 mit 500 GB wurde bei Geizhals sogar mit 5,8 Watt gemessen: http://geizhals.de/samsung-ssd-830-512gb-mz-7pc512b-a740879.html?hloc=at&hlo...



Eine SSD 840 mit 5.62 Watt usw.

Antwort
von derwolf97, 1

Hier wäre auch eine Seite, auf der du SSD Festplatten (http://www.atelco.de/18/Festplatten%20%20%20SSD.search) preislich und natürlich technisch vergleich kannst. Mag ich zumindest.


Antwort
von Dingo,

Sorry aber die Frage nach Marken ist völlig unsinnig. Es werden verschiedene Geschwindigkeiten angegeben die aber reingarnichts bringen, wenn das entsprechende PC System nicht über SATAIII Ansclüsse verfügt. Weiter sind Marken auch nur Privilegien. Nach meiner Ansicht reicht ein 60-64 GB SSD auf dem nur das OS installiert wird und alle anderen Programme auf einem HDD.

Seit einigen Jahren hab ich ein ADATA SSD und das Ding ist nur an SATAII.

Kauf ruhig so ein SSD das an SATAIII viel schneller ist als bei mir. Es ist Unfug viel Geld für so n Ding auszugeben weil es sich "EVO" nennt !

>>> https://www.alternate.de/Festplatten/SSD

Schau dir Geschwindigkeiten an, vergleiche die Preise und entscheide dich. Es ist nicht mehr so wie am Anfang, die Fabrikate gleichen sich mehr und mehr, Unterschiede sind da wirklich nur gering aber es stehen bei jedem Drive sämtliche Beschreibungen und Privilegien gibt es nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten