Frage von RobWob, 2

Ubuntu neben Win8 auf ein lenovo W540

Guten Abend, mein Name ist Robert. Vor kurzem habe ich mit ein W540 von lenovo gekauft und eins der ersten Dinge die ich damit erledigen wollte ist: Ubuntu 14.04 neben Win8 zu instalieren. Ich stellte fest, dass dies nicht ganz unproblematisch ist.

Was ich bis jetzt gemacht habe um das zu realiesieren:

Eine Partition der Festplatte erstelln und daraus ein Basisdatenträger erstellt
fast boot deaktiviert
secure-boot deaktiviert
beim Booten die Bootoptionen nomodeset bzw. xforcevesa ausprobiert

leider bin ich bis jetzt nicht weit gekommen. Der Bootvorgang bleibt am anfang hängen und kommt nicht mehr weiter. wärend des Bootvorgangs öffnete ich ein Terminal um zu sehen was los (oder besser gesagt, nicht los) ist. ich Fotografierte die Ausgabe in der Hoffnung, das jemand daraus schlauer wird als ich:

https://www.dropbox.com/s/fmi5u3mz983xj4s/2014-11-20%2010.44.50.jpg?dl=0

Danke für eure Aufmerksamkeit und für eure HIlfe.

Antwort
von compu60, 1

Hast du dir den eine Windows 8 DVD erstellt vorher? Wen du Ubuntu installierst wird ja der MBR verändert und du kommst an die Recoverypartition nicht mehr ran.

Antwort
von Fugenfuzzi, 1
 Ich stellte fest, dass dies nicht ganz unproblematisch ist.

Das ist korrekt ,vor allem wenn Windoof 8 bereits auf dem Laptop vorinstalliert ist. Das Hauptproblem ist das Windoof 8 die Vorherrschaft auf dem Gerät haben will.Daher belegt es alles wichtige wie Boot Sektor und Boot Informationen zum System. Um das zu umgehen muss man lediglich das Vorinstallierte Windoof 8 von der Platte Fegen. dann die Ubuntu CD/DVD booten und eine Partition mit ca. 500Mb bis 1 GB als Primäre Partition am Anfang der Festplatte anlegen. Diesen dann entweder auf NTFS oder Fat 32 formatieren.Wenn man damit fertig ist ,nimmt man die Linux CD/DVD raus die windoof 8 DVD einlegen und Installiert wie gewohnt Windoof 8 auf die Kiste. Man sollte dann auch bei der Partitionierung der Festplatte drauf achten genug Platz für Linux zu lassen. durch die bereits angelegte Partition wird verhindert das Windows die Vorherrschaft auf dem Gerät bekommt. Es schreibt dann alle wichtigen Bootinformationen in diese Partition rein. Wenn man mit der Installation von Windoof 8 fertig ist ,nimm man die Linux CD/DVD bootet diese Und Installiert Linux wie gewohnt . Dabei wird der Bootmanager ( Grub) auf die Partition geschrieben . grub erkennt alle Informationen ,bindet das wiederum in sein Bootbenü ein und man kann nach Fertigstellung beim Neustart im Bootmenü auswählen was man Booten will.

Kommentar von RobWob ,

ich habe keine Win 8 DVD erstellt. habe aber Win 8 noch hier rumliegen. daran, alles neu zu machen habe ich auch schon gedacht, will aber nach Möglichkeit win 8 nicht runter schmeißen. gibt es da auch ideen?

und warum kann ich jetzt keine win DVD mehr erstellen? bis jetzt habe ich ja fast nichts verändert. asußer die Partizion und das Bootmenu etwas umgestellt.

Antwort
von Dingo, 1
Was ich bis jetzt gemacht habe um das zu realiesieren:

Eine Partition der Festplatte erstelln und daraus ein Basisdatenträger erstellt fast boot deaktiviert secure-boot deaktiviert beim Booten die Bootoptionen nomodeset bzw. xforcevesa ausprob> . Was für n Ding? :D

Installier Windows auf eine Partition auf dem Datenträger, lass daneben noch genug Platz für Ubuntu (eine weitere kleine Partition). Wenn Windows installiert, abgesichert, gepatcht und fertig ist kannst Ubuntu auf die andere Partition legen. . Hierbei solltest bedenken, dass Windows stets der Chef sein wird obwohl beim Start das OS ausgewählt werden kann. Sowas ist eigentlich nicht empfehlenswert, es ergibt keinen Sinn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten