Frage von np4np, 7

Suche geeignete Kamera für eine Weltreise

Hallo,

ich suche für meine kommende Weltreise (open end) eine Kamera um bspw. Architektur in Städten oder Landschaften zu fotografieren. Ich bin aber auf diesem Gebiet ein kleiner Amateur... also eine Spiegelreflex-, Bridge- oder Kompaktkamera...; oder reicht vielleicht sogar eine gute Digitalkamera? Die Fotografie ist nur hobbymäßig und nicht beruflich. Wichtigste Punkt sind:

  • geringes Gewicht
  • robustes Gehäuse für verschiedenste Wetterlagen (d.h. nicht, dass sie vollkommen wasserdicht sein sollte, sondern wenigstens Regen und Staub aushalten können)
  • Preis bis 1000 Euro
  • benötige kein zusätzliches Objektiv, Stativ, etc., da das sonst zu viel überflüssiges Gepäck wird
  • Und vor allem eine lange Akkulaufzeit da ich mit dem Rucksack unterwegs bin und wenig Möglichkeiten zum Aufladen habe; (Ersatzakku wird auf alle Fälle noch dazugekauft)

…außerdem wäre die Frage, wie ich die Daten sichern könnte

Wäre am besten wenn jemand mit mir seine Erfahrungen bezüglich diesen Themas teilt. Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DrErika, 6

Ich würde da zu einer wasserdichten Outdoorkamera im Kompaktbereich suchen (hier ein Test: http://www.chip.de/artikel/Hardcore-Robuste-Unterwasser-Kameras-und-Outdoor-Kame...), denn schließlich willst du ja nicht ständig auf das Ding aufpassen müssen wenn es mal staubt oder regnet. Dazu passend würde ich mir einen Image-Tank besorgen, oder wahlweise einen ganzen Schwung Ersatz-SD-Karten, sowie wasserdichte Aufbewahrungsbeutel dafür. Praktisch auch die GPS-Funktion in einigen der Cams, die den Standort bei der Aufnahme mit in die Bilddatei schreibt. Denn je länger deine Fahrt dauert, desto weniger weißt du hinterher, wo das alles genau gewesen ist. "Nikon Coolpix AW120" wäre vielleicht etwas.

Antwort
von reschif, 4

Für deine Vorstellungen scheidet eine Spiegelreflexkamera generell aus. Sie ist zu schwer und den Vorteil des Objektivwechsels möchtest du ja auch nicht nutzen. Mal davon abgesehen, das jedes zusätzliche Objektiv wieder Gewicht mitbringt. Auch eine Systemkamera kommt eher nicht in Frage, da deren Vorteil ebenfalls im Objektivwechsel besteht. Wobei eine Systemkamera mit einem 3-4 fach Zoom noch ertragbar ist und gegenüber einer Kompaktkamera wesentlich bessere Bildqualität bietet.

Ich an deiner Stelle würde zu einer Bridgekamera mit einem großen Zoombereich greifen. Das Gewicht hält sich in Grenzen und die Kamera ist vielseitig einsetzbar. Neuere Modelle haben schon ein Filtergewinde, was sehr von Vorteil ist. Allerdings hast du nicht die Bildqualität, wie mit einer Spiegelreflex oder Systemkamera. Robust sind die Modelle allemal. Eine Tasche solltest du aber trotzdem dazu benutzen.

Besorg dir Onlinespeicherplatz. Immer wenn du die Möglichkeit hast eine schnelle Internetverbindung zu nutzen, dann sichere deine Bilder auf diesem Speicherplatz.

Kommentar von Haxx0r1337 ,

Eine Bridgekamera wird wohl das richtige für dich sein, wie du schon schön schreibst haben diese meist schon ein Filtergewinde was gerade auf langen Reisen und Vielnutzung sehr gut ist. Man sollte zumindest eine Klarglas Linse raufschrauben um die eigentliche Linse vor Kratzern zu schützen. Aber auch verschiedene UV oder Polarisationsfilter können beim Fotografieren sehr hilfreich sein!

Schau mal bei http://www.objektivfiltertest.de dort findest du einiges zum Thema Objektivfilter und welche Auswirkungen diese haben.

Viel Erfolg und viel Spaß wünsche ich dir auf jeden Fall auf deiner Weltreise :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community