Frage von go4java, 6

Suche einfach handhabbaren Laserdrucker für Netzwerkumgebung

Nachdem ich mich mal wieder mit einem HP und dessen Druckertreibern für Win7 32/64-bit herumschlage, suche ich einen Laser-Netzwerk-Drucker, den man einfach per LAN-Kabel an eine Switch im Haus anstöpselt und der keine weiteren Treiber unter Win7 benötigt; er soll sich dierkt nach dem Connect die IP-Adresse ziehen und arbeiten. Gibt es sowas??

Antwort
von Error404, 6

Hey.

Also wir haben einen HP Laserdrucker. Aber dein PC muss dennoch den Drucker erstmal erkennen und sucht dann automatisch den passenden Treiber, den du dann installieren musst. Zum Teil funktioniert dies leider nicht und du musst ihn selbst googln. Aber das ist eine Sache von max 5 Min. Also solltest du dich nicht daran aufregen.

Antwort
von aluny, 2

Einen Druckertreiber braucht es schon, selbst wenn es nur so ein 0815-allgemein- mit dem Betriebssystem mitgelieferter ist, damit der Rechner weiß, wie er den Drucker ansprechen soll.
Der Unterschied liegt nur in den Ports bzw. Anschlüssen, worüber man definiert, wie der Drucker angeschlossen ist (USB, LPT, COM, LAN usw.)
Dieser Anschluß lässt sich dann auch noch entsprechend einstellen (verwendetes Protokoll, Übertragungsgeschwindigkeit, bei LAN IP-Adresse usw.)
Wenn Du mal in die Druckereigenschaften unter dem Reiter "Anschlüsse" schaust, kannst Du sehen, über welchen der Drucker verbunden ist, bzw. den Anschluß ändern oder neue hinzufügen.
Wie das bei meinem Canon Netzwerkdrucker ausschaut - siehe Bild.
Ev. solltest Du mal beschreiben was Du für ein Problem mit welchem Drucker hast, vielleicht hat ja jemand eine Lösung.

Kommentar von go4java ,

HP LaserJet P2015n - eigentlich sehr solide, aber des öfteren verliert er die Netzwerkverbindung. Dann heißt es Kabel prüfen, Treiber prüfen, pingen etc., mach schon seit 1 Stunde rum und das Ding will nicht... Ping geht, auf das Web-UI des Printers komme ich auch, aber nun blinkt das orangene Dreieck mit dem Ausrufezeichen. Strom aus/an, Reboot etc., Kasette raus/rein, alle Deckel auf/zu, alles schon probiert...

Kommentar von aluny ,

Mmmh, ich würde dem Drucker, falls noch nicht geschehen, eine feste IP-Adresse verpassen um auszuschließen, das der Druckertreiber bei einem ev. Wechsel runzickt.
Danach würde ich vorbeugend alles was mit dem Drucker zu tun hat über Systemsteuerung/Software und im Gerätemanager deinstallieren, den Rechner neu starten und dann den aktuellen Treiber incl. Netzwerksetup neu installieren.
Das er die Netzwerkverbindung verliert, würde ich mal ausschließen, da ja das Webinterface erreichbar ist...

Kommentar von aluny ,

Ganz vergessen....
Was das Dreieck mit dem Ausrufezeichen bedeutet, kann ich dir jetzt nicht sagen, da ich das Teil nicht kenne, aber das sollte ja in der Bedienungsanleitung zu erfahren sein.

Antwort
von Fugenfuzzi, 1

Treiber benötigt jeder Drucker ,egal ob über Lan oder über Direkten Anschluß ( USB ,Parallel ,etc.)

Ich kann nur für meinen Drucker schreiben den ich seit Jahren verwende , Kyocera 3820N .

Man kriegt die auch (u.A. Baugleiche Modelle) auf Auktionsplattformen gebraucht für um die 50 Euro + Versand. Die Drucker sind auf Vieldruck ausgelegt und schaffen locker ein Volumen von 5000 Seiten im Monat und mehr . Die Drucker sind Wartungsfreundlich und der Toner kostet auch nicht viel ( 10.000 Seiten Toner wieder aufgefüllt --> 20 Euro) die Konfiguration im Netzwerk lässt sich über Web Interface genauso wie auch über das Eingebaute Display erledigen. Der Kyocera 3820N Druckt zwar nur S/W aber für die meisten Aufgaben ein genügsamer Allrounder der auch verglichen mit anderen Laserdruckern recht leise ist.

er soll sich dierkt nach dem Connect die IP-Adresse ziehen und arbeiten. Gibt es 
sowas??

Ohne korrekte Konfiguration ist so was nicht möglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community