Frage von Tempa, 38

Strom an USB 3

Ich habe eine Frage zu dem maximalen Strom, der über einen USB 3.0 Port fließen kann, bzw. zu der minimalsten Spannung, die anliegen kann, ohne dass etwas beschädigt wird.

Ich habe ein Galaxy S5 mit einem Qi Backcover. Meine Qi Ladestation hat einen eingangs Strom von 1,5 A, das Backcover einen ausgangs Strom von 675 mA.

Ich will das Ladepad an meinem PC über einen USB 3 Port betreiben, da die nächste Steckdose zu weit entfern wäre und er Strom, der über den USB Port zur Verfügung steht, auch ausreichen müsste.

Wenn ich das Ladepad mit dem original Samsung USB Kabel anschließe, fließt zwar ein Strom von 1,42 A allerdings bricht die Spannung auch auf 4,6 V ein. Wenn ich irgend ein anderes Micro USB Kabel benutze, bekomme ich durch Windows sofort mitgeteilt, dass es zu einer Stromüberspannung kam und der USB Port deaktiviert wurde. Das habe ich mit 4 verschiedenen Kabeln probiert, allerdings funktioniert nur das mit gelieferte Kabel des S5.

Meine Fragen sind nun:

Kann der Spannungseinbruch schädlich für mein Netzteil oder mein Motherboard sein?

Warum funktioniert das Laden nur mir diesem einen Kabel?

Netzteil: be quiet! PURE POWER L7 530 W

Mainboard: Asus P8P67 Deluxe Rev.3.0

Antwort
von AnnaRisma, 31

Hallo Tempa,

Laut "Universal Serial Bus 3.0 Specification" kann man einem USB-3.0-Anschluss maximal 150 mA entnehmen. Durch explizite Anforderung durch ein USB-Gerät kann dieser Strom auf maximal 900 mA erhöht werden. Bei USB 2.0 waren es noch 100 respektive 500 mA und schon dort scherte sich kaum ein Hersteller um diese "Norm".

Eben weil sich keiner drum schert, bauen Mainboard- und Controllerhersteller ihre Produkte meist so, dass man auch beträchtlich höhere Ströme entnehmen kann.

Außerdem kochen manche "Hersteller" wei z. B. Apple ihr eigenes Süppchen. Da werden allerlei Tricks verwendet, die in der eigentlichen USB-Norm gar nicht auftauchen. Deshalb kann ich jetzt von hier aus auch nicht beantworten, warum es mit einem Kabel funktioniert und mit drei anderen nicht (ich vermute, dass das Kabel besonders beschaltet ist, im Zweifel sogar mit [passiver] Elektronik).

Interessieren würde mich übrigens, woher du deine angegebenen Spannungs- und Stromwerte beziehst.

Hier die Quelle zu meinen Angaben: http://www.usb.org/developers/docs/documents_archive/usb_30_spec_070113.zip

Antwort
von NerdyByNature, 28

Hey :)

es verwirrt mich leicht, dass Du von 1,42 Ampere am USB3 Port redest. USB3 liefert Dir 900mA Strom und ist auf der 5V Leitung des Netzteiles angeschlossen. Die Leistung liegt also bei max 4.5 Watt. Ausgelegt ist das Kabel selbstverständlich für mehr (1,5 Ampere) es gibt sogar Ladegeräte, die über 2 Ampere über das Kabel schießen können.

Aber am Port selbst wird das nicht gehen. Kann natürlich auch sein, dass ich Deine Frage falsch verstanden habe. Passieren sollte deswegen nichts, es schaltet sich ja ab, wenn es "falsch" beansprucht wird.

Die Ausgangsspannung am Ladegerät selbst beträgt ebenfalls 5V. Also entweder ich habe Deine Frage nicht richtig verstanden, oder Du hast sie nicht richtig gestellt ;)

Lieben Gruß,

NerdyByNature

Kommentar von AnnaRisma ,

"... nicht richtig verstanden ..."

Da sind wir mglw. schon zwei!

Ich rätzle immer noch daran herum, wie diese präzisen Angaben entstanden sind.

Aber DH für die Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten