Frage von LilaLotta, 49

Sollte man Smartphones tatsächlich am besten nie leer werden lassen und auch nie voll laden?

Also, in der Regel immer so zwischen 30% und 80% Ladezustand betreiben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mirolPirol, 28

Leider hat sdeluxe64 Unrecht. Li-Ionen-Akkus kennen zwar keinen Memory-Effekt, aber sie altern. Mein 3-jähriges MacBook Air hat noch 3720 von ehemals 4660 mAh Kapazität. Sehr häufige Ladezyklen und Tiefentladung schaden dem Akku. Eine Überladung ist wegen des "intelligenten" Netzteils nicht möglich, es schaltet bei 100% Ladung automatisch ab. Ein Dauerbetrieb am Netzteil ist also unschädlich.

Fazit: Voll laden ist unkritisch, Tiefentladung unter 10% sollte man aber möglichst vermeiden.

Antwort
von hullk, 12

Da hab ich noch nie von gehört. Soweit ich weiß ist es nur schlecht, wenn man den Akku komplett auslutscht. Sonst ist es meines Wissens nach eher gut, wenn der Akku ge/entladen wird.

Antwort
von Clueso90, 18

Wenn du den Akku ganz leer machst, leidet er meines Wissen ein bisschen. Aber das wird wohl kaum auffallen.

Antwort
von nina28, 15

Kann man machen wie man meint, aber mit der Zeit lässt die Kapazität e immer weiter nach, das lässt sich leider nicht ändern.

Antwort
von sdeluxe64, 32

So ein Schwachsinn.

Mit den aktuellen Li-ionen Akkus kannst du machen was du willst, die gehen nicht kaputt. Mein aktuelles Sony Xperia ZL hab ich schon seit 2 Jahren und mal ist es auf 0% runter und hat sich ausgeschaltet oder ich habs nicht ganz leer bekommen und es war auf 52% oder 39% und ich lad ihn auf das dauert i.R. 3 Std. und wenn ich auspenne hängt er locker 9 std. am Ladegerät bei 100% und das macht ihm gar nix aus und der hält der Akku immer noch 2 Tage wie am ersten Tag! ;-)

PS: Wer lädt seinen Akku denn bis 80% und kommst damit den Tag aus, bei viel Surfen?! ^^

PPS: Aus Erfahrung, sollte man die Gabelstapler Batterie bei 10% auswechseln! XD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community