Frage von Mastada, 50

Raspberry Pi & hohe Umgebungstemperatur

Hallo zusammen, hat jemand Erfahrung mit dem Raspberry Pi und hoher Umgebungstemperatur? Ich würde ihn gerne für eine spezielle Anwendung auf dem Dachboden betreiben. Dieser ist unisoliert und als es nun die Tage mal ~27°C Außentemperatur war und den ganzen Tag die Sonne aufs Dach knallte, herrschten dort bereits Lufttemperaturen von um die 37°C-40°C.

Der Raspberry soll nun dort platziert werden, da er aber kaum anspruchsvolle Aufgaben übernehmen muss (ab und an eine SMS empfangen per angeschlossenem UMTS-Stick und bei Empfang einen einfachen Befehl absetzen), würde ich ihn auf 200 Mhz untertakten.

Denkt ihr, dass das problemlos funktionieren würde?

Antwort
von julianclp, 44

Also bei 200 Mhz sollte der eigentlich nicht überhitzen besonders nicht wenn er auf "Standby" läuft und sich nur beim empfangen von SMS' mal anstrengt.

Trotzdem kann es gefährlich für ihn werden bei solcher Hitze! Ich würde dir raten ein paar Kühlmittel wie z.b RasberryPi Gehäuselüfter einzusetzen (funktioniert nur wenn du ein entsprechendes Gehäuse hast) oder bei vorhandenen Ventilatoren oder Klimaanlagen die mal da oben aufzustellen um die Temperatur etwas zu senken und das alle paar Tage.

Aber ich glaube nicht dass du dir Sorgen machen musst den selbst mein N3DS der einen 266 Mhz Prozessor hat wird selbst draussen nicht sehr warm!

-Julian

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten