Frage von Lederlappen3, 53

Prozessor Ramunterstützung totaler Bullshit?

Hallo

In den Spezifikationen eines Prozessors steht welchen Arbeitsspeichertakt er unterstützt, hab noch keinen einzigen Prozessor gesehen wo mehr als 1600mhz stand, warum gibt es trotzdem Speicher mit über 2000mhz kann man jetzt doch jeden beliebigen Ram einbauen solange es das Mainboard unterstützt????

Antwort
von FaronWeissAlles, 45

Ob du 1600Mhz oder 2000Mhz betreibst macht kaum einen Unterschied. RAM mit höheren Frequenzen hat auch höhere Latenz. Die Vorteile die du von höheren Frequenzen hast büßt du durch die höhere Latenz wieder ein, sodass du unterm Strich nahe 0 Vorteile hast. Und selbst wenn du Module nimmst, die verhältnismäßig wenige Extra-Latenz aufweisen musst du erst mal einen Anwendungsfall haben wo du den Performance-Zuwachs spüren kannst.

Ein solcher Anwendungsfall wäre eine APU (CPU mit Grafikkern). Aber wenn du zocken willst machts eh keinen Sinn APUs zu benutzen. Dedizierte Karten sind praktisch immer besser.

Antwort
von Tidos, 44

Nimmt man als Beispiel mal einen Intel CPU der Core i7 Reihe her, der glaube ich bei 1600 MHz liegt, dann heißt das nur, dass Intel auf JEDENFALL bis 1600 MHz unterstützt. Drüber hinaus ist dann Sache des Anwenders und Intel gibt dann keine Garantie mehr, dass es funktioniert. Wenn man aber die Mainboards berachtet gehen da die Takraten dann schon bei dem ein oder anderen Board bis auf 2400 oder sogar 3000 hoch. Das heißt dann, dass sie Prozessoren und RAM Module mit diesen Taktraten getestet haben und sie eine Garantie für gewisse CPU's und RAM Module geben. ABER: Es heit nicht, dass wenn das Mainboard sagt es ist für 2400 MHz ausgestattet, dass eben alle RAM Module damit funktionieren. Deswegen ist es ganz wichtig in das Handbuch zu schauen, denn dort sind alle getesten Module und dazugehöringen Anordnungen bzw. Taktraten genauestens aufgelistet. Diese unterstützt dann das Baord auf jedenfall. Sollte ein Modul nicht drin sein ist es dein eigenes Risiko. Wenn du ein Modul verwendest, dass im Bereich der allgemeinen Taktrate liegt, dann kann man schon zu 95% davon ausgehen, dass es funktionieren wird. Alles was eben nicht im Handbuch steht und über der gewährten Taktrate ist, ist dann wieder eigenes Risiko.

Antwort
von sdeluxe64, 32

Nun ja das ist so. Eine CPU kann den Chipsatz eines Board unterstützen sowie RAM. Eine CPU muss aber auch noch eine RAM Technologie wie z.B: DDR2/DDR3 unterstützen, aber keinen Speichertakt. Den Speichertakt muss das Board unterstützen. Hier ein Beispiel mein PC Harmoniiert so sehr, das mein Rechner bein Benchmark zwischen PCs mit QuadSLI und Intel 6kernen liegt.

Meine CPU Intel i7 4820k unterstützt den Chipsatz X79 und DDR3, sowie XMP des Arbeitsspeichers. Mein Arbeitsspeicher unterstützt auch den X79 Chipsatz und mein Board unterstützt die 2133MHz und XMP des Arbeitsspeichers und somit harmonisiert mein Rechner total! ;-)

Antwort
von compu60, 34

Erstmal gibt es CPUs die mehr Ramtakt unterstützen.
http://www.cpu-world.com/CPUs/Bulldozer/AMD-A10-Series%20A10-7800.html
Am besten Arbeiten Ram und CPU zusammen, wenn beide im selben Takt arbeiten und wenn man Übertaktet wird auch der Takt vom Ram angehoben. Deshalb braucht man Ram mit mehr Takt.

Kommentar von Tidos ,

Bitte verbreite kein falsches Halbwissen. CPU und RAM müssen nicht den selben Takt haben und wenn man den CPU übertaktet wird nicht der RAM mit übertaktet. Die werden getrennt voneinander behandelt.

Kommentar von compu60 ,

Wow. Nicht mal richtig gelesen.
Und der Speicherkontroller sitzt in der CPU, also nichts mit getrennt.

Kommentar von Fugenfuzzi ,
Und der Speicherkontroller

Was macht dann der Chipsatz ?

Der ist nicht nur alleine da um die Schnittstellen und Anschlüsse zu verwalten.

Antwort
von TheRexLuscus, 30

solange es das Mainboard unterstützt

Das ist die entscheidende Frage ;) Welche Revision hat man? Und was kann die?

Ein schönes, "klassisches" Beispiel:

http://www.asrock.com/mb/sis/k7s41gx/

Die Board Revision des Bildes kommt auf der Seite nicht vor. Keine FSB 400 AMD CPUs.

Antwort
von Nvidia4Ever, 29

Eigentlich unterstützen alle modernen Prozessoren RAM bis mindestens 2133 MHz, ich weiß ja nicht welche CPU Generationen du dir angeschaut hast, aber ab Intel 3. Gen oder AMD FM2/AM3 wird fast jeder DDR 3 Speed unterstützt. Sehts (zumindest) auch bei Mindfactory in der Beschreibung. Auf welcher Seite hast du denn nachgeschaut? Und welche CPUs? Im Zweifelsfall stehst auf der Herstellerseite korrekt.

MfG

Nvidia

Kommentar von TheRexLuscus ,

Im Zweifelsfall stehst auf der Herstellerseite korrekt.: Oder auch nicht.

Antwort
von Fugenfuzzi, 25

Die hohe Bandbreite macht sich mehr bemerkbar wenn man z.B. Apu Modelle von AMD/ATI verwendet. Hier greift die Integrierte Grafikeinheit zusammen mit der CPU auf den Speicher zu. Da hier sich so beide Einheiten die Bandbreite teilen müssen ist ein geringerer Datenfluss bei PC 1600er Speicher gegenüber PC 2133 der Fall. Wenn man ein Mainboard hat und würde z.B: PC 1833 er Speicher einsetzten und das Board kann nur 160 verwalten so (sofern der speicher das mitmacht) arbeitet der Speicher dann eben auf 1600. Hat man ein Mainboard das bis zu PC 2133 Unterstützt und baut auch hier nur z.B. PC 1833 er ein so würde man auch hier korrekt PC 1833er Fahren jedoch nach oben wäre noch etwas luft.
In einigien Fällen reizt man auch die Maximale Bandbreite mit entsprechenden Speichermodulen aus. Bei mir wörkelt das Gigabyte G1,Sniper .A88X Mainboard zusammen mit PC 2133 Speicher und einer AMD A10-7850K Kaveri APU. Esind schon deutliche Unterschiede bemerkbar wenn ich z.B: meine gesteckte Grafikakrte ausbaue und nur die Integrierte Grafik verwende. Hier macht sich die Wiedergabe z.B. Videos oder bei Games deutlich bemerkbar zwischen PC 1600er Speicher und PC 2133er .

Antwort
von Dingo, 25

Eigentlich sollten sämtliche Teile im PC aufeinander abgestimmt sein und miteiander harmonieren, damit der Compi rund laufen kann. Stell dir ein Fliesband vor welches 3 verschiedene Geschwindigkeiten hat, langsam, mittel und schnell. Wenn derjenige der die Brötchen auflegt nur einen Arm hat, ist die Geschwindigkeit mit der das Band bewegt wird egal, es kommt eh nur 1 Brötchen an :o

Arbeitsspeicher arbeitet aber auch als Grafikspeicher womit die CPU nichts zu tun hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten