Frage von studi 13.11.2011

Prozessor: Leistungsunterschiede bei Intel Core i3 / i5 / i7

  • Hilfreichste Antwort von smatbohn 14.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wichtig in Bezug auf die Bezeichnungen "i3", "i5" und "i7" ist, dass es davon zwei Generationen gibt.

    Beispiel: i3-540, i3-550 oder i3-560 - alles i3-Prozessoren der ersten Generation, zu erkennen am Sockel LGA 1156. Hingegen gehören die Prozessoren i3-2100, i3-2105 usw. zur zweiten Generation mit LGA 1155-Sockel.

    Wirklich gravierend macht sich der Unterschied bei der i5-Reihe bemerkbar, da die Vertreter der zweiten Baureihe die Leistung der "großen" Modelle der ersten Generation erreichen, bei Weitem aber nicht solche Stromschlucker sind! Auch hier erkennt man den Unterschied am Sockel, es gilt das Gleiche wie bei den i3-CPUs. (Beispiel: i5-760 = Sockel 1156 = alte; i5-2500K = Sockel 1155 = neue Generation).

    Bei den Modellen der i7-Baureihe findet der Generationswechsel gerade statt, dort hieß der alte Sockel LGA 1366 und der neue hört auf den schönen Namen LGA 2011. Eindeutige Aussagen fallen aufgrund der Tatsache, dass die Modelle gerade erst erscheinen, schwer.

    In keinem der Fälle macht es bislang Sinn, noch einen Prozessor der ersten Generation zu erwerben, denn Intel hat die Preise der alten kaum gesenkt und die neuen Modelle preislich attraktiv angesiedelt. Ein alter i5 beispielsweise würde nur Sinn machen, wenn dein Händler ihn praktisch verschenkt (na ja, deutlich billiger verkauft ...).

  • Antwort von kbcomputer 14.11.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nochmal kurz zusammengefasst:

    Intel Core i3 sind für Einsteiger, bzw. Internet-PCs, reichen aber teilweise auch schon für das ein oder andere PC-Spiel.

    Intel Core i5 sind die Mittelklasse, diese werden gerne in Gamer-PCs verwendet, da sie einerseits recht günstig, aber auch leistungsstark sind - zudem lassen sich die meisten Exemplare sehr gut übertakten.

    Intel Core i7 sind die Oberklasse und werden in Gamer-PCs und anderen Rechnern verwendet, wo viel Leistung benötigt wird.

    Wichtig neben dieser Bezeichnung ist mittlerweile aber auch der Sockel - ich würd dir zum Sockel 1155 raten.

    Ein "Gefühl" dafür bekommst du nur mit Erfahrung, bzw wenn du dich lange Zeit da einliest.... Das Problem ist aber, dass vermutlich in 2 Jahren wieder völlig andere Bezeichnungen existieren (früher gabs z.B. Pentium 4 650, Core2Duo E6600, Core2Quad Q9450, etc.)... D.h. Intel und auch die anderen Hersteller ändern ständig die Bezeichnungen, so dass sich ein Normal-Verbraucher ja nicht mehr auskennt.... Für Computer-Händler ist das natürlich von Vorteil ;)

  • Antwort von Cuerex 13.11.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    http://www.amazon.de/UX21E-KX004V-Ultrabook-Intel-2467M-128GB/dp/B005QAGKJE/ref=...

    den hier empfehle ich, der is sogut wie brandneu aufm markt, geht nicht so leicht kapput und ist auf dem neusten stand der technik mit SSD welches die Boot geschwindigkeit um ein vielfaches verschnellert ;)

  • Antwort von Albert2011 13.11.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Es kommt drauf an wofür deine Freundin denn Computer braucht wenn sie nur Internet und so will , dann würde ich Intel Core i3 ( 2 kerne ) raten der reicht vollkommen aus , aber wenn deine Freundin gerne Filme bearbeitet würde ich dir ne Andere Firma Empfehlen nähmlich AMD und denn prozessor AMD phenom ii x6 ( 6 kerne ) , Der ist gut für Filme geignet, wenn du mir sagen könntest für was deine Freundin ein Computer braucht dann könnte ich weiter Helfen ;)

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!