Frage von zetaxyx, 20

Problem mit dem Speicherplatz auf der Festplatte

Hi,

mein Problem besteht seit ca. nem halben Jahr und ich habe leider noch keine Lösung dafür gefunden. Vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen.

Mein Pc ist 3 Jahre alt und meine Festplatte bzw laufwerk C hat 903 GB Speicherplatz. Bis vor einem halben Jahr waren ca 200 GB belegt oder so und der rest war frei. Irgendwann hab ich dann aber gemerkt, dass es plötzlich immer weniger wurde (hatte mal hypercam installiert, ungefähr seit dem Zeitpunkt aber daran kanns wohl nicht liegen... ). Bis ich dann irgendwann nurnoch 300 GB Frei hatte.

Ich dachte zuerst es könnte ein Virus sein, aber hatte nichts gefunden. Dann hatte ich WinDir runtergeladen und geschaut, welche Programme und Spiele wie viel GB bei mir brauchen und woher der belegte Festplattenspeicher kommt. Da war dann auch ein Ordner, der Ca 400 GB groß war und auf den ich nicht zugreifen konnte. Ich konnte leider nicht rausfinden, wo dieser ordner ist oder wie ich daran was ändern kann.

Naja irgendwann waren es dann nurnoch 230 GB freier Festplattenspeicher. Ich habe das System also gerade eben neu aufgesetzt, weil ich dachte, das Problem wäre gelöst. Aber denkste: jetzt schau ich auf meinen Festplattenspeicher und es ist noch wie vorher. Es sind noch immer in Etwa 230 GB frei (226 genau genommen :- ) ) von 906 GB und ich hab einfach keine Ahnung wo die herkommen oder wie ich die löschen kann. Ich wäre für Tipps dankbar, was ich sonst noch tun kann außer dem was ich schon aufgezählt habe.

Antwort
von reschif, 17

C:\System Volume Information\

das sind die Wiederherstellungspunkte für die Systemdateien von Windows. Du kannst diese Wiederherstellungspunkte löschen und den speicherplatz für weitere Wiederherstellungen begrenzen.

http://praxistipps.chip.de/windows-wiederherstellungspunkte-loeschen-so-gehts_34...

Kommentar von zetaxyx ,

Ja, danke. Genau daran lag es und das habe ich jetzt auch gemacht. Mein Problem hat sich Erledigt. ^^

Antwort
von NerdyByNature, 13

Hey zeta,

ich verstehe nicht ganz wie Du das mit dem "neu aufgesetzt" meinst. Hast Du eine komplette Neuinstallation vorgenommen, oder hast Du einfach nur eine Reparaturinstallation gemacht. Es wundert mich dass Du nach einem Neuaufsetzen exakt die selbe Belegung auf dem HDD haben willst.

Dann würde ich noch gerne wissen wie der Ordner heißt, den Du gefunden hast und nicht öffnen kannst. In welchem Pfad liegt dieser, wie heißt der?

Bei einem richtigen Neuaufsetzen solltest Du eine reine Windowsinstallation machen. Also mittels Windows DVD und nicht die Recovery. Dort dann vor Beginn der Installation die virhandenen Partitionen löschen und das Setup dann auf den freien Festplatten speicher installieren lassen ohne vorher wieder eine Partitionierung vorzunehmen. DANN sollte dieser Ordner nicht mehr auftauchen. Abschließend kann Dir das natürlich erst gesagt werden wenn wir den Namen des Ordners und dessen Location wissen. Zumindest ist dann eine Antwortmöglichkeit sehr viel wahrscheinlicher.

Welches Betriebssystem hast Du? Win 7? 8? Vista? XP? 98? 3.1 ;) 32 oder 64 bit?

Ein Volllaufen der HDDs kann auch Teil einer fiesen Adware sein. Mit welcher Antivirus Lösung hast Du den Scan gemacht? Lass mal den ADW-Cleaner drüberlaufen.

http://www.bleepingcomputer.com/download/adwcleaner/

Erst damit suchen, dann löschen (Neustart des Rechners) ADW Cleaner nochmal starten und auf Deinstallieren klicken. Dadurch wird ADW Cleaner vom System entfernt und der Quarantäneordner wird samt Inhalt gelöscht.

Den ADW Cleaner muss man eh immer wieder neu runterladen, wenn man einen Test seines Rechners machen will. Ein dauerhaftes Verbleiben dieses Tools ist unnötig und unbrauchbar!

Dann mit Hilfe des Tools Unlocker (Link gleich im Kommentar!) den Ordner, auf den Du keinen Zugriff erhälst, löschen.

Wenn es weitere Fragen gibt dann her damit. Aber bitte vorher meine Fragen beantworten und das mit dem ADW Cleaner und Unlocker machen!

Lieben Gruß,

NerdyByNature

Kommentar von zetaxyx ,

@ NerdByNature

Hallo,

danke für deine Antwort. Um deine Fragen zu beantworten:

Ich habe Windows 7 64bit und eine komplette Neuinstallation vorgenommen, also mit einer Windows DVD. Allerdings war die angezeigte Partition auch schon belegt, als ich Windows neu installiert habe und die Patitionen angezeigt wurden. Wie kann ich die denn löschen ? Dann kann ich das ja nochmal versuchen.

Das ist ja mein Problem: ich weiß leider nicht, wie der Ordner heißt, oder wo er ist. Bzw. es ist halt belegter Speicherplatz, aber irgendwo muss der ja sein denke ich mal.

Ich weiß halt nur, dass ich, angezeigt bekam, dass es belegten Speicherplatz von ca 400 GB gibt. Dieser war mit <unknown> (oder so ähnlich) angegeben. Jedenfalls konnte ich weder drauf zugreifen, noch ihn löschen.

Den Scan mit ADW cleaner hatte ich mal gemacht, hab das programm aber nicht deinstalliert danach. Aber danke, ich werde es jetzt erstmal nochmal mit dem ADW cleaner versuchen.

Kommentar von NerdyByNature ,

Hey zeta,

Schritt für Schritt Abfolge der Neuinstallation von Windows 7:

  • Booten von der Windows 7 Installations CD
  • Sprache auswählen
  • "Jetzt installieren"-Button bestätigen
  • "Benutzerdefiniert - Erweitert" als Installationsart auswählen
  • Im Partitions-Auswahl-Fenster den Punkt "Laufwerkoptionen (erweitert)" wählen
  • Alle angezeigten Partitionen löschen, bis nur noch der Punkt "nicht zugewiesener Speicherplatz..." angezeigt wird

    • Jetzt auf "Weiter" klicken und den weiteren Installationsanweisungen folgen

Jetzt legt Windows komplett neue Partitionen an und es sollte sichergestellt sein, dass Du eine reine Installation von Windows 7 erhälst. Falls Du nicht alle Treiber hast die Du für Dein System benötigst, wäre es sinnvoll diese VOR der Neuinstallation herunterzuladen und auf ein externes Speichermedium zu kopieren. Während der Neuinstallation keine Internetverbindung aufbauen. Nach der Installation des Betriebssystemes zuerst alle Treiber installieren. Als erstes den Chipset Treiber. Nach dieser Installation das System neu starten. Dann kannst Du die anderen Treiber installieren. Wenn die Installation einen Neustart möchte, dann führe diesen durch. Immer nur eine Installation nach der Anderen und nicht viele Sachen gleichzeitig. Dadurch verhackst Du Dir nur die saubere Installation. (Gilt generell bei Donwloads und insbesondere bei Installationen. Auch kein Surfen im Internet. Sind alle Treiber installiert vergewissere DIch mittel Gerätemanager (WINDOWSTASTE+R -> devmgmt.msc), dass alle Treiber ordnungsgemäß installiert sind und keine Fehler oder nicht erkannte Hardware angezeigt wird.

Jetzt den Computer mit dem Internet verbinden und via START -> Alle Programme -> Windows Update nach Windows Updates suchen. Alle wichtigen Updates die gefunden werden installieren. Nach dem Neustart das Prozedere wiederholen. Das machst Du so oft bis keine wichtigen Updates mehr angezeigt werden. Dann alle empfohlenen Updates auswählen und diese installieren. Danach hast Du mit Sicherheit wieder wichtige Updates. Also wieder alle wichtigen Updates installieren, wieder bis keine mehr angezeigt werden. Dann wieder die Empfohlenen. Und so weiter und so fort. Bis keine Updates mehr angezeigt werden. Jetzt hast Du eine reine Installation von Windows auf Deinem Rechner.

Dann kannst Du noch die Standards installieren. Internet Security Lösung (Kaspersky (meine Wahl und Empfehlung), Norton, GData, etc.), Acrobat Reader, Flash (ist unsicher und seit HTML5 eigentlich nicht mehr notwendig!), Java Runtime Environment (derzeit Version 8. Davon jeweils die 32bit & die 64bit Version installieren), Browser (z.B. FireFox), usw.)

Bei der Installation des Acrobat Readers, Flash und Java darauf achten dass Du die Haken bei der Adware Installation entfernst. Adobe installiert gerne McAffe Security Blödsinn auf Deinen Rechner und Java gerne Ask Toolbar und all so unnötigen Kram. Was man auch immer wieder gerne sieht ist die Installation von TuneUp Utils, CCleaner und anderer Software die der langsame Tod eines jeden Rechners sind :)) So nen Kram einfach nicht installieren und falls es dich passiert einfach wieder deinstallieren ;) )

So, denke das sollte eine umfassende Anleitung sein, die Dich erstmal weiterbringt. Soltest Du noch weitere Fragen haben kannst Du diese sehr gerne stellen.

Lieben Gruß,

<

p>NerdyByNature

Kommentar von AnnaRisma ,

Klar könnte der Fragesteller - statt viel Text zu produzieren - auch einfach verraten, wie der Ordner heißt. Aber wo bliebe denn da die Spannung? Diese Würze des Lebens? Das wäre dann ja völlig langweilig, jegliche Fantasie drohte jäh zu verkümmern, wie an einem FKK-Strand ... äh ... oder so ... ? ...

Kommentar von zetaxyx ,

Und inwieweit war dein Kommentar jetzt keine Produktion sinnlosen Textes ?

Kommentar von AnnaRisma ,

Sorry, kann ja nicht jeder Newcomer automatisch wissen: Kommentare richten sich hier bei CF an den Antwortgeber. ANTWORTEN richten sich an den Fragesteller - Asche auf mein Haupt.

Um dich aber dennoch einzuweihen (schließlich ist das hier ein öffentliches Forum und kein Geheimbund): Hintergrund ist eine seit Jahren (noch vor meinem "Beitritt") ausgetragene Diskussion über sie Sinnhaftigkeit, Fragen zu beantworten, denen die WESENTLICHEN Angaben fehlen, denn oft genug - leider viel zu oft - kommt es vor, dass Fragen mühsam - soweit möglich - beantwortet werden und sich die Fragesteller nie wieder mit den fehlenden Angaben, die zur VOLLSTÄNDIGEN Beantwortung nötig wären, zurückmelden.

Das Forum ist wirklich VOLL mit schlechten Beispielen, wie man sich leicht durch Blättern überzeugen kann. Ich habe damit nicht gesagt, dass DU ebenfalls dazu ... und entschuldige mich, falls du dich durch meinen Kommentar angegriffen gefühlt ... aber wie gesagt, es war ein Kommentar auf die Antwort von NbN, keine Antwort auf deine Frage! 

Kommentar von zetaxyx ,

macht ja nix, ich hoffe, ich habe inzwischen mein Problem genauer geschildert ^^

Kommentar von NerdyByNature ,

Ich fand den Beitrag durchaus sinnbehaftet! Zugegeben, eine ordentlich Prise Ironie gepaart mit ordentlich Zynismus und abgeschmeckt mit leichter Resignation, aber nicht sinnlos.

Es ist einfach so wie Anna es ja bereits beschrieb: Viele User geben nicht die notwendigen Informationen um überhaupt die Möglichkeit zu haben die Frage zu beantworten und eine Lösung zu erarbeiten oder direkt anbieten zu können.

Die Menschen die versuchen den Fragestellern zu helfen machen das auch rein auf freiwilliger Basis. Sie geben ein Stück Zeit Ihres Lebens dafür her, um anderen Menschen zu helfen. Da kann es einfach auch irgendwann dazu führen, dass man resigniert. Ist ja im Grunde auch sehr respektlos einem einfach einen Haufen hinzulegen und anderen die Aufgabe zu überlassen den Haufen zu analysieren. Meinst nicht?

Stell Dir vor Dir ist bei Deinem Auto ein Schalter kaputt gegangen. Du gehst zu einer KFZ-Werkstatt und sagst dem Mitarbeiter:

"Hey, mein Auto fährt nicht mehr. Was kann das sein und können sie mir bitte sagen wie ich das reparieren kann?"

Du verstehst was ich meine? ;)

Lieben Gruß,

NbN

Kommentar von zetaxyx ,

Hallo,

ich weiß jetzt wo der Ort des belegten Speicherplatzes ist. Konnte leider die Windows installationsCD nicht zum laufen bringen beim starten des PC s (nur wenn das system schon hochgefahren war), darum konnte ich auch keine Partition löschen. Aber ich hab nochmal WinDir gestartet und diesmal wurden die Dateien angezeigt.

Die Dateien sind im Ordner C:\System Volume Information\  (auf den ich aber normal keinen Zugriff habe), sind als systemdateien angegeben beim Namen der Dateien kommt dann sowas: {2b9cb125-f306-11e4-9943-4437e69a49d6}{3808876b-c176-4e48-b7ae-04046e6cc752}. Die sind alle zwischen 40 und einem GB groß, aber normal ist das doch nicht, dass da 400 GB speicher draufgehen.

Kann ich diese Dateien jetzt löschen oder gibts eine andere Möglichkeit diese GB wieder loszuwerden ?

Kommentar von NerdyByNature ,

Hey...

System Volume Information ist ein Ordner der vom System selbst angelegt wird. Hier werden beispielsweise Speicherpunkte abgelegt, die Du zu einer Wiederherstellung heranziehen kannst.

Ich habe dies Funktion in Windows komplett deaktiviert, da ich meine wichtigen Daten grundsätzlich extern sichere. Ich habe mir nach der Neuinstallation ein komplettes Datenabbild der Festplatte gespeichert. Nach dem ich alle Treiber sowie wichtige Programme installiert hatte. (Adobe Reader, Office, Java Runtime Environment, alle Windowsupdates, FireFox, Kaspersky etc.) Dann noch die Grundeinstellungen der Programme vorgenommen, bis das Grundsystem so weit fertig war, dass ich damit arbeiten kann. (Spiele usw habe ich erst danach installiert!)

Wenn ich jetzt ein größeres Problem habe spiele ich einfach das Image komplett auf meine Systemplatte. Dann die noch fehlenden Updates machen und fertig ist der Spuk. Das Rückspielen dauert keine 20 Minuten und die Updates vielleicht eine halbe Stunde wenn es hochkommt. Dann habe ich ein fix und fertig aktuelles und taufrisches System ;)

Was Du auch nachsehen kannst ist, wieviel Platz Du dem Papierkorb von Windows einräumst und das Du selbigen regelmäßig löschst. Hatte auch schon Computer die deswegen nicht mehr liefen, weil der Papierkorb die ganze Platte zugemüllt hat :D

Die Bereinigung des Datenträgers ist auch eine sehr nützliche Funktion die in Windows bereits integriert ist. Dazu einfach den Datei Explorer öffnen (WINDOWSTASTE+E). Dort unter Computer die Systemplatte mit rechter Maustaste anklicken und Eigenschaften auswählen. Im ersten Registerreiter 'Allgemein' siehst Du im unteren Drittel auf der rechten Seite einen Button "Bereinigen". Diesen anlicken. Dann sucht das System nach zu bereinigenden Daten. Das kann je nach "Vermüllung" ne ganze Weile dauern. Dann geht ein Fenster auf (Datenträgerbereinigung), dass Dir schon mal eine gute Auswahl an zu löschenden Daten anbietet. Alle Punkte in der Liste durchgehen und die Infos zu den Punkten lesen. Fast alle Punkte lassen sich problemlos löschen. Das solltest Du auch machen! Also die Checkboxen sämtlicher Einträge markieren. Zuvor aber noch den Button "Systemdateien bereinigen" anklicken. Jetzt ist die Liste der zu löschenden Dateien noch um einige Punkte erweitert und ein weiterer Registerreiter wird angezeigt ("Weitere Optionen").

Diesen anwählen und unter "Systemwiederherstellung und Schattenkopien" den Button "Bereinigen" anklicken. Wenn das alles durchgerödelt ist, schließt Du das Gesamtfenster in dem Du auf "OK" klickst. Es erscheint eine MessageBox mit der Abfrage, ob Du die Dateien unwiderruflich löschen möchtest. Das bestätigst Du mit "Ja, ich will!" Äh, ne, das war wo anders :D Natürlich bestätigst Du das mit einem Klick auf den Button "Dateien löschen".

Dann rödelt er wieder eine ganze lange Weile und wird danach einen Neustart ausführen wollen, den Du dann auch machst. Sollte er widererwartend nicht danach betteln, dann starte das System manuell neu. Bei wieder Hochfahren kommen dann Meldungen von wegen Computer wird konfiguriert usw. Das ist auch gut so. Danach ist Dein System tiefenbereinigt. Das sollte man immer mal wieder machen. Ich mache das im Schnitt einmal im Monat.

So, vielleicht ist das schon die Lösung und Du musst Dein System nicht erneut neu aufsetzen. Würde mich natürlich freuen.

Sollte das den Ordner nicht gelöscht haben, dann kannst Du diesen auch einfach über die Eingabeaufforderung modifizieren, damit Du Vollzugriff auf den Ornder bekommst. WINDOWSTASTE+R -> cmd startet die Eingabeaufforderung. Dort gibst Du ein:

cacls "c:\System Volume Information" /E /G NUTZERNAME:F

cacls ist ein Befehl mit dem Du die Rechte ändern kannst. zwischen den "" steht der Ornder um den es geht. /E trägt die Änderung in die Zugangstliste ein, /G ändert die Berechtigung des Nutzers, NUTZERNAME muss von Dir ergänzt werden durch den gerade angemeldeten Benutzernamen, mit dem Du Dich in Windows eingeloggt hast. Der Nutzer muss natürlich Administratorrechte haben und darf kein eingeschränktes Konto haben. Direkt und ohne Leerzeichen folgt dann das :F . Das gibt dem entsprechenden Nutzer Vollzugriff auf den Ordner!

Jetzt kannst Du den Ordner im Datei Explorer betrachten und natürlich auch löschen!

Um zu sehen wieviel Platz Du dem Rechner für Schattenkopien erteilst und diese Funktion einstellen zu können einfach:

Start -> Computer -> Systemeigenschaften -> Computerschutz -> Den Tab für Computerschutz oben auswählen -> Konfigurieren

Jetzt kannst durch Verschieben des Reglers regulieren wieviel Platz dafür verwendet werden darf und im oberen Bereich kannst Du auswählen ob und wie etwas gespeichert werden soll. Auch das Löschen der aktuell gespeicherten Daten kannst Du darüber veranlassen.

So, viel getippt. Jetzt bist Du dran :D

Lieben Gruß, NbN

Kommentar von zetaxyx ,

Ja, genau das mit den Speicherpunkten war auch die Lösung ^^. Das neu aufsetzen war eigentlich nicht wirklich notwendig. Da war so ein Regler im Menü bei Wiederherstellungspunkten, ich habe den jetzt so verschoben, dass nurnoch 3% der Festplattenkapazität für die Sicherung der Dateien benutzt werden soll (davor war der auf 55% oder so), aber wenn es geht werd ich das jetzt ganz auf null schieben.

Ich hab die gespeicherten Dateien ansonsten dann einfach alle gelöscht und hatte danach wieder 820 GB freien Festplattenspeicher, so wie es auch sein sollte. Danke nochmal für die Hilfe. : )

Kommentar von NerdyByNature ,

Klar, gerne... Freut mich dass wir Dein Problem lösen konnten. Ganz auf null schieben würde ich es nicht, ein bisschen Platz kannst dafür ja auch lassen. Kann manchmal viel Arbeit ersparen wenn man einen Wiederherstellungspunkt hat.

Einfach regelmäßig bereinigen, dann wirst Du das Problem nicht mehr haben... 3% ist ein ganz guter Wert denke ich... Allemal besser als 55% :D

Antwort
von DrErika, 13

Den Ordner hast du also schon identifiziert - wie nennt er sich denn?

Kommentar von zetaxyx ,

Wie gesagt, ich weiß es leider nicht. Ich weiß nur, dass Speicherplatz belegt ist.

Kommentar von DrErika ,

Dann nimm "TreeSize" und scan nochmal.

Kommentar von zetaxyx ,

Hat auch so geklappt. Die Dateien sind in C:\System Volume Information\ die Frage hab ich aber eben ja schon gestellt, ob man die löschen kann oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community