Frage von Cori1395, 8

PC stürzt unregelmäßig aber nicht reprpduzierbar ab

Hallo ich hab ein Problem mit meinem Computer. Seit Frühling 2014 hat mein Computer damit begonnen, in unregelmäßigen Abständen abzustürzen. Mal läuft es eine Woche gut, dann stürzt er wieder an einem Abend 6mal ab. Es ging sogar den ganzen September ohne Absturz, obwohl ich an der Computerkonfiguration nichts verändert habe. Ein Problem dabei ist, dass ich diesen Absturz nicht reproduzieren kann, da er an verschiedenen Zeitpunkten auftreten kann. Es kann beim Surfen im Internet, beim Filmgucken, beim Zocken oder einfach nur nach dem Hochfahren direkt passieren.

Zum Absturz:

Wenn der PC abstürzt, wird zuerst der Bildschirm schwarz und kurz darauf zeigt mir der Bildschirm: "Kein HDMI-Signal" an. Trotzdem laufen an meinem Rechner die Lüfter weiter und er fährt nicht runter. Wenn ich gleichzeitig Boxen an den Rechner angeschlossen habe, ertönt dort ein lautes Störsignal. Danach muss ich den Rechner manuell ausmachen und wieder hochfahren.

Ich habe:

Windows 7 64bit Professionell
wassergekühlten Intel Core i7 3770k Prozessor, der niemals über 45°C erreicht
zwei 8GB RAM Arbeitsspeicher
eine Gigabyte Nvidea Graka 670GTX
AS Rock z77 Extreme 4 Motherboard
Thermaltake 750W Netzteil
eine SSD auf welcher das Betriebsystem installiert ist (Modell müsste ich nachgucken)

Maßnahmen die ich bereits versucht habe:

ich habe bereits das komplette Betriebssystem neu aufgesetzt (jedoch natürlich gleich aufgebaut wie zuvor)
ich habe mir eine Graka von einem Freund geliehen (Nvidea 560GTX) und eine Zeit lang genutzt (Fehler ist in dieser Zeit nicht aufgetreten, aber nach erneutem Tausch auch einen Moant lang nicht mit meiner Graka
ich habe mir das gleiche Motherboard nochmal gekauft und das neue eingebaut nach kurzer Zeit selber Fehler (das alte hat nun mein Vater im Rechner eingebaut und er hat auch ab und an PC Buggs, die so vorhher noch nicht aufgetreten sind; vll. ein Serienproblem??? 0.o)
habe versucht die SSD von mir bei meinem Vater einzubauen und seine bei mir, jedoch erhielt ich hier nur Bluescreens (hab womöglich hierbei viele DInge nicht beachtet)
habe im alten Motherboard die Batterie gewechselt
mehrfach meinen Computer komplett auf Viren geprüft ohne Ergebnisse
jeweils einen der beiden Arbeitsspeicher herausgenommen und so eine Woche jeweils den PC genutzt (Abstürze trotzdem)
die neuesten Treiber installiert (möglichweise auch ein Softwareproblem? 0.o)
den PC angeschrien und gezetert, hat erstaunlicherweise auch nichts genützt

Meine nächste Idee wäre jetzt gewesen, jedes Bauteil einzeln auszuwechseln und eine Woche ausprobieren, ob die Abstürze noch auftreten.

Das größte Problem ist, dass sich der Fehler nicht reproduzieren lässt und so schlecht eingrenzen lässt, welches Bauteil möglicherweise für den Fehler verantwortlich ist. Doch ich glaube feststellen zu können, dass der Fehler gehäuft bei hohem Recourcenverbrauch auftritt.

Ich würde mich sehr freuen, falls irgendjemand eine Idee

Antwort
von Gosa66, 8


Hallo!

Nachdem ws du so schreibst, schätze ich zu 85% das es die Grafikkarte ist, wenn es geht leihe dir eine Karte und Versuche es mal über einen längeren Zeitraum. Es kann eine lockere Lötstelle sein, oder ein Hardware Fehler der bei Grafikkarten sehr gerne Auftritt. Wünsche dir viel Erfolg! Schreib doch mal wie es Gelaufen ist.

Test zuerst mal deine Grafikkarte so wie Hier: http://praxistipps.chip.de/grafikkarte-auf-fehler-ueberpruefen-so-funktionierts_... Beschrieben.

LG. Gosa

Kommentar von Cori1395 ,

Danke für die Antwort!

Werde die Grafikkarte nocheinmal wechseln, hab die von meinem Kumpel noch rumliegen. Ich schreib euch wie es gelaufen ist. ;)

Antwort
von Fugenfuzzi, 6
Wenn ich gleichzeitig Boxen an den Rechner angeschlossen habe, ertönt dort ein lautes Störsignal. Danach muss ich den Rechner manuell ausmachen und wieder hochfahren.

Wenn das passiert zeigt dies eigentlich ein Hitzeproblem an. Verstaubte Kühler/Lüfter oder ein schlecht aufgesetzter bzw. zu schwach Dimensionierter Kühlkörper auf der CPU/APU können die Ursache sein. Pc ausmachen , PC vom Strom trennen , Gehäuse öffnen und entstauben. Hilft das nicht Kreuztest ,Speicher,CPU,Grafikkarte. Wenn man das nicht kann --> Gelbe Seiten , Kostenpflichtig Techniker Kontaktieren und kommen lassen und Ihm diese Anweisungen geben.

Kommentar von Cori1395 ,

Okey, das wusste ich noch nicht. Danke schonmal. Jedoch meine ich die Temperatur ausschließen zu können, da ich dieselbe mit Speedfan überwache. Meinen PC reinige ich ca. einmal im Monat indem ich die Bauteile mit Druckluft durchpuste (btw. mein Gehäuse ist stets offen, da ich in letzter Zeit viel am ein/- und ausbauen bin). Aber das mit dem schlecht aufgesetzten Kühlkörper werde ich mal kontrollieren, danke für den Tipp.

Bin momentan am Kreuztest machen. ;)

Fähigkeiten sind dafür vorhanden.

Antwort
von EmiSouza, 6

Ist halt auch schwierig was dazu zu sagen. Ich hatte mal ein System zusammengebaut, das ums verrecken nicht zum laufen zu bringen war.

Ich weiß bis heute nicht, was es genau war, das nicht gepasst hat. Nachdem auswechseln mehrer Komponenten gings dann irgendwann auf einmal, aber das machst Du ja ohnehin schon.

Da spielen heute so viele unterschiedliche Komponenten mit rein, dass man wohl auch ein bißchen Glück haben muss, wenn man sich selbst ein System zusammenstellt.

Wie schon angemerkt sind oft die Grafikkarten das Problem, oder Überhitzung (aber dann könnte man wohl ein Muster erkennen) oder auch gerne mal ein defektes Mainboard.

Viel Glück!

Antwort
von mystogan, 6

Es könnte eine Überhitzung sein, aber das kann auch glaub nicht hinkommen. Dann müsste dein Pc runterfahren. wie wäre es den, wenn du den eingebauten chip des pc nimmst anstatt deiner grafikkarte und nutzt ihn erstmal paar tage um zu gucken ob es an der grafikkarte liegt.

Kommentar von Cori1395 ,

Hab ich auch schon probiert. Aber keine nennenswerte Erkenntnisse. Die Temperatur würde ich ausschließen, da ich die einzelnen Bauteile eigentlich mit Speedfan Temperatur überwache, auch bei Volllast. Kein Bauteil geht über 50°C. Es sei denn der Temperatursensor ist kaputt, aber eigentlich halte ich auch höhere Temperaturen für ausgeschlossen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community