Frage von bluezetti, 34

Wie lässt sich eine Partition migrieren?

ich habe auf meine Festplatte 2 Partition (auf C: habe ich Windows + Programme und auf  F: habe ich meine Daten).

Ich habe mir eine zweite Festplatte installiert ( I: ).

Auf diese zweite Festplatte möchte ich die Partition F: rüberbringen und anschließend von der erste Festplatte entfernen.

Wie (oder womit) kann man das bewerkstelligen? 

Vielen Dank für gute Tipps :-)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LittleArrow, 29

Keine Ahnung, welche Partition Du meinst wohin zu migrieren. Die Partition mit dem Betriebssystem, den Gerätetreibern und Programmen kannst Du zwar migrieren, aber ich habe Zweifel, ob am neuen Aufenthaltsort dieser Partition das Betriebssystem überhaupt starten wird.

Die Partitionen mit Deinen Fotos und der Musik läßt sich vermutlich problemlos migrieren und somit nutzen.

PS: Nutze der Funktion "Weitere Details hinzufügen", um Deine Fragestellung zu verdeutlichen.

Kommentar von bluezetti ,

Anm. Support: Kommentar nun als Detailangabe in Frage hinzugefügt.

Kommentar von LittleArrow ,

Aha;-) Um welche Partitionsgrößen handelt es sich denn?

Du brauchst auf der Partition C doch nicht alles für W10 (plus Programmen). 300 GB dürfte doch reichen. 

Hiermit änderst Du die Partitionsgrößen/-grenzen und klonst Partitionen kostenlos:

http://www.chip.de/downloads/Partition-Wizard-Free-Edition\_37391095.html

PS: Du kannst nicht gleichzeitig zwei Partitionen mit der Kennung F: haben! Erst I:, dann F: löschen und später dann I: umbenennen.

Kommentar von LittleArrow ,

Hast Du Dein Problem schon gelöst?

Hier findest Du noch eine andere Software für ein Backup:

http://www.computerbild.de/download/Macrium-Reflect-Free-64-Bit-8548865.html

Es gibt sie auch für 32 Bit unter einem anderen Link!

Kommentar von bluezetti ,

Vielen Dank, hat sehr gut funktioniert, habe jetzt die Partition C: und F: auf 2 getrennte interne Festplatte.

S  U  P  E  R   :-)

Kommentar von LittleArrow ,

Danke für Dein Kompliment.

Welche Größe haben denn nun die beiden Festplatten bzw. Partitionen? Vielleicht kann ich Dir dazu noch etwas raten.

Mit welchem Programm hast Du die Partition F: "umgeladen"?

Antwort
von mirolPirol, 11

Das geht einfach und billig mit einer Gparted-Lif-CD. Lade dir das iso-File aus dem Internet und brenne dir eine CD oder einen bootfähigen USB-Stick. Du bootest diese Linux-CD (oder Stick) und startest Gparted. Dann siehst du dir deine alte Festplatte an (Grafik). Du erkennst deine 2 Partitionen, die unter Windows C: und F: genannt werden. Hier unter Linux heißen sie z. Bsp. sda2 und sda5. Diese Bezeichnungen musst du dir merken (aufschreiben).

Jetzt legst du auf der neuen Festplatte eine neue Partition an oder du hast es bereits unter Windows gemacht? Merke dir auch den Namen dieser Partition (z. Bsp. sdb1). Sie muss gleich groß oder größer sein, als deine Partition F:, das ist wichtig.

Wenn du alle Partitionen beim Namen kennst, kommt die eigentliche Migration: Öffne ein Terminal (geht unter Linux meist mit <Strg>+<Alt>+<T>).

Im Terminal gibst du folgenden Befehl ein:

dd if=/dev/sda5 of=/dev/sdb1 bs=1M

dd steht für Disk Dump, if steht für Inputfile und of für Outputfile. bs ist die Blockgröße. Disk Dump kopiert keine Dateien, sondern ganze Blöcke einer Partition auf eine andere. Das Ergebnis ist eine 1:1-Kopie einer Partition.

dd liefert leider keinen Fortschrittsbalken, du musst also sehr gedultig sein, denn es kann Stunden dauern, bis eine Partition komplett kopiert ist. Erst wenn alles erledigt ist, gibt dd eine Meldung aus.

Danach kannst du deinen PC neu starten, diesmal wieder mit Windows und du wirst den Inhalt von F: auch auf deiner neuen Festplatte finden. Vergewissere dich, dass alles korrekt ist.

Jetzt kommt der letzte Schritt: Die Partition C: wird so vergrößert, dass sie die gesamte Festplatte einnimmt und Laufwerk F: verschwindet. Dazu startest du noch einmal das Gparted-Linux von der CD und löscht die Partition sda5 (um im Beispiel zu bleiben, bei dir kann sie anders heißen). Alle eventuell zwischen sda2 und sda5 liegenden ungenutzten Partitionen werden ebenfalls gelöscht. Danach erweiterst du sda2 auf die maximal mögliche Größe und bestätigst deine Einstellungen mit Klick auf "Ausführen". Selbstredend solltest du Sicherungskopieen vorher anlegen und da dd ein sehr mächtiger und bei falscher Handhabung auch sehr gefährlicher Befehl ist, übernehme ich keine Haftung, falls du dir deine Festplatten zerschießt.

Kommentar von bluezetti ,

es klang sehr gut, habe zuerst diese Möglichkeit versucht, leider hat das Starten von der DVD nicht geklappt, habe eine zweite DVD erstellt, auch kein Erfolg. Der Rechner ging zwar immer auf das Laufwerk, dennoch hat immer Windows 10 gestartet :-(

Keine Ahnung warum!

Habe mich für die zweite Variante entschieden, das ging gut :-)

Trotzdem Danke für Deine Hilfe :-) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community