Frage von Gritti 06.10.2011

Panda Cloud restlos von XP löschen

  • Hilfreichste Antwort von Avita 06.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Der „Panda Uninstaller“ haut – bei richtiger Anwendung („Panda“ erst beenden, Uninstaller als Administrator ausführen) – eigentlich alles von „Panda“ weg. Da bleiben keine Reste. Dass dabei – warum auch immer – etwas schief gegangen ist, beweist der „Revo Uninstaller“. Denn wenn der danach „Panda“ noch auswies, war „Panda“ auch noch drauf.

    Da hat dann kein „Revo Uninstaller“, kein „WinOptimizer“, kein „CCleaner“ etwas dran ändern können. Nur mit dem „Panda Uninstaller“ bekommst Du „Panda“ komplett vom PC.

    Wenn ich Deine Schilderung richtig verstehe, hast Du jetzt also ein funktionierendes altes „Avira AntiVir“ und Reste von „Panda“ drauf. Deine Versuche, das neue „AntiVir – Free Antivirus“ zu installieren scheitern an den Pandaresten. Vor weiteren Bemühungen hast Du Angst, weil in der Deinstallations- und Installationsphase eine kurze Zeit ohne Virenschuz besteht. Diese Phase dauert etwa 5 Minuten.

    Du kannst jetzt testen, ob „Avira AntiVir“ wirklich einwandfrei arbeitet. Dafür startest Du einfach ein manuelles Update und einen Scan. Den Scan aber bis zum Ende durchlaufen lassen. Ist „Avira AntiVir“ einwandfrei, kannst Du warten, bis Du per Update gezwungen wirst, auf „AntiVir – Free AntiVirus“ umzusteigen. Dann gibt es das Problem wieder. Du schiebst die Lösung also nur vor Dir her.

    Oder Du löst das Problem jetzt. Die von Dir zu fällende Entscheidung ist also lediglich, jetzt oder später. Von alleine verschwindet das Problem nicht.

    Immerhin, falls „Avira AntiVir“ einwandfrei arbeitet und einziges in Echtzeit tätiges Virenschutzprogramm ist, hast Du Zeit gewonnen. Die Reste von „Panda“ stören so lange nicht.

    Wenn Du das Problem jetzt beseitigen möchtest:

    Versuch eine Systemwiederherstellung mit einem Wiederherstellungspunkt, der vor Beginn der Versuche liegt, „Panda“ zu deinstallieren. Klappt das nicht, deaktiviere „Avira AntiVir“ und versuch, „Panda“ noch einmal zu
    installieren.

    Sinn der Aktion: Nur wenn Du Panda wieder komplett drauf hast, kannst Du es auch mit dem Panda Uninstaller wieder restlos vom Rechner fegen. Von den möglichen Einstiegen in die Registry rate ich ab. Dafür benötigt man sehr gute Kenntnisse.

    Klappen die gemachten Vorschläge einschließlich dann richtiger Deinstallation von „Panda“, kannst Du „AntiVir – Free AntiVirus“ installieren. Gleich oder später. Klappen die jetzt nicht, klappen sie auch später nicht.

  • Antwort von bubuc 06.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    damit es nicht untergeht, hier nochmals, diesmal aber richtig:

    http://www.kuebler-software.de/antivir-7-remover.html

    damit kannst du jedes antivir deinstallieren.

    lass dich nicht von den versionsnummer beeinflussen. ich habe damit zigmal unterschiedliche versionen in die ewigen jagdgründen geschickt.

  • Antwort von googler 06.10.2011

    Wenn du schon soviel probiert hast, dann hilft nur noch eine Neu-Installation leider, oder eben Avira 10 aber dann ist Neu-Installation + Avira 12 die eindeutig bessere Wahl.

  • Antwort von bubuc 06.10.2011

    wenn ich dich richtig verstehe, du hast avira 10 noch installiert.

    nimm den avira removal tool:

    http://www.avira.com/en/support-download-avira-antivir-removal-tool

    deinstalliere avira 10 - ist sowieso nicht mehr zeitgemäß und installiere die 12-er version.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!