Frage von Columbo, 113

Panda Antivirus Free 2015 Deinstallieren fast unmöglich

Hallo Community, ich habe neulich meinen Antivirus gewechselt und wählte den Panda Free, da er gute Kritiken aufwies. Da ich aber nun auch negative Artikel gelesen habe, z.B. dass er nur bei einer aktiven Online-Verbindung funktioniert auf grund des Cloud-Zugriffs, wollte ich ihn wieder deinstallieren.

Ich kann alle User nur warnen! Das Teil gräbt sich unlöschbar ins System. Ich habe alles probiert, sowohl die normale (und vorgeschlagene) Deinstallation über die Systemsteuerung, dann das Hilfsprogramm zur Deinstallation (über Chip). Offiziell alles gut - er ist scheinbar weg, spätestens der neue Antivirus möchte vor Installation den Panda deinstalliert haben!? Aber er ist doch deinstalliert! Pustekuchen!

Mit der Suchfunktion im Windows-Browser fand ich dann jede Menge Einträge und ganze Verzeichnisanhäufungen in der Registry-Schublade, obwohl der berühmte CCleaner auch nix mehr gefunden hat. Panda ist mitnichten deinstalliert. Der denkt gar nicht dran. Dateireste überall in den unsichtbaren AppData, ProgrammData und im Windows Startmenü. Auch hier offiziell kein Eintrag mehr. Habe dann alles respektlos gelöscht - bis auf den Startmenü-Ordner. Der bleibt stur und das System bootet nicht mehr wenn man das löscht. Unter msconfig ist kein Starteintrag zu finden. Das versteh ich nicht.

Hat jemand eine Idee, wie ich das noch entfernen kann?

Für einen Tipp wäre ich euch sehr dankbar. Nach dieser Erfahrung neige ich dazu, künftig doch eine bezahlte Lösung mit ausgereiftem Antivurus zu installieren.

Viele Grüße Columbo

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von aluny, 101

Schau mal hier http://www.pandasecurity.com/germany/homeusers/support/card?id=82011&ref=rep... , direkt auf den Hilfeseiten des Herstellers.
Dort gibt es, für den Fall, das die normale Deinstallation über die Systemsteuerung fehl geschlagen ist, den "Panda 2015 Generic Uninstaller"

Kommentar von Columbo ,

Den Generic Uninstaller hatte ich allerdings nicht. Der hieß anders. Vielleicht lag's daran. Danke schön.

Antwort
von Ichbins7, 14

Das ist bei mir auch... und Panda Cloud blockiert die Installation des Deinstallationsprogrammes für Panda Cloud - das ist ja ein Witz ! Außerdem blockiert es die Installation von anderen Antivirenprogrammen und die Aktualisierung von Antivir das ich schon immer habe.

Eigentlich hab ichs installiert, weil ich nicht mehr in facebook kam. Da kam nach dem Passwort eine Meldung ich hätte einen Virus und muss ein Programm runterladen... hab alles versucht, kam nicht mehr rein. Meine Tochter kam auf dem gleichen PC in ihren facebookaccount aber rein und ich woanders auch... nachdem Scan von Panda Cloud gings wieder...

Deshalb versuchte meine Tochter Antivir zu deinstallieren, was nicht klappte, wahrscheinlich, weil es schon zu lange drauf ist, genau wissen wir es nicht. Danach war diese komische Seite von facebook wieder hinter dem Login bei mir. Ich soll mir ein kleines Programm runterladen...und ich komme wieder nicht rein, aber das mach ich mal nicht, das ist einfach verdächtig und ich lasse mir auch nichts von facebook aufzwingen, falls es überhaupt von facebook ist.

Ich wollte dann doch lieber auf Antivir setzen oder ein anderes Antivirenprogramm vertrauen, aber Panda Cloud blockt die Aktualisierung von Antivir, es blockt die Installation anderer Antivirenprogramme und sogar die Installation des Deinstallationsprogrammes von Chip... und das facebook login Problem konnte es auch nur beim ersten Durchlauf entferenen, bei zweiten und dritten Scan gehts nicht.

Ich hab echt keine Lust mehr auf Internet und PC... ich glaub ich meld mich bei einer Freundin an und lösche meinen facebookaccount und alles andere auch...

Antwort
von Michael051965, 82

Hab noch was vergessen.

Gehe nach der Installation auf Extras da findest du alle Programme da kannst du deinstallieren und löschen.

Und danach einen Komplettscan machen.

Antwort
von Dingo, 75

Nach der Hälfte deines Text muss ich mich fast geschlagen geben, so nen Schwachsinn hab ich mir damals als blutiger Anfänger auch zusammengewürfelt :D .Du befolgst diese>>> https://www.computerfrage.net/tipp/benutzung-von-malwarebytes-antimalware Anleitung und sollte es widererwartend nicht danach zu Deinstallieren sein startest den PC neu, rufst den abgesicherten Modus auf und löschst den Sch. Allerdings erscheint es mir als sicher, dass du dir Malware bei Chip zugezogen hast und die lässt sich natürlich nicht löschen, weil sie Windows Funktionen übernommen hat. Probier nach der Löschung durch MBAM einige Tage und wenn ein erneutes Problem besteht, setz Windows neu auf! .

Kommentar von Columbo ,

Manche User sind halt keine Experten und geborene Administratoren. Sorry. Bisher kam ich ganz gut mit meinen bescheidenen Kenntnissen zurecht. Ich glaube, dass viele auch aus Kostengründen auf Freeware Programme angewiesen sind. Ich bin jetzt der Überzeugung, dass man bei Antivirus-Software nicht sparen sollte.

Viel bedenklicher finde ich, dass die Chip-Software mit Malware behaftet ist! Bisher schien mir dieser Server integer und seriös. Wem kann man dann noch trauen?

Ich habe jetzt die GData IS aufgesetzt und einen Komplettscan gemacht. Ergebnis: 7 Bedrohungen darunter drei handfeste Viren. Soviel zur Sicherheit bei Freeware Antivirussoftware! Die Vorgänger waren Avast + Panda.

Kommentar von Dingo ,

Ich arbeite ausschließlich mit Freeware, die ich verlinkt habe :D

Falsch, der AV Bezahlmist schützt nicht, weil damit zu viele Grenzen für die eigene Software gesetzt werden, nur ganz wenige Programme machen als Bezahlversion kein Theater, das ist meine Meinung ! Sobald ich dort eine Software lade ziehe ich mir Müll wie zB., TuneUp, Spyware cleaner und/oder andere Schadware. Das ist Werbung und nicht verboten. Man sollte aber nach Möglichkeit eh vermeiden zuuuu viele unnütze Programme zu installen. Und wenn du MBAM installierst werden noch einige Bedrohungen dazu kommen. Ich schwöre auf MBAN (Malwarebytes Antimalware). GDATA hatte ich 2003/04, es war Testsieger in dem Jahr und fand nichts, dafür fand Avira free den Schädling :o Was es alles gibt möcht ich nicht aufzählen müssen :D

Antwort
von Michael051965, 59

Hiermit habe ich bisher aller wegbekommen.

http://www.chip.de/downloads/CCleaner_16317939.html

Kommentar von Columbo ,

Hallo Michael, das war ja das Problem. Wenn ich was deinstalliert habe, überprüfe ich die Registry immer mit CCleaner und bereinige das noch. Laut CCleaner war der Panda aber weg nach der Deinstallation. Nur leider war dem nicht so. Panda hat da anscheinend "deinstallationsresistente" Dateien ins System gesetzt. Grüße Columbo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten