Frage von eedan, 1

Noch eine Lüfter-Frage?

Hallo,

Wenn ich meinen PC anschalte und Win7 startet, fängt das Netzteil, nicht immer, an zu brummen.

Wenn ich dann von außen mit einem kleinem Malpinsel, mit den weichen Borsten, den Lüfter kurz anhalte, hört er meistens auf. Manchmal muss ich die „Bremsung“ wiederholen. Dann läuft er stundenlang ruhig weiter.

Ich habe den PC schon von innen entstaubt, aber an das Netzteil komme ich nicht so richtig ran. Kann ich da noch was abschrauben, oder sollte ich da mal mit dem Föhn pusten, oder mit dem Staubsauger saugen? Oder muss ich mich damit abfinden wenn ich nicht zum Fachmann will?

Ich glaube, ein echtes Problem ist das nicht, nur nervig. Eine „elegante Lösung“ ist der Malpinsel ja wirklich nicht :-(

Meine Temperatur, also die vom PC, ist immer um 35 Grad. Hat jemand einen Rat/Tipp?

Gruß eedan

Antwort
von NerdyByNature, 1

Huhu eedan,

Staubsauger und Föhn sind zwei Komponenten die nicht mit Computer und Hardware in Einklang zu bringen sind. Ein Lüfter ist auch gleichzeitig Generator... Wenn Du da volle Lore mit dem Staubsauger draufgehst, dann dreht der Lüfter auf 12 Trillionen Umdrehungen pro Minute. Das tut nicht gut :D An einem Netzteil rumzuschrauben... NEIN... Das sollte wirklich nur jemand machen der richtig Ahnung hat. Ansonsten sollte er vorher seine Versicherungspolice der Brandversicherung studieren :D

Ich würde Dir ganz klar empfehlen, dass Du Dir ein neues Netzeil zulegst... Mein (mittlerweile) ganz klarer Favorit ist da beQuiet Straight Power E10 - CM. Je nach System natürlich mit entsprechender Leistung. Für die meisten Systeme sollte die Variante mit 600 Watt vollkommen ausreichend sein.

Das Netzteil ist richtig gut, flüster-flüsterleise (20dB max) und sehr effizient (80+gold Zertifizierung). Kostet derzeit 102,70€, ist das Geld aber allemal wert. Mit Versandkosten und allem drum und dran liegst dann bei knapp unter 115€.

Lieben Gruß,

NerdyByNature

Link zum Netzteil:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

Kommentar von eedan ,

Danke für deine ausführliche Antwort :-)

Das Staubsauger und Föhn sich nicht so recht eignen habe ich mir schon gedacht ;-) Aber ein neues Netzteil, ich weiß nicht, der PC ist 5 Jahre alt. Zur Zeit läuft aber alles rund, bis auf das gelegentliche Brummen. Vielleicht führe ich, wenn nichts anderes möglich ist, meine "Bremsaktionen" fort. Es kann ja nur passieren, das das Netzteil mir das übel nimmt und seinen Geist aufgibt (oder der Pinsel geht kaputt)  ;-) Dann kann ich mir immer noch ein neues Netzteil kaufen.....oder einen neuen Pinsel.... oder einen neuen PC.

Gruß zurück mit Dank eedan

"flüster-flüsterleise"  würde mich schon reizen ;-)

Spätestens bei dem neuen PC werde ich darauf achten.

Kommentar von NerdyByNature ,

Ja, möglichwerweise wird Dein Rechner demnächst auch flüster-flüsterleise :D Das Brummen spricht für einen Defekt im Transformator. Damit kann Dir der PC ganz gemütlich abrauchen. Gelegentlich kann es auch passieren dass Dir eine Stichflamme Deinen Rechner röstet :D

Ich empfehle Dir wirklich ganz-ganzklar :D dass Du das Netzteil austauschst. Damit sollte man nicht experimentieren! ;)

Aber mal warten was andere hier noch sagen... Vielleicht empfehlen sie Dir ja auch einen neuen Pinsel ;)

Kommentar von eedan ,

Da das Brummen aufhört, wenn ich den Lüfter anhalte, kann das doch nicht der Transformator sein, oder?

Kommentar von NerdyByNature ,

Ah okay, sorry, da habe ich zu flüchtig gelesen :) Passiert leider auch mir... Trotzdem, bei einem offensichtlichen Defekt des Netzteils oder Komponenten des Selbigen würde ich von Experimenten abraten! Scheint dann wohl ein defekt des Lüfters zu sein... Das neue Netzteil kannst Du ja dann ohne Probleme auch in einen neuen Rechner übernehmen ;)

Kommentar von eedan ,

Nun, ich werde mich zur Beratung zurückziehen und Vor und Nachteile erwägen ;-)

Da keine akute Gefahr besteht, eilt es ja nicht so. Danke nochmal :-)

Kommentar von AnnaRisma ,

Hi Nerdy,

Daumen hebender Anschluss, ein Laie hat an oder in einem Computernetzteil nichts zu suchen und weil ich dir ja irgendwann widersprechen muss (sonst denken die Leute noch, wir hätten was miteinander ...) tu ichs gleich hier: ich benutze den Staubsauger (Staubsauger ist eines meiner Lieblingswerkzeuge, du glaubst gar nicht, was man damit alles machen kann - nur Wohnung saugen ist nicht so mein Ding ...), und weil ich zärtlich zu kleinen Lüftern bin, sorge ich eben dafür, dass sie nicht mitdrehen können! Zwei, drei Hammerschläge genügen normalerwei ... äh ... ? ... nein.

Vorteil des Staubsaugers gegenüber z. B. Druckluftspray aus der Dose? Erstens viiiel billiger und zweitens saugt der Sauger den Dreck ein, Druckluft verteilt ihn in sämtlichen Ecken und drittens geht der Staubsauger im Gegensatz zur Dose nicht leer.

Aber das soll bitteschön jeder halten, wie er will.

Und der Fön (zur Ehrenrettung AEGs ohne "h" http://de.wikipedia.org/wiki/Haartrockner )? Nun, wenn mein PC nasse Haare hat? Wenn Grafikkarten und SSDs neuerdings schon Backofenbehandlungen überstehen müssen (meine kaputte OCZ wurde dadurch auch nicht kaputter, spielt aber immer noch nicht mit mir), werden die restlichen Komponenten auch meinen kurzen Einsatz der süßen kleinen Heißluftpistole von Proxxon überstehen. Bisher jedenfalls ist mir beim Schrumpfen etc. noch nie etwas kaputtgegangen. Und die Vorstellung, er müsste erst eine Komponente ausbauen, bevor er das Stück Schrumpfschlauch aufschrumpft, bringt einen Hektiker wie mich schnell in die Klapse ... Allerdings, ein Netzteil mit einem Fön anblasen ist wie shoppen in Jülich, irgendwie langweilig und sinnlos ...

Aber auch hier gildet: Es muss nicht jeder solch abstruse Ansichten wie ich ...

Und jetzt noch schnell zwei, drei Worte zum eigentlichen Thema: Klar kann ein mechanisch nicht ganz einwandfreier Lüfter Brummgeräusche erzeugen, und ähnlich wie beim Auto sich dann ganz manierlich benehmen, wenn man kräftig draufhaut - oder eben hier ihn mit dem Pinselchen kitzelt (kommt immer mehr in Mode). Man kann den Lüfter tauschen (so man die fachliche Qualifikation ...), evtl. hilft es schon, die Schrauben nachzuziehen, oder ein neues Netzteil kaufen.

Die Empfehlung, ein neues zu kaufen, zeugt von erwachsener Vernunft (allerdings eher die Art "erwachsen", was Frauen darunter verstehen ...). Da muss man sich einfach anschließen, wie steht man sonst da?

Kommentar von NerdyByNature ,

Huhu Anna :D

Du darfst mir gerne widersprechen :) Kontroverse Diskussionen sind der Nährboden jeglichen Fortschritts ;) Gerade WENN wir verheiratet wären, wäre es kein feiner Zug mich mit falschem Wissen durch die Weltgeschichte laufen zu lassen :D Welch fieser Humor das doch wäre :DDD

Aller Weisheit zum Trotze esse ich auch keine Löffel (oder so ähnlich ;) ) Meine weisen Ratschläge gelten auch (meist) nicht absoluten Techno-Freaks wie Du es bist ;) Ich versuche mich in den Laien hineinzudenken und die für ihn praktikabelste (und überlebenssicherste :) ) Lösung zu erarbeiten. Klar, theoretisch geht viel. Ob mit FöHn (http://www.duden.de/rechtschreibung/Foehn) oder dem Markenzeichen Fön (TM, duden.de/rechtschreibung/Foen) oder auch Druckluft, Backöfen, Heißklebepistolen und Spax :D... Wenn man weiß was man tut! Bei Netzteilen und Laien schrumpft bei mir allerdings die Liste der Möglichkeiten auf ein Minimum. (btw, ich hoffe es ist kein metallischer Pinsel :D ) Da will ich auch garnicht viel erklären wie man da was machen könnte, denn ich fühlte mich echt schuldig, wenn der Fragensteller dann später nicht mehr wirklich von seinem abgerauchten Netzteil zu unterscheiden wäre :D Russisch Roulette auf hohem Niveau... Spannend in jeglicher Hinsicht...

Apropo AEG... Waschmaschine wäre auch ein sehr interessanter Versuch, nur den Schleudergang würde ich nicht unbedingt empfehlen :D

Lieben Gruß vom Nerdy :)

Kommentar von AnnaRisma ,

... ich sags ja ...

Vernünftig

und erwachsen

und langweilig ... ;-) 

Kommentar von eedan ,

@AnnaRisma

OT

Irgendwie erinnert mich dein Schreibstil und dein Wissen immer an smatbohn :-) Leider weilt er nicht mehr auf dieser Plattform.

Hast du ihn noch kennengelernt? Manchmal denke ich, er hat einen neuen Nickname?

Kommentar von Lucas123 ,

Am Netzteil Rumschrauben ist nicht so schwer. Hab schon mehrere gereinigt (sind nur alle davon explodiertXD) -wenn man aufpasst passiert da nichts

Kommentar von eedan ,

Aufpassen ist nicht so mein Ding :-(

Antwort
von Lucas123, 1

Eine Sache die vielleicht helfen könnte: Den Lüfter Ölen (nichts für anfänger) Dazu einfach Netzteil öffnen den Lüfter ausbauen den Aufkleber hinten am Lüfter lösen und die Dichtung lösen und ein Tropfen Öl rein. Hat bei mit geholfen

Kommentar von eedan ,

Danke, aber lieber nicht ;-)

Kommentar von Lucas123 ,

Ist halt nichts für jedermann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten