Frage von studiosus, 47

Neues kostenloses Virenschutzprogramm installieren?

Sollte man das bisherige Virenschutzprogramm vor oder nach der Installation des neuen Virenschutzprogrammes löschen?

Antwort
von FaronWeissAlles, 24

Altes runter, Neustart, Neues drauf. 

Internet muss du währenddessen nicht trennen. Wenn kein Virenscanner installiert ist verwendet Windows standardmäßig Windows Defender (den integrierten Schutz). Der ist aber mehr "der Internet Explorer der Sicherheitslösungen" - relativ schlecht, aber besser als nix.

Der Neustart ist auf jeden Fall sinnvoll zu machen. Je tiefer eine Software im System verankert ist (was besonders bei Virenscannern der Fall ist), desto größer die Wahrscheinlichkeit dass es für die De-/Installation einen Neustart braucht. Aufforderungen für einen Neustart sollte man deswegen auch nachgehen.

Solange man nicht auf infizierten Webseiten surft oder irgendwelche unbekannte Dateien aus dem Internet bzw. Mailanhänge öffnet ist das Risiko dass man sich was einfängt eher gering. 

Kommentar von RessiX ,

Du weisst nichtmal was für ein system der fragesteller nutzt, behauptest aber pauschal, das Windows Defender das schon macht...


Sorry, aber DAS nenne ich grob fahrlässig!

Antwort
von Haniene, 6

Hallo, 

Ja, du musst bisherige Virenschutzprogramm entferren und neue Virenschutzprogramme installieren. 

Antwort
von Michael051965, 38

Auf jeden Fall vorher

Antwort
von RessiX, 30

Die korrekte vorgehensweise ist diese:

1. Das neue programm runterladen

2. Internetverbindung trennen

3. Das alte programm deinstallieren

4. Das neue programm installieren

5. Internetverbindung wiederherstellen

Kommentar von LEXA1 ,

Alles schön und gut. Aber einige Programme lassen sich nur mit einer bestehenden Internetverbindung und dem dazugehörendem Programm vollständig deinstallieren ( z.B. Norton u.s.w.  ) . Und auch zum Installieren benötigen einige Programme das Internet  während des Installierens.

Kommentar von RessiX ,

Norton ist auch kein Antiviren-programm sondern ein root-kit, streng genommen also selbst in die kategorie 'malware' einzuordnen!

Und wenn ein AV keinen offline-installer bereitstellt, sollte man direkt die finger davon lassen. Wie willst du es sonst vernünftig installieren?

Nach der deinstallation des alten AV ist man ungeschützt, bis zur vollständigen installation des neuen AV. In dieser zeit, die durchaus mehrere minuten dauern kann, sollte man auf keinen fall online sein!

Kommentar von FaronWeissAlles ,

Und wenn ein AV keinen offline-installer bereitstellt, sollte man direkt die finger davon lassen. Wie willst du es sonst vernünftig installieren?

Nach der deinstallation des alten AV ist man ungeschützt, bis zur vollständigen installation des neuen AV. In dieser zeit, die durchaus mehrere minuten dauern kann, sollte man auf keinen fall online sein!

Das sehe ich anders. Normalerweise mag ich keine Online-Installer und Registrierung/Aktivierung für Software, da man dadurch vom Hersteller und Internet abhängig ist. Doch beim Thema Browser und Virenscanner ist das anders. Hier macht es absolut Sinn einen Online-Installer zu verwenden um direkt die aktuellste Version zu bekommen, zumal dessen ordentliche Funktion eh vom Internet / regelmäßigen Updates abhängig ist.

Deine Einschätzung mit der Gefahr durch fehlenden Virenschutz ist meiner Ansicht nach etwas zu pauschal. 

Kommentar von RessiX ,

Natürlich sollte man sich die neueste version runterladen bevor man die verbindung trennt. 

Und die neuesten virendefinitionen werden automatisch geladen, sobald man wieder online ist.

Das es tatsächlich kaum jemand so macht, ist ein anderes thema, aber rein theoretisch ist meine vorgehensweise die sicherste und somit die richtige.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community