Frage von dominikf, 3

Netbook/Tablet für Mutter

Folgendes Problem:

Meine Mutter nutzt nur sehr selten einen PC und nimmt daher mein Netbook (Lenovo Think Pad 11,3" ) Da ich aber bald studieren gehe wird sie einen eigenen Computer brauchen. Genutzt wird dieser für gelegentliches Googeln, E-Mail schreiben oder Urlaubsbilder verwalten.

Ich bin mir unschlüssig ob ein Laptop das richtige für sie ist. Aber ein reines Tablet ist was Bilder verwalten / E-Mails schreiben angeht einfach ungeeignet.

Ich bin im Netzt über 2 in 1 Netbooks gestolpert, bei denen der Bildschirm entweder ganz abgenommen oder um 360° gedreht werden kann. Allerdings habe ich selbst mit so etwas noch keine Erfahrung.

Was könnt ihr denn so empfehlen?

Antwort
von AnnaRisma, 1

Was die Nutzung von Android-Tablets mit Tastatur und Maus(pad) angeht, bin ich skeptisch - meine persönlichen Erfahrungen damit waren teilweise unterirdisch.

Kommen wir also zu Windows-Tablets (wer hätte das früher gedacht, dass wir uns dereinst FREUEN, dass es auch noch Windows gibt ...): Natürlich kann man an jedem Windows-Tablet via Bluetooth eine Tastatur und eine Maus betreiben. Komplette Geräte, bei denen man den Tablet-Teil abnehmen kann, fühlen sich jedoch irgendwie "organischer" an. Es gibt keine Hakeleien, die bei Bluetooth schon einmal ..., die Sondertasten passen und meist bieten diese Geräte ein note-/netbookartiges Erscheinungsbild.

Ich selbst arbeite jedoch gern an großen Bildschirmen. 10 oder 12 Zoll unterwegs und zwischendurch, schön und gut, aber auf Dauer und ausschließlich? Leider sind mir keine entsprechenden Geräte bekannt, die großen von Xoro laufen mit Android, ansonsten hört die Bezahlbarkeit bei 15,6 Zoll auf. Wenn das deiner Mutter reicht, könnt ihr euch ja mal die Modelle von MEDION anschauen. Ich weiß, diese Marke genießt nicht grade den besten Ruf - und das wohl zu Recht - man kann dort aber sagenhafte Schnäppchen machen. Ein Tipp: Schaut euch mal auf den Medion-Seiten bei den Internetauktionshäusern um!

Ich selbst betreibe ein Billigtablet mit Tastatur vom selben Hersteller. Das Tablett verbindet sich über Kontakte mit der Tastatur und wird magnetisch fixiert. Der Deckel des Etuis dient als Aufsteller. Damit bin ich sehr zufrieden, aber wenn ich NUR dieses Teil hätte, würde ich nicht glücklich.

Antwort
von Makined, 1

Denke auch für den Anfang wird es ein einfacher, gebrauchter Acer Laptop total tun, würde deine Muter jetzt nicht direkt mit dem neusten vom Neusten überfordern und denke solange sie das nicht in irgendeiner Weise für ihren Job braucht, tut es das echt mit dem Gebrauchten.

Antwort
von enter,

Hast du schonmal über das Nexus7 nachgedacht? Das neue ist zwar mit der LTE Version über deinem Limit, aber das von letztem Jahr reicht bei den anforderungen ja immernoch locker. Ein vorteil wären auch noch die 32 GB Speicher, die deine Mutter vermutlich zwar nicht braucht, aber kann ja nicht schaden. Und vom Preis/Leistung ist das Vermutlich einer der besten Kandidaten.

Antwort
von dominikf,

über den hier bin ich gestolpert:

http://www.notebooksbilliger.de/tablets/+2+in+1+tablets/lenovo+flex+2+14+5942484...

Antwort
von Fugenfuzzi,

Was könnt ihr denn so empfehlen?

Ein einfacher gebrauchter Laptop tuts in der Regel zu 100% .

Muss nichts weltbewegendes sein. Hauptsache man sieht was auf dem Screen ,kann sich gelegentlich ne DVD reinpfeifen oder nen Video auf Youtube sich ansehen , E-Mail und Chatten (Facebook) da braucht man keine große Grafikleistung heutzutage mehr.

Also das Buget wäre im Preisbereich 150-200 Euro anzusiedeln. Und Internet Verbindung wäre hier eher Kabel (wegen der besseren Sicherheit) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community