Frage von msdos211, 21

Nagelneues Laptop ist langsam und macht keine Updates

Hallo, vor wenigen Tagen hat jemand bei einer Computerkette mit mehreren Filialen ein Lenovo-Laptop mit vorinstalliertem Win7 Prof. gekauft. Das Gerät wäre dort auf Lager gewesen. Wie ich später gesehen habe, wurde Win7 anscheinend im Mai 2014 auf diesem Laptop installiert. Das Problem: schon nach dem ersten Einschalten war das Gerät sehr langsam. Auch bei jedem weiteren Neustart brauchte es deutlich über 1 Minute, bis endlich der Desktop geladen war. Bei einigen Anwendungen war es auch sehr träge. Nur die Internet-Verbindung klappte auf Anhieb ausgezeichnet. Auffälliges habe ich nicht im Systemstart gefunden. Bei der Installation von Office 2007 von einer DVD kam dann immer die Fehlermeldung, dass die Inst. fehlgeschlagen sei, weil es Probleme mit .net framework gäbe. Als nächstes fiel dann auf, dass weder manuelle noch automatische Windows funktionierten und sich eine Fehlermeldung immer wiederholte (update der Windows-Update-Funktion nicht möglich, weil Prob. mit Framework). Daraufhin habe ich dann verschiedene Tipps aus dem Web befolgt (framework reparieren, neuinstallieren usw.), alles ohne Erfolg. Morgen wollen wir das Gerät in die Filiale zurück bringen. Frage: wie kann es sein, dass bei einem nagelneuen Laptop, dessen Betriebssystem im Laden vorinstalliert wurde, solche Probleme auftauchen? Schlamperei bei der Installation? Nur installiert, aber nicht anschließend getestet? Zufällig eine defekte Win7-Prof-Version aus Mai 2014 erwischt? Meinungen? Danke und Grüße!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheRexLuscus, 21

Prob. mit Framework: Falsche Version (zu neu oder zu alt). Z.B. Version 3.5 SP1 anstatt 3.5 oder umgekehrt.

http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=17718

Da ist frickeln angesagt! Hatte ich auch mal vor einigen Jahren (selbst verschuldet). Genau dieses Windows Update wollte nicht mehr. Neuere Framework Version deinstalliert, ältere installiert. Und dann Windows Update laufen lassen.

Antwort
von FaronWeissAlles, 17

Das Gerät könnte aus einer Reklamation stammen das unabsichtlich (oder absichtlich) jetzt verkauft wurde. Würde ich einfach zurück bringen und mein Geld zurückverlangen oder um eine richtige Reparatur bitten.

Zur Info: Windows 7 kommt standardmäßig mit .NET-Framework 3.5. Neuere Versionen sind nach einer frischen Installation noch nicht drauf, werden aber von einigen Programmen benötigt. Hier einfach das neuste .NET herunterladen und nachinstallieren (aktuell 4.5.2). Windows Update sollte aber trotzdem funktionieren, dafür wird es nicht benötigt. Dass Windows-Update so Probleme macht ist aber ungewöhnlich. Wenn es nach einem Neustart nicht geht, kann das durchaus auf eine fehlerhafte Installation von Windows hindeuten.

Man kann nur spekulieren warum er sich so verhält, am besten keinen großen Kopf drum machen, in die Filiale gehen und in Ordnung bringen lassen. Dafür ist deren Service ja da ;-)

Antwort
von compu60, 15

Hol dir doch die ISO von Windows 7 passend zu dem Lizenzkey aus dem Netz und installiere Windows neu.
http://www.heidoc.net/joomla/technology-science/microsoft/64-microsoft-windows-u...

Antwort
von Dingo, 11

Das Gerät könnte verseucht sein. Probier doch einfach mal>>> https://www.computerfrage.net/tipp/benutzung-von-malwarebytes-antimalware

Ob neu oder alt, Kunden haben bei fast jedem Händler ein Rückgaberecht. Möglicherweise ist auch ein Bauteil defekt. :o

Da es jetzt schon einige Tage alt ist wird es schwierig den Fehler auf das Geschäft abzuwälzen.

Win Update ist dazu da ein evt. nicht vollständiges System mit Updates/Patches zu versorgen, daran liegts also nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community