Frage von MrChrisii,

Lohnt es sich von Windows 7 auf Windows 8 zu wechseln?

Ich habe einen guten Rechner aber kein Touchscreen-Bildschirm. Aber lohnt es sich trotzdem von Windows 7 (64 Bit) auf Windows 8 (64 Bit) umzusteigen. Ich wollte mal eure Meinung dazu hören. Bin mir selber nämlich nicht so sicher...!

Da es hier ein Umfrage-Tool gibt dachte ich das so was für meine Frage auch nicht schlecht wäre. Ich würde mich über eure Abstimmung freuen.

Danke im voraus.

Antwort von Magenta,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Nein ich kaufe Windows 8 nicht.

Hast du die Schlagzeile gelesen, dass Spieleentwickler Sturm gegen Windows 8 laufen und stattdessen ihre Spiele zuerst für Linux fertig machen wollen? Ich finde, das sagt schon einiges über Windows 8. Für Smartphone und Tablet mag es gut sein, aber auf dem PC....

Antwort von Gegengift,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Nein ich kaufe Windows 8 nicht.

Wann lohnt es sich? Wenn man einen Touchscreen oder ein Tablet hat. Vielleicht auch für schwächere Laptop Hardware da Win 8 noch etwas ressourcenschonender ist. Aber vorsicht - erst prüfen ob überhaupt Treiber bereitstehen.

Ansonsten dürften die meisten Anwender Win 8 beruhigt überspringen können da es neben einigen Vorteilen auch massig Nachteile liefert.

Aus meiner Sicht bekommen nur die ernsthafte Entscheidungsschwierigkeiten, die jetzt noch auf XP oder Vista arbeiten. Da dürfte die Entscheidung wirklich schwer fallen. Denn man möchte einerseits das bessere Betriebssystem aber andererseits nicht den vollen Preis für ein Produkt zahlen, das gar nicht mehr die volle Supportlaufzeit (Updates) beinhaltet. Ich würde in dem Fall aber dann doch eher auf Windows 8 setzen. Allerdings sehe ich das auch aus einer vielleicht etwas anderen Perspektive wie der Standard Nutzer. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass ein neues Win 7 auch jetzt noch durchaus in Frage kommt.

Windows 7 wird noch bis 2020 mit Sicherheitsupdates versorgt. Ein Supportzeitraum den ich mit Sicherheit voll ausschöpfen werden, wenngleich auch eventuell ein zweites Gerät zwischenzeitlich mit einer neueren Version ausgestattet wird. Das wird sich zeigen.

Das kommt ja dann vor allem auch darauf an wie gut sich Windows 8 unter den Programmierern bzw. den Programmen durchsetzt und ob auch exotischere Dinge unterstützt werden. Bzw. wann. Bei Einführung dürfte man da doch eher schlechtere Karten haben.

Antwort von beemaya,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Nein ich kaufe Windows 8 nicht.
Antwort von AntonH,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Nein ich kaufe Windows 8 nicht.
Antwort von anonymous,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Nein ich kaufe Windows 8 nicht.

es gibt für mich keinen Grund diesen Metro-Mist zu kaufen. Schnelleres Windows? Gerne, aber nicht so

Antwort von brainstuff,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Nein ich kaufe Windows 8 nicht.

Nein ich kaufe das nicht zum upgraden ... erst wenn es mit einem neuen Rechner geliefert wird, dann wird das wahrscheinlich nicht zu umgehen sein..

Antwort von Dingo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die Verbesserungen werden nicht soo gravierend sein, dass es sich lohnt, das bisher stabilste und sicherste OS aus der Millionenschmiede aus Richmond gegen etwas Neues zu tauschen, auf meinen Beitrag müssen die noch so lange warten, bis die Hardware es erfordert.

Kommentar von Dingo,

Nein ich kaufe Windows8 nicht

Antwort von wundertute,
Nein ich kaufe Windows 8 nicht.

das wäre ein sprung nach hinten

Antwort von Michael051965,
Nein ich kaufe Windows 8 nicht.

Das taugt nichts genau so ein Müll wie Vista.

Antwort von jakob11,
Nein ich kaufe Windows 8 nicht.

Ich werd es nicht kaufen da sich eine komplette Umgewöhnung für 4 sek schnellere Startzeit einfach nicht lohnt! Da hol Ich mir eher ne SSD als so nen Schrott! Ein Handybetriebssystem, gehts noch?? Nicht mit mir Casualmicrosoft!

Antwort von anonymous,
Nein ich kaufe Windows 8 nicht.
Antwort von shedda,
Ja ich kaufe Windows 8

Hallo. Unter microsoft war es schon immer so. Gab es eine Verbesserung sprich updates, von Win95/98, WinMe, Win2000 WinXp (intern WinNT 5.1), Vista & momentan zu Windows 7. Wurden diese nicht über das internet verteilt. Über Modem war diese auch nicht möglich. Unter ISDN hätte diese auch zu lange gedauert. Und die ADSL-Modems unter der Kupferleitung/Telefonleitung unterstützten grade mal ca 6-8 Megabits. Glasfasernetz in Orten die es haben klarer vorteil (die sind soger schneller wie die der Kabelanbieter). Win8 ist momentan die letzte Erweitung/Verbesserung als Betriebssystem für IBM kompitable pc´s.

Jeder hat zu den meisten Betriebssytemen seine eingene Erfahrung und Meinung. Das ist auch gut so. Und das schon die Peripherie/hardware sich alle 2 Monate verlatet ist es schon von Vorteil das aktuellste Betriebssystem zu nutzten.

Grafikkarten/graficcard hatten einen RAM (read acses memory) Speicher von DDR3. Der Standart liegt bei DDR5. Der alte PCIe anschluss von 2.0/2.1 ist der heutige Standard PCIe 3.0. Da vor war die AGP (accelerated grafic procesor) Grafikkarten.

Arbeitssper RAM ist der Standard bei DDR3.

Unter Vista gab es einfach zu viele Treiberkonflikte (was auch immer ...).

Unter microsoft läuft ja die eine aktion noch: Wer einen Rechner/pc (personal computer) mit windows 7 als Betriebssystem/os (operating system) kauft ab dem 2. Juni 2012, darf für € 15.- Windows 8 (welche Version weiß ich nicht mehr) kaufen.

Da ich zwo Rechner gekauft habe einen in Juni den anderen Juli.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community