Frage von wedupa, 10

LC-Power LC9550 vs. Super Flower HX 450W

Ich will demnächst auf eine R9 280 oder 280x aufrüsten und brauche nun ein neues Netzteil da mein jetziges (Corsair CX430M) nicht genügend Anschlüsse bietet. Da ich nur ein beschränktes Budget habe (ich weiß, ich weiß, spare niemals am Netzteil) muss es wenns geht bei unter 60€ bleiben. Ich habe nun das LC-Power LC9550 Vers.2.3 und das Super Flower Golden Green HX 450W rausgesucht. Welches der Netzteile ist besser für eine solche Grafikkarte geeignet?

Derzeitiges System: -Intel Core i3 4160 -ASRock H81m-HDS -XFX R7 265 Core Edition (Bald R9 280(x)) -2x4GB Ram -Eine HDD und 2-3 lüfter, sonst nichts besonderes.

Vielen Dank :)

Antwort
von AnnaRisma, 10

Hallo wedupa,

Beide Netzteile scheinen sich nicht viel zu nehmen. LC  schlägt sich mit seinem negativen Ruf herum - meiner Ansicht jedoch weitgehend zu unrecht. Klar, wer sich vor einigen Jahren ein 350-Watt-LC-NT mit passivem Leistungsfaktorkorrekturfilter (PFC) zulegte, wird vermutlich schon etwas öfter von Unzulänglichkeiten geplagt sein. Man könnte LC also ankreiden, überhaupt jemals solche fragwürdigen Angebote für 19,99 € ... aber in deinem Fall ist alles anders.

Beim LC-Power Gold Series LC9550 V2.3 handelt es sich um ein 500-Watt-NT mit allem Drum und Dran, auch preislich vergleichbare Be Quiet!-Netzteile weisen keine weitergehenden Vorteile auf. Der Wirkungsgrad wurde in Tests als überdurchschnittlich ermittelt und auch die sonstigen Ausstattungsmerkmale sind jeweils mindestens ausreichend.

Wenn dir also 500 Watt genügen (bedenke, Sicherheitsreserven sollen sein, insbesondere wenn evtl. übertaktet oder erweitert werden soll, sollen aber auch nicht übertrieben werden, denn die allermeiste Zeit muss ein Netzteil nur wenige dutzend Watt liefern und ein 1000-Watt-Bolide ist bei der Belastung noch nicht einmal im Erfassungsbereich der „80-PLUS“-Zertifizierung, wird also fast immer in einem Bereich betrieben, in dem sein Wirkungsgrad nicht optimal ist), erscheint mir das als vernünftiger Kauf.

Abschließend: Wenn du dir jetzt das LC-Power-NT kaufst, ein Montagsmodell erwischt und dann "AnnaRisma schrieb aber, dass ...", petze ich der NSA, dass du dir neulich einen Schnellkochtopf gekauft hast ...

Kommentar von wedupa ,

Vielen dank für die Antwort ich denke es wird das LC da halt ne R9 280 doch ein wenig verbraucht unter last :)

Kommentar von NerdyByNature ,

Sehr gut recherchiert! DH dafür!!!

Als alternatives Netzteil im Preisbereich 60€ käme noch das Thermaltake Berlin mit 630 Watt in Frage, oder das Thermaltake Hamburg mit 530 Watt (ist ungefähr 10 Euro günstiger als das Berlin). Ich persönlich hielte das 530 Watt Netzteil auch für ausreichend. Auch wenn AMD immer eine kleine Heizung ist ;) Mit ein bisschen mehr Spiel wäre die 630W Alternative auch eine Überlegung wert. Die Grafikkarte Deiner Wahl liegt bei ungefähr 250 Watt Verbrauch, der Prozessor bei 80 bis 90 Watt TDP.

Beide sind 80+ zertifiziert und bei Alternate stehen sie auf Platz 1 und 2 in der Beliebtheitsskala bei Netzteilen ;)

Und ich sage der NSA garnichts! Die wusste schon dass Du Dir einen Schnellkochtopf kaufst bevor Du daran gedacht hattest :D

Lieben Gruß,

NerdyByNature

Antwort
von Rosslauer, 10

Also ich persönlich würde nicht für LC Power plädieren. Aus eigener Erfahrung weiß ich dass das schiefgehen kann ;) Hab mir auch die 280x zugelegt und das wollte mein LC Power nicht :D

Ich hab mich für das 'Berlin' mit 630 Watt entschieden und lag preislich unter Deinem Limit. Mitlerweile ist ein halbes Jahr vergangen und Probleme sind bisdato keine aufgetaucht.

LG. der Rosslauer

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community