Frage von Compufreek43,

langsamer laptop

hab mir den CCleaner von Chip Online geladen,es wurde festgestellt,daß mein laptop mit 34 Fehlermeldungen zu langsam ist.um ihn schneller zu machen würde eine System- bereinigung durchgeführt,kostet aber 29,95,lohnt diese investition,we weis rat.

Antwort von smatbohn,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Irgendetwas passt hier vorne und hinten nicht zusammen!

Meine Kristallkugel sagt, dass du ein anderes Programm benutzt hast, nicht den CCleaner!!

Antwort von sphxx,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hi!

...äh??

Der CCleaner ist kostenlos. Der CCleaner ist gut um temporäre Dateien zu löschen - die anderen Funktionen des Programms lässt man besser unangetastet.

Der Zusammenhang zwischen "34 Fehlermeldungen" und "PC zu langsam" ist nicht wirklich erkennbar - oder erklärt. Es ist wohl nie gut irgendwelche Fehlermeldungen zu erhalten, aber ich geh mal schwer davon aus dass nicht DU diese Meldungen gesehen hast, sondernd dir ein Programm gesagt hat: "Die gibts halt". Das ist.... sehr fragwürdig.

Eine Systembereinigung ist generell wohl in Ordnung - wenn man sie selbst durchführt und weiß was man tut. Einmal ne Systembereinigung für 29,95€ kaufen? Finger weg, das ist mehr als unseriös!


Weiterführend: "Malwarebytes Anti-Malware" runterladen, aktualisieren und dann dein System vollständig scannen. Mehrmals.

Anschließend "Spybot Search & Destroy" runterladen, aktualisieren und dein System vollständig scannen. Mehrmals.

...beide Programme sind kostenlos - ich geh spontan mal davon aus dass sich auf deinem PC etwas unerwünschtes befindet.

Beide Programme kannst du danach auch wieder deinstallieren.

Grüße!

Kommentar von Compufreek43,

Danke sphxx,werde die Sache ausprobieren.

Kommentar von Dingo,

Der CCleaner ist kostenlos. Der CCleaner ist gut um temporäre Dateien zu löschen - die anderen Funktionen des Programms lässt man besser unangetastet.

Um temporäre Dateien zu löschen ein Programm installieren und Ressourcen verbrauchen?? OMG Wer noc zu Spy Bot S&D rät, hat sich in der Windows Version vertan.

Kommentar von Compufreek43,

He Dingo,die temporäre Daten zu löschen brauch ich den CCleaner nicht.

Kommentar von sphxx,

...dann brauchst du ihn garnicht. ;-)

Kommentar von sphxx,

Unqualifiziertes gefasel, aber okay...

Um temporäre Dateien zu löschen ein Programm installieren und Ressourcen verbrauchen??

Programme sind Daten auf der Festplatte, die ausser Platz erstmal garnichts brauchen. Nur aktive Programme benötigen Ressourcen. Manuell ausgeführt kann ich den Zeitpunkt, bei dem der CCleaner dann für etwa zwei sekunden 5% der Systemleistung benötigt, sogar noch selbst bestimmen. Und ich geh jede Wette ein dass du nicht in der Lage wärst manuell all das in der selben Zeit zu bereinigen, was der CCleaner in diesen zwei Sekunden schafft.

OMG Wer noc zu Spy Bot S&D rät, hat sich in der Windows Version vertan.

Welche Windows-Version wurde denn hier genannt? Aber abgesehen davon... ich hab auch unter Win7 mit SS&D die Erfahrung gemacht dass störenfriede gefunden, erkannt und beseitigt werden können.

...wenn du ein besseres Tool dafür kennst stehts dir frei das zu nennen.

Grüße!

Antwort von brainstuff,

Also CCleaner ist zwar normalerweise gratis, aber wenn Du, mir 60 Euro schickst, dann bekommst Du, von mir, die "vergoldete", exclusif, Version und für 600 Euro, sogar die Gold-Version, mit einem, voll krassen, Diplom, was Du aufhängen kannst, damit die Leute, die Dich besuchen, sehen dass Du CCLEANER, mit meiner Erlaubnis, nützt und keiner, von den bösen Software-Dieben bist! Wenn die Leute, dann das Schild "von brainstuff certifizierter Power-User", sehen, werden Dir die Mädchen, das Haus einrennen bzw Du findest einen reichen Ehemann!!!

CCLEANER löscht, unnötige, temporäre Dateien ... das ist ziemlich gescheit. Es löscht auch die "History", das ist nur bedingt sinnvoll (aber man kann das abschalten) und es löscht auch die Cookies (was auch fragwürdig ist, aber auch abgeschaltet werden kann). Dann hat CCLEANER, eine Funktion, mit der man, die Registery, "reinigen" kann. Diese Funktion findet (fast) immer ein paar Einträge, die scheinbar falsch sind... oft sogar dann, noch, wenn man die Fehler behoben hat, und das (oftmals) noch ein paar mal hintereinander. Es schadet nichts, wenn man diese unnötigen Registery Einträge, hin und wieder, von CCLEANER löschen lässt. Aber ob das wirklich sehr viel Nutzen bringt, bezweifele ich.

FAZIT: CCLEANER schadet nichts, ist manchmal sogar ganz nützlich und wirkt, aber, nur dann, Wunder, wenn Du einer, von den begnadeten, "von brainstuff certifizierten Power-Usern" bist. Ja, der Glaube versetzt Berge ... ich hätte da auch noch ein gutes Programm, zum Defragmentieren, nur 900 Euros und Du weisst ja, 2 Zertifikate machen aus einem Power User einen Top-Power-User!!! Frage mal unseren DINGO, der defragmentiert, auch die ganze Zeit.

Kommentar von Dingo,

Du bist der absolute Hammer, warscheinlich der Einzige der über seine "Sprüche" lachen kan, weil sie ähm usw. sind nich wahr?!

Kommentar von brainstuff,

Danke DINGO ... "Du..." nicht DU, ICH natürlich .. "bist, der absolute Hammer" ... ich bin wirklich, voll krass, gerührt! Du darfst jetzt auch wieder "defragmentieren" und Malware suchen gehen! Wer sucht, der findet ....

Kommentar von Compufreek43,

Also,ein begnadeter User bin ich leider nicht,hab scheinbar mit der Technik zu spät angefangen,mussmich halt mit dem zufrieden geben was ich kann,trotzdem danke für die ausgezeichnete Antwort und sage tschau!!!

Kommentar von sphxx,

Es schadet nichts, wenn man diese unnötigen Registery Einträge, hin und wieder, von CCLEANER löschen lässt

God...

...ich wünschte du hättest recht, ich hätte mir viele Reparatur-Scherereien sparen können.

Leider stimmt das eben nicht so ganz. Ich kenn sehr viele Fälle in denen das bereinigen tatsächlich problemlos möglich war. Nur leider kenn ich auch die Fälle in denen das absolut nach hinten losging.

Der schlimmste erlebte Fall: jemand hat die Registry-Bereinigung mal auf nen Windows-Server losgelassen und damit zerschossen. Backup vor dem Bereinigen? Fehlanzeige. Und aus diversen Gründen konnte der Server auch nicht einfach mal so neu aufgesetzt werden.

...hat dann ein Kollege repariert, er läuft bereits etliche Jahre wieder. Jedenfalls teilweise... meistens.

Echt... Finger weg von der Registry wenns nicht sein muss daran rumzupfuschen... :-\

Kommentar von Compufreek43,

Danke!!

Kommentar von Dingo,

:D

Kommentar von brainstuff,

@sphxx Ich verwende CCLEANER, schon seit Jahren und mache, sogar, keinen "Registery Backup" und dies auf mehreren tausend Rechnern. Es ist bisher, noch nie, etwas "Böses" passiert. Auch "Glary Utilitys" verwende ich, manchmal, auch da, keine negativen Erfahrungen. Allerdings bin ich hier, ganz bestimmt, einer von ganz wenigen Leuten, die nicht wirklich daran glauben, dass das wirklich etwas bringt. Die automatischen Voreinstellungen (Cookies löschen, history löschen,..) gefallen mir, sogar, gar nicht. Aber CCLEANER, kann eigentlich nichts kaputtmachen, was nicht, mit einer Systemwiederherstellung, "repariert" werden könnte. Der hysterische, "defragmentations"-Wahn, ist viel gefährlicher .. trotzdem "defragmentiert", "DINGO" immer noch und wird das auch noch, seinen Ur-Ur Enkeln empfehlen. Und DINGO, macht mit den Folgen, von seiner hysterischen Malwaresuche, auch sicherlich mehr Systeme "platt", wie das CCLEANER, jemals könnte.

Kommentar von sphxx,

Aber CCLEANER, kann eigentlich nichts kaputtmachen, was nicht, mit einer Systemwiederherstellung, "repariert" werden könnte

Hm, kann ich so nicht stehenlassen.

Denn: man kann grundsätzlich jedes System, das nen Softwareschaden hat (vollkommen egal wodurch er verursacht wurde), mit einem zuvor angelegten Backup wieder in Ordnung bringen.

Das ist einfach der falsche Gedankengang.

Und das ändert auch rein garnichts an der Tatsache dass man mit dem CCleaner das System beschädigen kann - und zwar weitreichend.

Zum Rest... no comment.

Kommentar von brainstuff,

WIR gehen inzwischen davon aus, dass "Registery-Cleaner", nichts kaputtmachen, was nicht schon kaputt ist. Wenn man so ein Programm, über eine Registery laufen lässt, wenn die schon kaputt ist, und wenn man dann den Computer neu startet, dann liegt der Fehler, nicht am Registery-Cleaner, sondern daran, dass die Registery schon kaputt war und dass dieser Fehler, dann erst beim Neu-Start, Auswirkungen hat. Es kann auch vorkommen, dass der Computer, nicht sauber startet und dass deshalb, die alte Registery, nicht sauber überschrieben wird, wie das eigentlich sein sollte. Das ist dann kein direkter Fehler, vom Registery-Cleaner, sondern eine Folge, von anderen Fehlern, zum Beispiel, von einer unsauberen Stromversorgung. Sehr viele Systemstartfehler, kommen davon, dass der Computer, zum Beispiel, wegen einer Stromstörung, unkontrolliert, etwas auf die Festplatte schreibt und dort etwas zerstört.

Antwort von XbettaX,

nein,wusstest du nicht das das abzocke ist o.O.da hilft es nur einen neuen zu kaufen.

Kommentar von Compufreek43,

Danke,dann fahr ich ihn halt früher hoch,hab ja die Zeit

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community