Frage von Herold, 58

Ist mit einen WLAN-USB-Stick problemlos Internetempfang auf Laptop möglich?

Hallo PC-Freunde,

ich möchte gern einer älteren Verwandten im Nachbarhaus die Möglichkeit bieten, sich zeitweise mal das Internet auf einem Laptop anzuschauen, ohne irgendwelche Verträge abzuschließen oder uns dauerhafte Zusatzkosten aufzuhalsen.

(Außer einem Festnetztelefon, Kofferradio und älterem Fernseher gibt es dort keine "moderne Heimelektronik").

Ich selber nutze den Internetzugang über das Telefonkabel der Telekom. Ein normaler PC ist an einer FritzBox 7330 angeschlossen und diese (zusammen mit der Telefonleitung) an einem Splitter vor der Wanddose.

Ein Smartphone oder irgendwelche Funkverbindungen nutze ich bisher nicht.

Der Abstand zur anderen Wohnung beträgt ca. 25 - 30 Meter. Dazwischen liegen fremde Wohnungen und mehrere Wände.

Ich habe bereits versucht, die Weitersendefunktion des Routers (FritzBox 7330) zu nutzen und hatte gehofft, dass das Signal auf einem Laptop in der anderen Wohnung ankommt. Leider reicht aber die Sendestärke nicht bis dorthin.

Nach Infos im Netz kann man zwar versuchen, das Signal mit einem "Repeater" zu verstärken und so hoffentlich in ausreichender Stärke am Ziel-Laptop ankommen zu lassen, aber es bleibt immer eine hohe Unsicherheit und es entstehen Kosten, die dann vielleicht zum Fenster rausgeworfen sind. Außerdem muss solch ein Repeater etwa in halber Strecke in eine Steckdose gesteckt werden, aber das geht nicht, weil dazwischen fremde Wohnungen liegen.

Nun meine Fragen:

(1) Kann ich mit einen WLAN-USB-Stick das Problem auf einfache und unkomplizierte Weise lösen? [Nochmal: keine Verträge, keine dauerhaften Zusatzkosten, keinerlei Risiko...!]

(2) Muß dieser Stick immer wieder nachgeladen werden oder ist er ewig nutzbar?

(3) Falls er geladen werden muß..., wieviel Stunden kann man mit einer Ladung (meinetwegen 15,00 €) im Internet herumsuchen? Gibt es eine Anzeige, wann das Ding leer ist?

(4) Wird diese Zeit durch die aufgerufenen Datenmengen beeinflusst bzw. durch das Herunterladen von Dateien?

Ich würde mich über weiterhelfende Antworten freuen. Bitte möglichst detailliert den Ablauf vom Kauf des Sticks bis zum Internetempfang beschreiben, sonst entstehen erst wieder Rückfragen...

Gruß Herold

Antwort
von RatKing, 53

Hi,

klingt als wolltest Du einen Surfstick mit Prepaid-Tarif:

https://www.vodafone.de/privat/callya-prepaid-karte/prepaid-internet-websessions...

wäre zum Beispiel so ein Produkt. Das soll aber jetzt keine Werbung für den verlinkten Anbieter sein, ich habe den nur rausgepickt weil ich dessen Produkt mal genutzt habe und es auch ganz gut funktionierte.

Der Tarif war entweder zeitbegrenzt oder wurde im Dauerbetrieb ab einem bestimmten Datenvolumen teurer. Da mein Datenvolumen nicht unerheblich war, war letztendlich ein Festnetzanschluß günstiger. Wie teuer so ein Surfstick wird - da müsste man die Tarife der verschiedenen Anbieter vergleichen. Auch die Geschwindigkeit ein solchen Zugangs hängt stark von der Netzabdeckung des jeweiligen Anbieters ab.

Gruß, RatKing

Kommentar von Herold ,

Hallo, und vielen Dank!

Ja, an so etwas hätte ich auch gedacht. Das klingt erstmal recht gut und einen Vodafone-Laden finde ich auch noch in meinem Ort.

Noch ein paar Fragen:

(1) Zur 30-Tage-Begrenzung: Gilt das nur für 30 zusammenhängende Tage oder kann ich diese über die Jahre verteilen? (Also solange, bis 720 Stunden verbraucht sind?)

(2) Welches "WebSessions-Datenpaket" (Grenze 200 MB / 1 GB / 3 GB / 5 GB) wäre für meine Zwecke ausreichend? (eher seltenesGelegenheitssurfen)  (Da ich selber eine Flatrate nutze, habe ich mich nie um Datenmengen kümmern müssen)

Was würdest Du mir raten?

Kommentar von RatKing ,

Ich würde sagen 200 MB sind sehr wenig. Selbst wenn man nicht viel downloadet ist das schnell verbraucht. Surfen, mailen und Windows Update(zumindest die wichtigen, sicherheitsrelevanten sollten dann ja schon eingespielt werden) werden das schnell erledigen. Unter 1 GB würde ich nicht anfangen.

Kommentar von Herold ,

Vielen Dank noch für die Ergänzung! Alles weitere werde ich dann in dem Telefonladen erfragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community