Frage von bloodsuckerin,

Ist das legal und wirkich kostenlos? MusicSearch...

Hallo,

ist die Seite http://www.musicsearch.so/ legal? Und wenn ja, ist sie wirklich kostenlos?

Antwort von Avita,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

.so ist die offizielle Domain-Endung von Somalia. Warum hat MusicSearch Somalia gewählt? Ist komisch und muss misstrauisch machen.

Tatsächlich hat MusicSearch selbst auf die Frage, ob es legal sei, geantwortet: "Die Frage darf man so nicht stellen. Wir versprechen aber, keine IP zu speichern".

Legal also nicht, aber nach Behauptung von MusicSearch kann man nicht erwischt werden. Wer`s glauben will!

Noch was: Das ganze Ding kostet die Betreiber Geld. Warum machen die Illegales z.Zt. kostenlos, buttern eigenes Geld dazu? "Mutter" Teresa ist schon tot. Denk einmal nach. Meide die Seite besser!

Willst Du Titel suchen, findest Du die auch mit dem legalen und kostenlosen "Songr". Mehr Infos und sichere Downloadmöglichkeit hier:

http://www.chip.de/downloads/Songr_42880898.html

Antwort von musicsearch,

Jetzt habe ich doch glatt deine zweite Frage vergessen zu beantworten.

Ja der Dienst ist kostenlos, das ist in erster Linie daran erkennbar, das du zu keinem Zeitpunkt nach persönlichen Daten gefragt wirst. Der Dienst finanziert sich ausschließlich durch Werbung.

Antwort von musicsearch,

Hallo,

ich bin ein offizieller Repräsentant der Internetseite MusicSearch.so

Zu der Antwort von Avita: Das .so die Domain-Endung für Somalia ist, hat erstmal nichts weiter zu bedeuten. Jeder kann eine .so Domain kaufen, unabhängig von der Herkunft. Es bedeutet auch nicht, dass es ein Somalischer Dienst ist.

MusicSearch.so stellt lediglich eine MP3-Suchmaschine da. Bei google findest du auch MP3's wenn du die richtigen Suchbegriffe eingibst, ist Google deshalb illegal? MusicSearch.so stellt lediglich eine Vereinfachung da, bietet aber selber keine MP3's zum Download an.

Sicherlich kostet das Betreiben des Dienstes Geld aber genauso wie Google, finanziert sich auch MusicSearch.so über Werbeanzeigen.

Mit freundlichen Grüßen MusicSearch.so

Kommentar von Avita,

Immerhin bestreitest Du nicht die von mir zitierte Aussage eines anderen und sich als solchen ausgewiesen habenden "Repräsentanten" von MusicSearch.so

Wäre MusicSearch nicht ohne Kenntnis, mindestens erhebliche Selbstzweifel bzgl. der Illegalität, müsste MusicSearch User nicht zu beruhigen versuchen, dass keine IP gespeichert wird.

Oder?

Kommentar von gandalfawa,

Toll, wenn ich eine Homepage betreibe, und mich damit rausrede: Ich bin legal, ich zeige nur Suchergebnisse an, aber derjenige der bei mir herunterlädt, der macht sich dann strafbar. Eigentlich müsste ich dann angezeigt werden, wegen Beihilfe und Anstiftung zur Illegalität!

Der Unterschied zu Google: Google KANN für illegal genutzt werden, ist aber generell für legales gedacht, MusicSearch ist ganz bewusst für illegales gedacht, denn sicherlich nur 0.01% der Lieder sind Lizenzfrei die mit MusicSearch gefunden werden können!

Rechtlich meinetwegen eine Grauzone, aber der gesunde Menschenverstand sagt schon, dass ein Künstler eine Provision für seine Arbeit verdient hat! Wenn ich bei iTunes einen Song für 99 ct kaufe, erhält der Künstler seine Provision, beim Radiohören bekommt der Künstler seine Provision vom Sender, und der Sender finanziert sich mit Werbung, aber wenn ich irgendwo kostenlos herunterlade, dann erhält der Künstler gar nichts, und das ist dann nicht inordnung!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community