Frage von NerdyByNature, 5

Intel Prozessoren fünfter oder vierter Generation?

Hallo Ihr Lieben!

Mich würde interessieren wann Ihr den Einsatz von Prozessoren der vierten und wann den der fünften Generation empfehlen würdet. Lohnt es sich heute schon auf die neueste Generation zu setzen, oder ist das eher "Angeberei". Nehmt einfach an Ihr würdet Euch JETZT einen neuen Computer kaufen. Unabhängig ob Ihr aktuell das Geld dazu hättet oder nicht.

Bitte die Antworten begründen und nicht einfach einen Zwei-Wort Beitrag dazu verfassen. Auch möchte ich daraus keine Diskussion machen. Mir geht es um die Meinung jedes Einzelnen.

Ich bin da einfach noch sehr unentschlossen.

Lieben Gruß,

NerdyByNature

Antwort
von FaronWeissAlles, 5
Intel Prozessor der fünften Generation

Zum einen gibts die Mehrleistung die die neuen Prozessoren bieten, zum anderen die Leistung die man benötigt. Für vieles wird das wahre Potenzial des Prozessors gar nicht genutzt. Für jemanden der 70% Office macht und 30% halbwegs moderne Spiele spielt reicht genauso ein Prozessor der älteren Generation, während eine Rendering-Maschine deutlich mehr von leistungsfähigeren und stromsparenderen Prozessoren profitiert.Neben der Leistung werden die Prozessoren aber auch immer energiesparender / leichter zu kühlen, dank verkleinerter Herstellungsprozesse und Optimierungen. Die Einsparungen durch einen Wechsel sind aber (außer in Spezialfällen) vernachlässigbar gering. Habs zwar nicht nachgerechnet, aber das dürfte Jahre dauern bis sich der Wechsel rechnet - bis dahin ist er hoffnungslos veraltet.

Pi mal Daumen würde ich so entscheiden:

  • Wenn es keinen triftigen Grund gibt (deutliche, tatsächlich erreichbare Energieeinsparungen bzw. benötigter Leistungsschub) sehe ich keinen Grund den Prozessor zu wechseln.
  • Wenn ich wechsle (weil Leistung nicht mehr reicht, Defekt oder sonstwas) dann bevorzugt zur neusten Generation, da sie i.d.R. besser als die vorherige ist und ein wenig länger konkurrenzfähig bleibt. Meine Leistungsanforderungen müssen dabei zwingend erfüllt sein
  • Ist die neuste Generation unverhältnismäßig teuer oder hat nachweislich Probleme greife ich zur älteren
  • Steht eine neue Generation vor der Veröffentlichung (wenige Wochen) tendiere ich dazu darauf zu warten um sie mir zumindest mal in Tests anzusehen (es sei denn es eilt)
  • Grundsätzlich kaufe ich nichts ohne möglichst viele möglichst unabhängige Tests und Bewertungen gelesen zu haben um mir ein Bild machen zu können

Angeberei wäre es zur neusten Generation zu wechseln ohne dass man davon konkrete Vorteile hätte. Die Energieeinsparung ist wie gesagt nur in Spezialfällen ein Argument, z.B. bei 24/7-Systemen die ständig auf Last sind.

Deine Frage irritiert mich allerdings etwas. Was verstehst du unter "4. und 5. Generation"? Für mich ist 4. Generation gleich Haswell, 5. Broadwell. Skylake 6. Ich orientiere mich nach der ersten Ziffer der Modellnummer (wie Intel?).  Falls das der Fall ist hört sich deine Frage in meinen Ohren an wie "Würdet ihr euch noch einen Haswell-Desktop holen oder einen Mainstream-Broadwell der nur wenige Wochen "aktuell" bleiben wird?"

Interessanter ist aber die Frage "Broadwell auf LGA 1150 mit DDR3-RAM oder Skylake auf 1151 mit DDR3 oder DDR4?", also "Gen5 vs Gen6". Eine solche "Plattform"-Entscheidung wirkt im ersten Moment größer weil es sich zukunftsicherisch anhört da ein neuer Sockel kommt für den es möglicherweise mehrere Generationen geben wird und man (zumindest bei 1151) wahlweise DDR4 RAM einbauen kann. Das kann aber genauso ein Trugschluss sein, wie Sockel 1156 für den es nur eine Generation gab (die ich natürlich erwischt habe). Ob man den Vorteil von DDR4 gegenüber 3 auch konkret nutzen kann ist auch so eine Sache. Und gerade wenn man seltener das Prozessor-wechsel-dich-Spiel spielt spielt das spielend eine noch geringere Rolle, da man vermutlich bis zum nächsten Sockel-wechsel-dich eh wieder ein neues Board braucht und das Spiel von vorne losgeht. Von daher fühlt es sich wie eine wichtige Entscheidung an kann aber in der Realität von geringerer Bedeutung sein.

Antwort
von sotnu, 3
Intel Prozessor der vierten Generation

Also da du immer mir die Fragen beantwortest, weiss ich jetzt nicht ob dir meine Antwort sehr viel nützen wird, aber ich machs trotzdem, da du ja sagst jede Meinung zählt ^^


Also erstmal, ich nehme an, dass du diesen in der Theorie gekafuten Pc fürs Gaming  brauchst oder ? Oder für welchen Gebrauch ?Und auch für ein Desktop PC und keine Mobilen, nehme ich an.

Ein kleiner, aber wichtiger Teil deiner Frage habe ich nicht richtig verstanden, also meinst du damit ob du auf die 4. zurückgreifen sollst oder auf neue Prozessoren der 5. eneration warten sollst, oder ob du zwischen den vorhandenen auswählen sollst ?

Ich beantworte einfach mal beides :)


Also die 4. Generation (wenn du nicht wartest) würde ich empfehlen, da es da mein (bisheriger) Liebling gibt den 4790k (habe ihn nicht wie du weisst, aber Testergebnisse sprechen für ihn und auch Rückmeldungen von Freunden).

Ich würd den nehmen, weil er, wie du wahrscheinlich weisst, ne höhere Taktrate hat und ich das eigentlich allgemein besser finde, weil (!) ja eigentlich sowieso fast keine Programme mehr als 4 Kerne nutzen. Bei Videobearbeitung gibt es ein paar, aber da kenne ich mich nicht aus was besser ist.

Also da die meisten Programme ja nur max 4 Kerne unterstützen, die sowieso höhere Taktraten bestizen und die neuen der 5. Generation echt sau teuer sind, würde ich auf die 4. Generation setzen (aber auch wenn ich Millionär wäre würde auf die 4. setzen).


Wenn die Frage war dass du auf neue CPU's von der 5. Generation warten willst oder jetzt einer der 4. Generation kaufen willst, dann würde ich (wie du sicherli weisst ^^) auf die 5. Generation warten.

Weil da kann man dan DDR-4 RAM nehmen und die Taktrate wird bestimmt auch erhöht sein. Und ich finde, man kann ja ruhig noch ein Jahr warten, wenn bei sich das vorhandene System nicht gerade die Falten aus dem Gesicht wischt (wenn du verstehst... alt und so).

Weil wenn die Preislich wieder so sind wie der 4790k, dann hat man echt ne Gute investition find ich, und in einem Jahr sind die jetzigen Grafikkarten billiger (denk ich) oder schon wieder neue draussen. Mir ist aber schon bewusst, dass die Idee auf das neure zu warten eigentlich nicht so viel Sinn macht, da es ja immer wieder so weiter gehen würde, aber da es dann eben auch 'neues' und schnelleres RAM gibt, find ich das lohnenswert.


Die Abstimmung meinerseits Stimme ich auf 4. Generation, da du ja ''JETZT'' geschrieben hast, was ich aber erst JETZT endeckt habe und ich nciht alles wieder löschen will :)


Ja ich hoffe, es ist doch noch was nützliches dabei rausgekommen


Gruss sotnu.

Antwort
von AnnaRisma, 1
Intel Prozessor der fünften Generation

Hallo NbN,

au fein, ich darf/soll denn mal träumen, was ich kaufen würde, wenn ...

Das macht die Sache durchaus aussagekräftiger, mein tatsächliches Equipment hinkt nämlich fürchterlich hinterher - ich muss zu meiner Schande gestehen, dass mein aktuellstes System immer noch auf einem Intel Core i5 der ZWEITEN Generation, nämlich einem 2500K basiert (kein Wunder, dass ich kein Mädel abkriege ...).

"Core ix" ist wohl auch das Stichwort, nehme ich an, um dessen vierte/fünfte Generation geht es wohl - nicht um die vierte/fünfte von Intel überhaupt ... ;-)

So weit mein Bildungshorizont reicht, gibt es derzeit wohl erst i7-Prozessoren für den Sockel 2011-3, was mir die Beantwortung der Frage nicht wirklich erleichtert, denn mir würde die sicher noch kommende "mittlere" Variante (i5-5670 ... mit Sockel 1150-3?) vollauf genügen - und die täte ich auch kaufen. Einfach deshalb, weil ich in den Jahrzehnten meiner vergeblichen Mühe, die IT zu begreifen, EINES gelernt habe: Am Besten passt alles, wenn man Komponenten und Software AUS EINER GENERATION zusammenfügt.

Daraus folgt aber im Umkehrschluss, dass ich entweder JETZT einen i5-4670K kaufen, oder eben doch warten müsste.

An den bereits erhältlichen i7-5xxx stört mich u. a. etwas die Leistungsaufnahme eines Autoheizlüfters ... Es ist ja schon bekannt, dass weniger Umweltdenken bei mir da eine Rolle spielt, sondern mehr Geräusch (... wird störend oft empfunden, weil stets ... mit Geräusch verbunden). Ich mag diesbezüglich etwas spinnen, aber ich dulde einfach nicht, dass elektronische Geräte in meiner Wohnung irgendwelche ungewollten Geräusche erzeugen - meine Stereoanlagen produzieren doch seit 50 Jahren kein Brummen, Rauschen oder Ticken ... warum also das modernste elektronische Gerät überhaupt, der Computer? Außerdem zeugt es einfach von schlechter Ingenieurskunst, dass eine elektronische Komponente mit 0% Wirkungsgrad 150 Watt verheizt - wozu? 150 Watt würden genügen, um meinen Ar ... mit doppelter Schrittgeschwindigkeit durch die Republik zu bewegen.

Genug echauffiert, ich tu mal so, als gäbe es die "mittleren" i5er der fünften Generation schon und dann noch etwas, das gar nicht in meiner Natur liegt: ich stimme sogar dafür ab!

Antwort
von Michael051965, 1
Intel Prozessor der fünften Generation

Der Link beantwortet warum.

http://de.wikipedia.org/wiki/Mooresches\_Gesetz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten