Frage von Linkcraft123, 152

Intel core i5 4670, welche Grafikkarte ?

Welche Grafikkarte ist für mein prozessor zu empfehlen.= Intel core i5 4670 4x 3,4 -3,8 Ghz

Umbedingt beachten : keine K Variante ( oder ihr sagt mir wie man ihn trotzdem übertaktet)

Ich habe mich eigentlich für die Nvivia GeForce GTX 970 4G von MSI entschieden, da ich denke, dass mein Prozessor bei einer GTX 980 der Flaschenhals wird. Oder etwa nicht ? Desweiteren stelle ich mir die Frage, ob 3,5 GB Grafikspeicher für GTA V und The Witcher III Wild Hunt auf Ultra bei Full HD ausreicht. ?? Oder wäre die GTX 780 6GB eine Möglichkeit ? (aber älter) Und zudem habe ich gehört, dass man die 970 durch übertakten auf 980 niveau ( 970 = 5% nur schwächer) bringen kann?

Zudem bin ich auch an einen SLI ( 2x 970) nicht sehr interessiert, da ich beide nur 8x pci e ansprechen kann? oder ist dies nicht schlimm?

Ich bedanke mich schon mal im Vorfeld, bei falschen Wissensstand, wäre es sehr nett wenn ihr mich Verbessern könntet.

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FaronWeissAlles, 125
keine K Variante ( oder ihr sagt mir wie man ihn trotzdem übertaktet)

Geht nicht. Man kann zwar den FSB minimal anheben, aber das bringt so gut wie nichts außer Stabilitätsprobleme vom ganzen System.

ich denke, dass mein Prozessor bei einer GTX 980 der Flaschenhals wird. Oder etwa nicht ?

Nein, völlig ausreichend. I.d.R. reicht bereits ein Prozessor der besser ist als ein FX-6300 aus um nicht die Grafikkarte zu behindern (also FX-8xxx und die höheren APU-Varianten). Die Leistung von deinem i5 liegt etwa beim FX-8350 Black Edition. Der ist absolut spieletauglich. Viele Gamer setzen zwar auf einen High End i7 aber die sind eigentlich für Workstations gedacht. Ein Spiel nutzt das Potenzial dieser CPUs gar nicht voll aus, das wäre nur Geldverschwendung

Desweiteren stelle ich mir die Frage, ob 3,5 GB Grafikspeicher für GTA V und The Witcher III Wild Hunt auf Ultra bei Full HD ausreicht. ??

Ja, reicht. Für den benötigten VRAM sind vor allem 2 Dinge ausschlaggebend: die Texturgrößen die das Spiel (maximal) verwendet und die Auflösung. Gibt gar nicht soo viele moderne Spiele die da (ungemodded) mehr als 3,5GB brauchen. Bei Witcher weiß ichs nicht, aber GTA V sollte kein Problem darstellen.

Oder wäre die GTX 780 6GB eine Möglichkeit ?

Würde ich nicht machen. Wenn du mehr brauchst als GTX 970 nimm eine R9 290X. Die GTX 970 kann praktisch jedes aktuelle Spiel auf Ultra (Full HD) spielen, bei vielen auch mit aktivierten Filtern. Mit einer 290X bist du nochmal ein Tick besser dran und mehr brauchst du dann auch nicht. Eine 980 ist für Full HD overkill, das rechnet sich überhaupt nicht. Was willst du mit 10FPS mehr wenn´s eh schon butterzart läuft?

Und zudem habe ich gehört, dass man die 970 durch übertakten auf 980 niveau ( 970 = 5% nur schwächer) bringen kann?

Davon weiß ich persönlich jetzt nix. Aber dass nVidia mal wieder in der Kritik steht/stand, da das OC bei einige 970er Modellen (ich glaub die mobilen) kurzzeitig künstlich blockiert wurde.

Zudem bin ich auch an einen SLI ( 2x 970) nicht sehr interessiert, da ich beide nur 8x pci e ansprechen kann? oder ist dies nicht schlimm?

Richtig, lass es. Erstens bringst dir bei Full HD keine spürbare Mehrleistung weil eine 970 schon reicht und zweitens handelst du dir nur Probleme ein (Mikroruckler, Kompatibilitätsprobleme mit Spielen, doppelter Stromverbrauch, deutlich mehr Hitzeentwicklung, etc). Dass beide nur mit 8x angebunden sind ist dann dein kleinstes Problem. Die PCIe-Anbindung ist für die Ingame-Performance (FPS) sowiso nicht so ausschlaggebend. Der Durchsatz der PCIe (3.0) x8 Schnittstelle entspricht PCIe (2.0) x16. PCIe 2.0 ist bei AMD Boards noch der Standard und keiner hat deswegen Einbußen.


Wenns noch etwas Zeit hat könntest du auch noch warten. Q2/2015 kommen die R9 300er Modelle raus. Zumindest das Topmodell wird wohl HBA-Memory haben. Könnte interessant werden bzw. die Preise weiter drücken

Kommentar von Linkcraft123 ,

Hallo FaronWeissAlles,

Erst mal danke für deine sehr gute Antwort. Vielen Dank

Die Radeon 290x gibt es in einer 4gb und 8gb vram Version? Wenn ich jetzt auf einen 2560 x 1440 Monitor spielen möchte, (ich möchte mir auch für max 350€ einen neuen Monitor kaufen ), dann bräuchte ich sehr wahrscheinlich die 8gb version. Lohnt sich dies? Und könntest du /Sie mir noch einen Monitor empfehlen? Denn ich Blick nicht mehr durch von wegen ghoasting grau zu grau wert. Ips ,Led. Panel. Etc... Danke

Kommentar von FaronWeissAlles ,
Wenn ich jetzt auf einen 2560 x 1440 Monitor spielen möchte, (ich möchte mir auch für max 350€ einen neuen Monitor kaufen ), dann bräuchte ich sehr wahrscheinlich die 8gb version.

Nein, die 4GB wird sicher ausreichen. Die 8GB Version ist eher für Multi-Monitorkonfigurationen gedacht oder sehr extreme Spiele (z.B. Skyrim mit unzähligen Mods). Wenn du 2, 3 oder gar 4 Monitore hast und mehrere Karten in Crossfire geht dir der VRAM schnell zur neige. Der RAM addiert sich bei mehreren Karten nämlich nicht (Bei 2 Grafikkarten mit 4GB VRAM hast du also nicht 8GB zur Verfügung, sondern weiterhin 4). Da kannst du dir vorstellen wie schnell dein RAM voll ist. Bei einer leicht höheren Auflösung als Full HD stellen 4GB nur in besonderen Fällen ein Problem dar.

Was Monitore angeht:

Es gibt im großen und ganzen TN-Panel und IPS-Panel. TNs sind die minderwertigeren. Die haben zwar sehr gute Reaktionszeiten (was beim Gaming von Vorteil ist) und sind günstig, aber sonst spricht eigentlich nichts für sie. IPS hat eine viel bessere Farbbrillianz und Blickwinkelstabilität. Kosten auch mehr. Wenn du Ego-Shooter zockst (schnelle Spiele mit viel Bewegung) machen TN-Panel durch aus Sinn, aber sonst würde ich immer zu IPS greifen. Ein LED-Monitor ist ein LCD-Monitor mit (LED)-Hintergrundbeleuchtung. Das Kontrastverhältnis sagt aus wie sehr sich das dargestellte Schwarz von echtem Schwarz unterscheidet (unendlich : 1 wäre echtes Schwarz, was aber ein LCD-Monitor nicht erreichen kann). Der Ghosting-Effekt ist vergleichbar wie ein verwackeltes Bild beim Fotografieren, das kommt daher das manche Monitore nicht schnell genug die Farben der Pixel ändern können und so ein Lag entsteht. FreeSync ist eine Technologie, die die subjektive Bildqualität deutlich verbessern kann. Und zwar dann wenn man relativ wenige FPS bekommt (30-40), das Bild ruckelt dann weniger (und auch Tearing wird verhindert).

Direkt empfehlen kann ich relativ wenig, da ich nicht weiß welche Auflösung du möchtest (2560x1440?) bzw. welche Bildschirmdiagonale und Seitenverhältnis du willst.Ich find den Dell UltraSharp U2515H, 25" recht interessant, aber der hat ne relativ hohe Reaktionszeit. Fürs Gaming ist der nicht ganz optimal, aber sonst find ich schon. LG hat auch noch relativ günstige Monitore, dessen Qualität kenn ich jetzt aber nicht so. Ich persönlich bevorzuge Monitore im 21:9 Verhältnis, da ich mehr horizontalen Platz brauche (Browser, Dokumente). 4K-Monitore kann ich eher nicht empfehlen. Die Skalierung der UI von Windows ist nicht besonders gut und bei den Diagonalen ist dann das Bild einfach zu klein

Kommentar von Linkcraft123 ,

Noch mal danke für deine schnelle Antwort,

Ich habe mich jezt auf die GTX 970 und die 290x 4gb festgelegt, Wie sieht es mit der PhysX funktion und die Nvidia eigenen Kantenglättungen aus? Wäre diese ein Kaufgrund für die 970 und spricht dies gegen die 290x ?? Ich möchte nur einen einzigen Bildschirm betreiben.

Zudem habe ich zwei Interessante Monitore gefunden, wenn du dir die mal evt. anschauen könntest, wäre ich dir echt dankbar.

AOC G2460PQU 60,9 cm (24 Zoll)

http://www.amazon.de/gp/product/B00C144AYK/ref=ox_sc_act_title_1?ie=UTF8&psc...

Und : Acer G277HUsmidp 69 cm (27 Zoll)

Link kann ich aus Spam gründen nicht einfügen :( (aber auch auf Amazon zu finden)

Kommentar von FaronWeissAlles ,

Beide Monitore sind ganz gut fürs Gaming geeignet. Sehr niedrige Reaktionszeiten, gutes Kontrastverhältnis. Allerdings ist der Acer aus meiner Sicht etwas besser. Höhere Auflösung, bessere Helligkeit (350cd/m²), größeres Panel, höheres Kontrastverhältnis. Acer ist auch eine recht bekannte Marke im Monitorsegment. Dafür kostet er halt 100 Euro mehr. Ob es dir das Wert ist musst du wissen. Wenn du sowiso 350 Euro eingeplant hast würde ich zum Acer greifen. Mit dem anderen lässt sich aber auch ganz gut zocken, ist halt kleiner. Dafür sparst du dir etwas Geld. Beides sind natürlich TN-Panel und nur fürs Gaming wirklich geeignet. Für Video- oder Grafikbearbeitung sind die eher suboptimal. Aber wenn du eh nur zocken willst, ist das ja ok.

PhysX ist eine Physik-Engine von nVidia, die Game-Engines nutzen können für Physikberechnungen. Wenn man ein Spiel, das PhysX nutztz auf einer nVidia-Karte spielt übernimmt die Grafikkarte die PhysX-Berechnungen und entlastet die CPU. Auf einer AMD-Karte werden PhysX-Berechnungen auf der CPU ausgeführt, so wie bei jeder anderen Physikengine auch. PhysX ist definitiv kein Kaufgrund. Erstens muss das Spiel PhysX explizit unterstützen und zweitens hat deine CPU das Potenzial die Physikberechnungen selber durchzuführen.

Die nVidia-spezifische Kantenglättung die die Maxwell-Chips haben (MFAA) sind grafisch nicht besser als MSAA, sondern sollen die gleiche Qualität von MSAA bieten, aber weniger Rechenaufwand haben und die Grafikkarte damit entlasten. MFAA wird meines Wissens nach bei Spielen ab 40FPS automatisch aktiviert bei Spielen die es unterstützen (darunter viele moderne Titel wie BF4, AC Unity, FC3, Civilisation, Titanfall). Soweit die Theorie. Das funktioniert aber nicht immer besonders gut. Es gibt Berichte darüber dass die Technik in manchen Fällen Kantenflimmern verursacht, weil die Sampling-Lücken bei MFAA zu groß sind. In anderen Fällen sieht MFAA-Glättung sogar besser aus als MSAA. Wie gut MFAA ist hängt also immer von Spiel, Situation und Subjektivität ab. Bei höheren Auflösungen (4K) ist aber der Nutzen von MFAA tendenziell höher, da der Rechenaufwand der hier gespart wird für Shader und andere Zwecke zur Verfügung steht, die die Ressourcen auch gut brauchen können. Also, auch nicht zwingend ein Kaufgrund

Antwort
von Michael051965, 87

Hallo

Die GTX 970 passt gut zu deiner CPU.

Hier sind die Systemanforderungen für The Witcher 3.

Minimale Systemvoraussetzungen: .•Prozessor: Intel Core i5-2500K 3,3 Gigahertz oder AMD Phenom II X4 940 •Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX 660 oder AMD Radeon HD 7870 •Arbeitsspeicher: 6 Gigabyte RAM •Betriebssystem: Windows 7 oder Windows 8/8.1 (jeweils 64-Bit-Version) •DirectX: Version 11 •Freier Festplattenspeicher: 40 Gigabyte

Empfohlene Systemvoraussetzungen: .•Prozessor: Intel Core i7 3770 3,4 Gigahertz oder AMD FX-8350 4 Gigahertz •Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX 770 oder AMD Radeon R9 290 •Arbeitsspeicher: 8 Gigabyte •Betriebssystem: Windows 7 oder Windows 8/8.1 (jeweils 64-Bit-Version) •DirectX: Version 11 •Freier Festplattenspeicher: 40 Gigabyte

Das wird mit der GTX 970 ganz sicher laufen.

Antwort
von XthetaX, 73

kauf dir eine gtx 970 oder 2 gtx 960 im sli modus, aber auf gar keinen fall ne überteuerte ranzige gtx 980 ... die kann nix 2 gtx 960 sli sind viel besser ^^. die 3,5gb ram reichen locker für alles aus und die gtx 780 wäre keine möglichkeit :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community