Frage von sotnu, 28

Ich möchte mir (in nächster Zeit) einen Gaming PC zusammen stellen, Frage zu Lüfter,Gehäuse,Wasserkühlung,SSD,HDD,Notwendige Steckplätze, LED-Lichter usw ?

Ja also es geht hier jetzt nicht um das Mainboard, GPU oder CPU, eher hauptsächlich um die Lüftung und gehäuse bzw, Wasserkühlung oder Luftkühlung. Die Frage Von Thay1 über Lüfter habe ich schon gelesen, sehr Hilfreich, aber habe trotzdem noch ein paar Fragen :)

Frage1: Also ist die Wasserkühlung wirklich so gut ? Und wenn ja, was macht eine Wasserkühlung denn gut ? Gibt da bestimmt auch bessere und schlechter. Ich hätte den Noctua DH-15 (Bezeichung sollte richtig sein), aber bei Wasserkühlung habe ich keine Ahnung, ob das auch effektiv ist, weiss ich nicht. Mann muss aber sagen, dass bei mir im Sommer schnell mal 30° heiss wird, also ist dann die Luftkühlung vielleicht weniger gut?

PS. ich habe schon nachgelesen wie eine Wasserkühlung funktioniert, aber was jetzt eine Wasserkühlung gut macht, weiss ich nicht genau.

Frage 2: Wenn Wasserkühlung, dann noch Gehäuselüfter?

Frage3: Es gibt ja verschiedene Klassen von SSD's. Gibt es ausser der Lese-und Schreibgeschwindigkeit noch etwas, was wichtig ist ? Leben vielleicht SSD's länger, von bestimmten Marken?

Frage4: Wofür noch eine HDD, wenn man eine SSD nehmen würde ?

Frage6: Kann man eine Festplatte, die für die Sicherung der Daten gedacht ist, am PC anschliessen ohne ein Risiko zu haben, dass die dann verloren gehen (bei z.b Virus)?

Frage7: Welches Gehäuse (grösse) ist sinnvoll, wenn man das best mögliche an Kühlung haben will ? Gibt es Gehäuse, die vorne und hinten 2 Lüfter haben, oben 2, unten 1(oder2 ^^), und evtl noch auf der Seite einen haben (Netzteillüfter mal ausgelassen)?

Frage8: (Wenn luftkühlung) Ist es sinvoll, wenn man den Lüfter von der GPU austauscht, oder sind die gut oder gibts bessere ?

(Bei Wasserkühlung) Ist es Sinnvoll eine Wasserkühlung bei der CPU und GPU zu haben ?

Frage9: Muss man, wenn man LED-Lichter im Gehäuse haben will, einen Tower kaufen, der das schon drinn hat, oder kann man die Nachher noch einbauen?

Frage10: Welche Steckplätze sind sinnvoll ? USB 2.0 muss man nicht mehr mit einbauen oder gibt es Geräte die nicht USB3.0 kompatibel sind ?

Also noch so als Info, ich lege am meisten Wert auf Kühlung, aber gleichzeitig auch auf Aussehen (geile LED Lichter und Design) . Und falls ihr sonst noch ein Tipp habt, könnt ihr mir den gerne verraten :)

Also falls jemand Lust hat, mir die Fragen zu beantworten, wäre ich sehr dankbar.

Gruss sotnu

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FaronWeissAlles, 20


1.) Eine WaKü ist wartungsintensiver bzw. macht potenziell mehr Probleme als eine Lüftkühlung. Bei Luft kann der Lüfter ausfallen, der Kühlkörper nicht richtig installiert sein oder die Wärmeleitpaste zu alt sein. Mehr kann da nicht passieren. Bei Wasser kommen noch einige potenzielle Problemquellen dazu (Leck, Algenbildung, Schwebeteilchen/Schmutz im Liquid, Korrosion, Pumpe kann ausfallen, Luft im Kühlblock, Pumpe kann trockenlaufen). Daher (und aufgrund des Preises) ist in der Praxis die Luftkühlung fast immer sinnvoller, außer man hat extreme Anforderungen (High End OC, sehr heiß werdende Prozessoren wie der FX-9590, zu beeindruckende Freunde), die Luftkühlung nicht mehr ausreichend stemmen kann. Je größer der Radiator, desto mehr Oberfläche kann Wärme abgeben, desto besser ist die Kühlung. Bei Luftkühlern gilt das gleiche (möglichst große Oberfläche des Kühlkörpers).

aber was jetzt eine Wasserkühlung gut macht, weiss ich nicht genau.

Die Gesetze der Physik. Wasser kann Wärme besser und schneller vom Prozessor abtransportieren, als das ein Feststoff/Metall wie Kupfer das könnte. Deswegen sind WaKü´s gegenüber Luftkühlern überlegen was die reine Kühlleistung angeht.

Der Noctua ist aber ziemlich gut geeignet, da würde ich jetzt nicht auf Wasser gehen.

2.) Ja. Nicht nur CPU und GPU wollen frische Luft, auch Chipsatz, RAM und vor allem Spannungswandler am Mainboard. Die kommen zwar mit passiver Kühlung aus, aber natürlich hilft es ungemein, wenn die Luft im Gehäuse nicht gerade steht.

3.) Ja. Der Zellentyp (MLC, V-NAND) und auch der Controller sind ausschlaggebend über die Langlebigkeit der SSD. Ein vorhandener Cache hilft ebenfalls bei der Schreib/Leseleistung

4.) Als Massenspeicher. Es gibt nur 2 Gründe warum HDDs heute noch Relevanz haben - die maximale Kapazität und der Preis. SSDs sind als Massenspeicher für Filme und co einfach noch zu teuer und zu klein. Wenn SSDs erstmal annähernd so günstig sind wie Festplatten, werden selbige vom Markt verschwinden

5.) 42

6.) Ja. Anschließen ist kein Problem (z.B. mittels einer Docking-Station). Auch durchforsten nicht. Problematisch wirds erst wenn infizierte Dateien ausgeführt werden. Also entweder wenn infizierte Anwendungen auf der Festplatte gestartet werden oder wenn infizierte Dateien von dir mit dem entsprechendem Programm geöffnet werden. Ich benutze beispielsweise meine alten Festplatten als Backup-Platten, die ich per Docking-Station verbinde (Icy Box). Funktioniert im Grunde wie ein riesen USB-Stick, nur dass sie als Festplatte im Rechner erscheinen (als wären sie eingebaut)

7.) Midi-Tower ist völlig ok. Sorge nur für einen guten Luftstrom (z.B. von vorne nach hinten) mit möglichst wenig Gewirr im weg (Kabel), um Wärmestaus zu vermeiden. Ich persönlich bevorzuge Gehäuse die oben offen (Mesh) sind und leite die Luft von vorne unten nach hinten oben. Dadurch dass warme Luft aufgrund der Thermodynamik nach oben steigt und das Gehäuse oben offen ist ist die Gefahr eines Hitzestaus deutlich geringer. Was u.a. zur Folge hat, dass ich meinen i5-760 mit einem Mugen 2 problemlos passiv kühlen kann (selbst im Sommer)

8.) Die auszutauschen ist nicht so leicht. Die sind meist Frameless und arg viel bringen tut es auch nicht. Es wäre natürlich besser wenn man größere verwenden würde, aber die passen natürlich nicht. Es kann aber sinnvoll sein regelmäßig die Wärmeleitpaste der GPU zu wechseln (z.B. jährlich). Daran sparen viele Grafikkartenhersteller bzw. die Leitfähigkeit lässt im Laufe der Zeit nach. Das kann einige Grad ausmachen

9.) Nein, kann man nachher auch einbauen. Einfach Kabelbinder, doppelseitiges Klebeband und/oder Fantasie benutzen.

10.) USB ist auf und abwärtskompatibel. USB 2 kann man haben, besser ist aber immer 3. Front Panel haben heutzutage meist 2x USB3, Kopfhörer, Mikrofon und manchmal auch 2x USB 2. Das ist auch ok für die meisten Szenarien. Was das Mainboard angeht: hol dir eins das alle Steckplätze bietet die du für Komponenten benötigst. Hast du mehr, schadet es nicht. Aber du nutzt sie auch nicht.

Kommentar von sotnu ,

Ok danke erstmal für die super Antwort!

Zu 1: Also das kann ein Leck haben und dann geht, wenn es blöd läuft, die ganze Hardware kaputt? Denn ich weiss nicht ob ich das Risiko eingehen will oder sollte. Und wie Teuer ist denn so eine Pumpe, die ausfallen könnte ? Ich finde der Noctua DH-15 ist nämlich ein gutes Preis-Leistungs Verhälltniss. Da man 6 Jahre Garantie und Ersatzteile bekommt (für umbau auf neue Sockel).

Zu 2: Was ist passive Kühlung ?

Zu 3: Welcher Zellentyp ist den gut (hab keine Ahnung) und was ist ein Controller und was ist ein Cache ? Cache ist sowas wie Arbeitsspeicher, kann das sein ?

Zu 6: Was ist eine Docking Station ? Wenn es nur schlimm wird, wenn eine Datei ausgeführt wird, kann es dann nicht sein, dass mittels Virus mein Pc eine Datei ausführt ? Und wie ist das gemeint mit ausführen ? Wenn ich auf der 'Sicherungsfestplatte' eine Datei anwende, dann ist die ja nicht infiziert, weil ich da sicher keine infizierten Daten drauf laden würde.

Zu 7: Und das heisst, du hast oben komplett offen ? Was ist mit Staub ? Im Standby oder vollständig ausgeschaltettem Zustand kommt doch da alles Staub rein.Ist es nicht besser 2 grosse Lüfter oben zu installieren, die raus ziehen ?

Das mit den Kabel ist noch schwierig. Bei mir z.B kommt die Luft nur sehr schwach beim Mainboard, CPU und GPU an, weil der Lüfter untenvorne zuerst mal durch die Festplattenhalterungen und die dahinterliegenden Kabel muss. Darum dachte ich, es wäre cool einen Lüfter zu haben der dann hinter den Festplatten sitzt, der direkt auf die Grafikkarten bläst.

Bsp. http://eu.coolermaster.com/de/case/full-tower/haf-x/

Da sieht man das, was ich meine, also ein zusätzlicher Lüfter (glaube ich), der hinter dem Frontlüfter ist (für die GPU's). Ich finde sowas wäre sehr praktisch, da wie gesagt die Luft vom Frontlüfter garnicht mehr richtig ankommt.

Ist ein Lüfter auf der Seite sinnvoll oder bringt der den Luftsrom 'durcheinander' ?

Am liebsten würde ich gern 2 forne, 2 oben, 1 hinten, 1-2 unten und eben noch einen der hinter dem Frontlüfter sitzt (und jenachdem ob einer auf der Seite gut ist, da auch einen). Denkst du nicht, dass das so gut wäre ? Am liebsten alle mit LED und zwingend mit Staubfilter.

Zu 8: Was ist Frameless und ist es besser einen grossen lüfter oder 2 mittlere Lüfter zu haben ?

Zum Rest habe ich keine Fragen :)

Danke nochmal für die super Antwort!

Gruss sotnu

Kommentar von sotnu ,

Ach ja, was auch noch hilfreich wäre, wäre zu wissen, welche Marken bei Gehäuse bzw Lüfter gut sind und welche eher nicht zu empfehlen sind.

Kommentar von FaronWeissAlles ,

Bei einem Leck kann die Hardware nass werden. Destilliertes Wasser leitet zwar sehr schlecht Strom (was hier ein Vorteil ist), allerdings wird das Liquid im Laufe der Zeit leitend, da es mit der Zeit Ionen aufnimmt. Die Gefahr eines Kurzschlusses besteht also (sofern er läuft). Aber auch wenn das glimpflich ausgeht ist es auf jeden Fall ärgerlich und bis die Hardware komplett trocken ist kann es eine Zeit dauern

Passive Kühlung = Kühlung ohne aktive Komponente (Lüfter). Entweder liegen die Chips/Komponenten komplett frei oder haben einen Kühlkörper, der die Fläche vergrößert. Bei Komponenten die nicht sehr warm werden wie Chipsatz, Audio-Chip oder Netzwerkchip können oft allein durch den Kühlkörper ausreichend gekühlt werden. Ein zusätzlicher Lüfter einzubauen (aktiv zu kühlen) schadet aber nie

MLC ist gut, (3D) V-NAND auch. TLC nicht. Ein Cache ist ein meist sehr schneller Zwischenspeicher. Wenn die SSD gerade die Hände voll zu tun hat mit dem Speichern von Daten und es kommen währenddessen neue Daten an, landen sie im Cache und die SSD kümmert sich darum, wenn sie die letzten Daten fertig gespeichert hat. Windows muss also nicht warten bis die SSD bereit ist (außer der Cache ist auch gerade voll).

Das ist eine Docking-Station: http://www.raidsonic.de/en/home.php?we_objectID=9494 - Ist ein Gerät in das man eine interne Festplatte stecken kann, was dann per USB, eSATA oder Thunderbolt mit dem PC verbunden wird

Mein PC hat oben ein Mesh (sehr feines Gitter), was Luft- und Staubdurchlässig ist. Natürlich rieselt es da etwas rein. Das ist mir aber sowas von egal :-D Was die Staubbildung angeht kann man natürlich etwas steuern, wenn mehr Lüfter hat die Luft zuführen (mit Staubfilter) als abführen. Dadurch "drückt" die Luft im Gehäuse nach außen und reduziert die Staubmenge die eintreten kann. Natürlich kannst du (oder ich) abführende Lüfter oben installieren. Aber wenn die stehen kann Staub ja trotzdem reinkommen. Ganz verhindern kannst du das mit dem Staub aber nicht. Schirmst du deinen PC hermetisch ab hast du wieder ein Kühlungsproblem

Wichtiger als das konkrete Layout deines Luftstroms ist dass du frische Luft zuführst. Wenn das dann noch sinnvoll einer Richtung folgt um so besser. So genau musst du es auch nicht nehmen. Nur Gegeneinander blasen sollten sie natürlich nicht. Einen seitlichen Lüfter für die Grafikkarte ist sicher nicht verkehrt. Wie viel effektiver oder ineffektiver das jetzt konkret ist kann ich dir nicht sagen, hab kein Test-Setup dafür (wär mir auch ehrlich gesagt zu viel Arbeit das zu testen). Staubfilter an den Intake-Lüftern ist auf jeden Fall sinnvoll. Da musst du dann beim Gehäuse mal schauen welches das mitbringt

Was Viren angeht: Wenn ein Virus auf dem PC gerade ausgeführt wird (egal wo er gespeichert ist) kann er natürlich theoretisch jede Datei infizieren die er "unterstützt". Und zwar überall wo das Programm Zugriff hat (was mindestens gleichbedeutend ist mit den Zugriffsrechten des aktuellen Nutzers). Wird er also gerade ausgeführt und du verbindest deine Backup-Platte, kann er alles darauf korrumpieren was er möchte und deine Sicherung ist nicht mehr sauber. Wenn du aber ein sauberes System hast, aber auf deiner Backup-Platte eine infizierte Datei liegt ist das so lange ungefährlich bis du (bzw. ein Programm) diese Datei ausführst / öffnest - dann läuft der Virus und kann alles infizieren wofür das Programm Zugriff hat (was mindestens gleichbedeutend ist mit den Zugriffsrechten des aktuellen Nutzers)

Was Lüfter-Marken angeht: Mit Noctua, bequiet und Corsair hab ich gute Erfahrungen gemacht (genauer gesagt mit der Redux / Silent Wings / SP Serie). Wie gut/schlecht andere Modelle und Hersteller sind kann ich dir nicht sagen (s. Reviews). Bei Gehäusen hatte ich bisher nur Cooler Master, Xigmatek und einige Noname-Dinger. Berauschend waren die alle nicht, aber akzeptabel. Ist mir aber auch egal in was meine Hardware steckt, wie es aussieht und wie blöd das zu installieren ist - das Gehäuse ist bei mir meist die Komponente bei der ich spare

Kommentar von sotnu ,

Sorry erstmal, dass ich erst jetzt antworte, komischerweis hat es mir erst eine neue Antwort angezeigt, als ich mich angemedet habe, durch neuladen nicht.

Aber die Wasserkühlungen sollten doch so hochwertig gebaut sein, dass da nicht einfach ein Leck ensteht oder nicht ?

Und dann muss ich bei der SSD auf die Grösse des Cache-Speichers gehen, oder können die untereinander auch noch verschieden schnell sein, so wie beim RAM ?

Also der Unterschied einer Dockingstation und einem normalen SATA anschluss ist dann welcher ?

Ok, ich binn eben, wenn ich mir was 'feines' kaufe, sehr auf das Aussehen fixiert, weil es soll ja geil aussehen :)  Aber würdest du sagen, dass ein Lüfter auf der Seite wenigsten nicht schlechter ist ? Was hällst du von einem Lüfter hinter den Halterungen der Festplatten, also zwischen der Halterung und Grafikkarte/Mainboard?

Das mit der frischen Luft, sehe ich auch so. Wenn ich von vorne und von unten reinblase und ich dann von oben hinten und auf dem Deckel rausziehe, dann sollte (meiner Meinung nach) ein 'schöner' Luftstrom enstehen. Könntest du dir nicht vorstellen, dass dieser Luftsrom sozusagen kapput gemacht wird durch einen seitlichen lüfter oder sehe ich das falsch ?

Ok dann werde ich die Sicherungsfestplatte lieber  nicht angeschlossen haben.

Kommentar von FaronWeissAlles ,

Aber die Wasserkühlungen sollten doch so hochwertig gebaut sein, dass da nicht einfach ein Leck ensteht oder nicht ?

Es ist in der Tat eher selten bzw. unwahrscheinlich dass ein All-in-One Kühler ausläuft. Aber es kann halt trotzdem passieren wenn man Pech hat. 

Und dann muss ich bei der SSD auf die Grösse des Cache-Speichers gehen, oder können die untereinander auch noch verschieden schnell sein, so wie beim RAM ?

Dem Cache bei einer SSD brauchst du nicht so viel Aufmerksamkeit widmen. Viele SSDs sind auch ohne Cache relativ gut. Der Cache ist RAM, der auf der SSD verbaut ist (meist LPDDR2). Auf Geschwindigkeit musst du hier nicht achten, da selbst LPDDR2 schneller ist als die Flash-Speicherzellen. In Fakt, ein SSD-Hersteller würde niemals einen Cache verbauen der langsamer ist als die Speicherzellen. Dadurch würde er sein Produkt künstlich verschlechtern. Und wenn der Cache schneller ist spielt die konkrete Geschwindigkeit keine Rolle mehr, da ja die Speicherzellen der limitierende Faktor sind.

Also der Unterschied einer Dockingstation und einem normalen SATA anschluss ist dann welcher ?

Die Docking-Station ist ein externes Gerät, an der die Sata-Festplatte verbunden werden und über verschiedene Anschlusstypen (eSata, Thunderbolt, USB, Firewire) verbunden werden kann.

Aber würdest du sagen, dass ein Lüfter auf der Seite wenigsten nicht schlechter ist ? Was hällst du von einem Lüfter hinter den Halterungen der Festplatten, also zwischen der Halterung und Grafikkarte/Mainboard? [...] Könntest du dir nicht vorstellen, dass dieser Luftsrom sozusagen kapput gemacht wird durch einen seitlichen lüfter oder sehe ich das falsch ?

Nein, da machst du nicht viel mehr kaputt als schon kaputt ist. Die Grafikkarte hat ja meist einen Open-Air-Kühler mit 2 oder 3 Lüftern. Die zerstören ja schon den "perfekten Luftstrom", da sie die Luft nach allen Seiten verteilen. Wie gesagt, mach dir da mal nicht so viel Gedanken. Schaffe ausreichend Frischluft ran und sorge für eine ungefähre Richtung mit möglichst wenig Hindernissen.

Kommentar von sotnu ,

Ok danke, damit wären dann meine Fragen alle geklärt :)

Danke vielmals für diese super guten Antworten.

Antwort
von dirtybozz, 2

Also zu deiner Frage nr. 1 würde ich dir die h80i gt kompaktwasserkühlung empfehlen die hält den Prozessor ziemlich kühl ;)

Mein Pc

Gehäuse: NZXT 450 black

Grafikkarte: Gtx 980ti

Kühlung: h80i gt

Ssd: 250gb von crucial

Hdd: 3tb von thosiba

Mainboard: Maximus VIII Hero

Ram: 16gb ddr4 hyperx

Und alles bleibt Kühl :)

Kommentar von sotnu ,

Danke für deine Antwort, aber die Frage ist schon ziemlich alt und wurde auch schon beantwortet.

Dazu kommt ja, dass du an meinen Fragen völlig vorbei geredet hast und einfach eine PC-Konf. rein gehauen hast. Es ging nie darum...

Antwort
von sotnu, 16

Korrektur: Ich habe den Noctua DH-15 nicht, ich hätte ihn genommen, wenn ich mich für Luftkühlung entschieden hätte. Und sorry wegen den Rechtschreibfehlern, habe nicht gesehen, dass ich so schlecht geschrieben habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community