Frage von Nadine82, 71

Hilfe, welcher PC ist der richtige für meinen Sohn?

Antwort
von sotnu, 43

Hallo Nadine82

Kann man mit dieser Information du du hier Preis gibst leider unmöglich beantworten. Wir kennen deinen Sohn nicht und wissen auch nicht, was er mit dem PC machen will.

Man müsste also zuersteinmal wissen, was man mit dem Pc machen können soll. Man müsste auch wissen wie viel Geld du ausgeben willst und ob du einen Laptop oder einen Desktop-PC willst (bzw. dein Sohn). Wenn 2. ob du einen Bildschirm hast (bzw. dein Sohn).

Evlt. wäre auch noch nützlich zu wissen was dein Sohn für einen PC zu jetztiger Zeit hat, falls er einen hat. Vielleicht könnte man auch aufrüsten, anstatt einen neuen PC zu kaufen.

Anscheinend bist du neu hier im Forum, deswegen weise ich dich noch darauf hin, dass man sich am besten zuerst die Forumregeln durchlesen sollte. Darin steht nämlich auch, dass man seine Frage ausführlich stellen sollte, schliesslich kann der auf der andereren Seite nicht hellsehen ;-)

Gruss sotnu

Kommentar von sotnu ,

So, ich habe jetzt auch mal eine. Eine kurze Erklärung dazu:

Der 1. Link ist der teurere (grössere HDD,SSD und RAM). Der 2. Link ist der billigere (weniger grosse HDD,SSD,RAM). Der 3. und 4. Link ist das selbe wie der 1. und 2. nur ohne Grafikkarte.

- mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/9015d8221e52514841572748bb61a3b3f2e8777461af25ad387

- mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/9015d8221e52514841572748bb61a3b3f2e8777461af25ad387

- mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/24d9c322176c3f980cde0ee36be99f0ed03e759bfa6466ebdb5

- mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/6c53de2210bbf6f5643153be3558cc16b7a21cbad53a344f832

Da du ja sagst, dein Sohn wird wahrscheinlich SPÄTER irgendwann noch andere Spiele spielen (bei denen man nicht weiss, welche Anforderungen die haben werden), würde ich dir raten gar keine Grafikkarte zu kaufen. Meiner Meinung nach machst du so nur plus. Denn wenn du/er merkt, dass er irgendwann Spiele spielen will, die mehr Leistung verlangen, kannst du DANN immer noch eine Grafikkarte nachrüsten.

Für den selben Preis bekommst du aber in 2 Jahren eine bessere Grafikkarte oder umgekehrt, für eine gleich gute Karte, wirst du in 2 Jahren weniger zahlen. Also fände ich das die sinnvollste Lösung wenn dein Sohn ja eh nur Minecraft spielt und sonst nichts.

Wenn jemand in meiner Konfiguration etwas zu verbessern hat, kann er das gerne mitteilen.

Kommentar von sotnu ,

Edit: Das Bluray-Laufwerk kann man evtl austauschen, wenn man mit dem PC eh keine Blurays abspielen will. Desweiteren sind 32 GB RAM m.M.n zu viel, das kann man in den 2 teureren Konfigurationen durch 16GB tauschen. Wenns doch mehr braucht, hat es ja dafür noch 2 freie Slots.

Was mir auch noch einfällt, du kannst den PC ja nicht selbst zusammenbauen. Da müsste man also jemanden finden, der das für dich macht oder ein Laden, bei dem man es zsammenbauen lassen kann. Kenne aber gerade keinen. Suche ich mal morgen danach.

Dann noch als letztes: Ich würde dir empfehlen noch ein bisschen abzuwarten, ob vielleicht noch jemand auf diese Frage hier antwortet um hald mehrere Meinung zu haben, 2 hast du ja schon :)

So ich gehe jetzt ein Film schauen.


Antwort
von sdeluxe64, 35

So ich klink mich dann auch noch hier ein, nachdem ich 2 stunden damit verbracht hab den Zukunftsrechner zusammen zu suchen. Nur das beste vom besten und jederzeit erweiterbar und zu übertakten! ;-)

https://www.mindfactory.de/shopping\_cart.php/basket\_action/load\_basket\_exter...

PS: Das ist jetzt nur der Computer, diese Konfiguration sollte halten bis dein kleiner 15 ist. Wegen dem Monitor rate ich dir am besten mal in ein Elektronikfachgeschäft deiner Wahl zu gehen und dir welche an zu schauen und dich evtl. beraten zu lassen, ein Monitor hat viele Eigenschaften die heraus zu filtern sind, um den passenden zu finden. Die Anschlüsse die der Monitor haben muss sind mindestens 1x HMDI oder 1x DP(Displayport). Den rest kannst du frei wählen, wie z.B. Größe(22",24", 28",34") oder Curved oder auch nicht.

Und vllt. hast du ja jemanden der das Teil professionell zusammen schustern kann! ^^

Kommentar von antimalware ,

Da weiß aber jemand zu übertreiben ^^

Bei den Anforderungen reicht eine 500 GB HDD, 4 GB RAM, ein i5 Prozessor und eine nicht so übertriebene Graka ^^

Bei dem Budget rate ich aber auch zu einer SSD und 8 GB RAM.

Kommentar von sotnu ,

Minecraft braucht aber mehr als 4GB RAM und sie sagt ja auch, sie möchte was für lange haben und auch, dass die Konfiguration auch für andere Spiele geeignet sein soll. Also finde ich 16GB RAM akzeptabel. Und jenachdem was man hald so macht ist 2 TB schon nciht schlecht.

Also meiner Meinung nach kauft man sich heutzutage minimum eine 1TB HDD besser 2TB. Kommt natürlich aber auf die Nutzung drauf an, was wir ja eigetnlich nicht wissen (bezüglich Speichergrösse).

Prozessor fände ich einen i5 allerdings ausreichend.

Aber@ delux: Darf ich fragen, warum du eien 32GB SSD in deiner Konfiguration hast, oder übersehe ich da etwas?

Kommentar von sotnu ,

Zumindest sagen viele Minecraft spieler, dass sie mehr als 8GB bräuchten. Aber wenn man was für die Zukunft haben will, würde ich nie unter 8 gehen. Ich brauche manchmal schon nur im "normalen" Betrieb bis an die 4 GB.

Kommentar von sdeluxe64 ,

Ach ja und zu Mindecraft je nachdem wie viele Mods man drauf geklascht hat, braucht Minecraft zig Gigabyte manche verbrauchen sogar 32GB RAM beim zocken. Mein kleiner Bruder füllt beim Laden von Minecraft, sogar noch bevor er das spiel spielen kann, erstmal seine ganzen 8 GB mit dem Spiel voll! ^^

Kommentar von sdeluxe64 ,

Ja ha, erstmal zu Animalware, übertrieben, nein, nur die aktuellste hardware die ja auch lange halten soll und ne SSD ist auch dabei und nicht nur eine.

Naja Sotnu ganz einfach, das neue Z170 hat eine M.2 anbindung, womit sich daten schnell lesen 2GB/s und schreiben 1,2 GB/s lassen, also warum nicht ausnutzen. Ich hab eine 256GB SSD M.2 raus gesucht die wird als OS Speicher genutzt und die 32 GB SSD im 2,5" Format wird als SSD Cache für die große 2 TB Platte benutzt, damit wird der riese genau so fix im Datentransfer wie die SSD.

D.h. statt eines normal starts von mindestens 1 minute braucht windows mit SSD Cache nur noch die hälfte oder ein viertel der Zeit, somit werden auch die Spiele schneller geladen, sowie alle anderen Anwendungen. Das war der gedanke dahinter! ^^

Kommentar von sotnu ,

Ach so, dafür habe ich die SSD eingerechnet. Das ist aber auch keine schlechte Idee, sofern man das dann auch als Cache einstellen kann (weiss ich ja nicht). Dann ist es eigentlich ne SSHD :) (nur bisschen besser).

Aber warum ist das Mainboard so teuer ? 

Kommentar von sdeluxe64 ,

Ganz einfach, ein Board mit dem Z170 Chipsatz kriegste auch für 97€ von AsRock, da ich aber von der Qualität von ASUS überzeugt bin und selber auch nur ASUS verwende, hab ich mich für ein ASUS Board endschieden. Jetzt gibt es verschiedene Varianten vom ASUS Z170 Board P,E,N,Deluxe,Pro. Also hab ich die Boards verglichen und geschaut welches wohl am besten passt. Die Anforderung war z.B. mindesten 2-Way-SLI, falls später eine zweite Karte dazu gesteckt werden soll und genug SATA Anschlüsse usw. und da hab ich mich für das Sabertooth Z170 Endschieden, vorallem auch Optisch ist gut zu erkennen, wo was hingehört, für die spätere eigenaufrüstung! ^^

Kommentar von sotnu ,

Ja, ASUS mag ich auch. Hat auch einen guten Support finde ich, zumindest habe ich damit gute Erfahrungen gemacht. Ich hatte aber ziemlich lange, bis ich mich zwischen den vielen ASUS Mainboards entschieden habe ^^. Habe mich dann für das PRO GAMING entscheiden.

Muss dir aber Recht geben, das Sabertooth sieht echt gut aus.

Kommentar von sdeluxe64 ,

Jetzt wo ich wieder einen rechner zusammen gestellt hab, hab ich überlegt für mein projekt doch eine neue CPU mit Board und dann auch RAM zu kaufen. Meine Idee mit dem M.2 Speicher ist total geil. 512 GB M.2 Speicher rein und Windows und Programme drauf, das reicht dicke und ne 60 GB SSD als Cache mit ner 2-3 TB HDD für Spiele. Alles andere landet ja eh auf dem NAS! ^^

Kommentar von sotnu ,

Ja, dein Board war ja glaube ich ziemlich "alt" oder ? Und die Idee ist wirklich gut, aber ist die SSD als Cache wirklich schneller als der eingebaute ? Er ist zwar viel grösser, aber ein Festplattencache ist doch schneller als 400-550MB/s, oder nicht ?

Kommentar von sdeluxe64 ,

Naja die CPU ist von 2013 und das Board auch aber der Sockel gehört zur High-End klasse und wird nicht mehr hergestellt und ist dehalb ausverkauft.

Zum SSD Caching hab ich ein tolles video gefunden! ^^

https://www.youtube.com/watch?v=BUmKBGqysG4

Kommentar von sotnu ,

Ja das ist mittlerweile schon ein bisschen alt. Auf wann willst du das Projekt denn beendet haben ?

Und ja, das Video ist gut, werde ich gleich mal meiner Liste hinzufügen. Dann muss ich es nicht mehr suchen.

Kommentar von sdeluxe64 ,

Naja der Rechner kostet mittlerweile 7500€. Jetzt brauch ich noch nen Job und dann werd ich erstmal sparen müssen. ich schätze mal so in 1-2 Jahren sollte das machbar sein! ^^

Kommentar von sotnu ,

Ja nen Job wäre natürlich nicht schlecht :-)

Aber wenn du erst in 1-2 Jahren wirklich kaufen willst, würd ich dir nicht empfehlen ein (dann) 4-5 Jahre altes Board und eine 4-5 Jahre alte CPu kaufen. Das wäre doch schade, bei so viel Geld.

Kommentar von sotnu ,

Ach ja, Und ich finde sowieso dass die CPU's jezt noch zu "Mehrleistung" haben als mein i5 760. Die Zusatzleistung ist mir einfach noch zu gering um 350 Euro auszugeben. Ein i5 6600K ist zwar schon besser als meiner, aber für mich kein wahnsinniger Gewinn, da muss schon mehr her. Und da hoffe ich eben auf die Cannonlake-Serie.

Kommentar von sotnu ,

zu wenig*

Kommentar von sdeluxe64 ,

Ja das kann ich ja alles noch ändern. Ich hoffe sowie so, dass noch eine weitere CPU raus kommt, denn für den aktuellen Sockel 1151 der ja noch bis 2018 laufen soll gibt es bis jetzt nur den einen Intel 6700 und die 8 MB L3 Cache sind mir zu klein, da hat mein aktueller schon 10 MB! ^^

Kommentar von sotnu ,

Ja, bei den core i7 schon. Aber das war schon bei der 5. Generation so (auch nur 4).

Aber vielleicht ist der Cache ja schneller, das wäre eigentlich auch noch wichtig zu wissen. Der hat ja auch eine "Geschwindigkeit". Aber normalerweise haben alle 4 Kerner 8MB nur die wenigsten haben mehr, wenn ich jetzt so nachschaue.

Kommentar von sdeluxe64 ,

Nach dem ich ein bisschen gegoogled hatte, hab ich gesehen, dass die jetzt schon den L4 Cache entwickeln extra für CPU mit Integriertem Grafikchip, damit sollen die noch Leistungsstärker und schneller werden. Mal schaun wie es da aussehen wird in Zukunft, aber ich denke schon das ich in einem Jahr mit dem Projekt anfangen kann und vllt. gibts dann auch neue Grafikarten! ^^

Antwort
von Nadine82, 39

Also, er nutzt jetzt meinen Ca 6 Jahre alten Laptop.

Er ist 10 und spielt Minecraft und nutzt Skype. Das war es eigentlich was er damit macht.

Ich möchte aber gerne was wo er länger Freude dran hat. Denn ich denke irgendwann kommen noch andere spiele hinzu. 

Es soll ein PC werden und kein Laptop.

Maus, Headset und Monitor hat er schon.

Kommentar von sotnu ,

Ach so, ok, dann wäre ein neuer PC schon nicht verkehrt. Aber spielt er denn immer Zuhause oder oft unterwegs ? Ich will dir ja nicht in deine Pläne pfuschen, aber das solltest du auch mit in die Gleichung miteinbeziehen.

Aber wie viel willst du denn ausgeben ? Das wäre schon wichtig, sonst hat man hier garkeinen Anhaltspunkt. Und was heisst lange ? 5 Jahre ?

Und das mit dem lange Freude haben ist auch ziemlich schwierig einzuschätzen. Für das Spiel braucht man z.B keine High-End Grafikkarte. Viel Geld auszugeben, weil dein Sohn vielleicht einmal etwas spielt, was mehr Leistung fordert, ist meiner Meinung nach Geldverschwendung.

Wäre für mich dann sinnvoller ein System einzurichten, dass man in 2-3 jahren aufstocken könnte. Also keine Grafikkarte kaufen und erst kaufen wenn er dann andere Spiele spielt. Somit wird man sogar noch Geld sparen, da es dann billiger sein wird bzw. man für die selbe Leistung weniger zahlen muss.


Ach ja, und was hast du für Möglichkeiten? Kann dir jemand einen PC zusammenbauen ? Musst du ihn zusammenbauen lassen oder erwartest du einen Fertig-PC (wobei ich dir nicht helfen könnte, da ich keinen kenne) ?

Du kannst übrigens auf Kommentare antworten, indem du unten rechts (beim Kommentar) auf die 3 Punkte klickst.

Kommentar von Nadine82 ,

Er spielt nur von zu Hause aus. Ich muss den zusammenbauen lassen. Ich alleine komme da nicht weiter. Das habe ich mir so gedacht das wir erstmal "klein" anfangen und dann halt aufrüsten wenn er mehr braucht. Nur will auch auch nicht jedes Jahr mehrere hundert Euro reinstecken.

Ich denke beim Preis sind wir/er so bis 1500 Euro.

Umso günstiger umso besser natürlich.

Kommentar von sotnu ,

Ok, das Budget ist natürlich ausreichend :)  Und nein, wenn man es so macht, dass man die Komponente nicht austauschten muss sondern aufstockt (wie vorher beschrieben), wirst du nicht mehr zahlen müssen, als wenn du jetzt schon alles kaufst. Es wird eher billiger.

Ich werde dann mal etwas zusammen stellen. Das geht aber nicht gerade 10 Minuten, wenn ich es vernünftig machen will (+ 15min fürs fertig essen).

Kommentar von sotnu ,

Habe die Antwort beim anderen Kommentar geschrieben, da man dort weniger runter scrollen muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten