Frage von Gritti, 2

Hat jemand Erfahrung damit, eine defekte Grafikkarte im Backrohr zu reparieren?

Im Internet habe ich eine Menge Artikel und auf You Tube eingestellte Videos gesehen, wo Leute das gemacht und damit ihre Grafikkarte "gerettet" haben.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NerdyByNature, 2

Huhu Gritti,

ja, das kann funktionieren. Allerdings musst Du dazu einiges beachten. Wie rosslauer schon richtig erwähnte musst Du alle Plastikteile entfernen. Auch die Wärmeleitpaste muss vollständig entfernt werden (Du brauchst also auch neue Wärmeleitpaste!).

  • Den Backofen auf ca. 120° vorheizen (Umluft!)
  • Grafikkarte auf ein Backblech mit Backpapier legen und ab in die Röhre
  • nach 30 Minuten Karte wieder rausnehmen und abkühlen lassen (ca 60min)
  • Wärmeleitpaste glatt auftragen, Kühler wieder anbringen
  • Einbauen in den PC

So, durch das Backen werden korrodierte Lötstellen wieder "sauber" und können wieder leiten. Dadurch funktionieren manche Grafikkarten nach dieser Saunabehandlung wieder. Sollte es nach dem ersten Durchgang nicht funktionieren, dann wiederhole den selben Vorgang mit 30° höherer Temparatur und versuche es erneut. Wenn es dann immernoch nicht geht, dann ist die Karte futsch und Dir bleibt nichts anderes über als eine neue zu kaufen.

Viel Erfolg damit :) Würde mich sehr über Rückmeldung freuen, ob es funktioniert hat.

Lieben Gruß,

NerdyByNature

Quelle:

http://praxistipps.chip.de/grafikkarte-backen-so-reparieren-sie-ihre-hardware_18...

Kommentar von NerdyByNature ,

Lustig... Gerade gesehen, dass Du in einem anderen Thread genau diese Seite angegeben hast :D Ja, mach das auf jeden Fall... Kaputt ist sie eh schon, was soll also passieren :) Noch kaputter kann sie nicht werden...

Kommentar von FaronWeissAlles ,

Richtig. Die Küche kann aber stinken, wenn man ein Backup macht...

Ein Komillitone von mir hat mal sehr erfolgreich seinen Fernseher geföhnt. Wer also seinen Ofen für Plätzchen braucht, sollte es auch mit einem Haartrockner hinbekommen

Kommentar von Gritti ,

Die Wärmeleitpaste muss ich noch kaufen. Hoffentlich bekomme ich sie im Computershop. Ich bin neugierig. Mehr als hin kann die GraKa ja nicht sein.

Kommentar von Gritti ,

Und hoffentlich stinkt es nicht zu sehr, sonst wird mein Mann sauer.

Kommentar von NerdyByNature ,

What? Dein Mann wird dann sauer? Dann soll er Geld locker machen und Dir eine neue Grafikkarte kaufen... Da fällt mir nichts mehr ein... Wenn er sauer wird dann kauf einfach die GTX980Ti... Dann weiß er was er davon hatte sauer zu werden wegen sowas... :D Er hatte ja die Wahl :)

Kommentar von Gritti ,

Es hat funktioniert! Ich freue mich! Und es hat auch gar nicht gestunken. Jetzt bin ich gerade dabei, ein früheres Archiv einzuspielen, denn wenn auch die GraKa funktioniert - der alte Vista ist elendi langsam.

Kommentar von Gritti ,

Mein Mann hat ein empfindliches Näschen. Er hat mir aber geholfen, die GraKa herauszukriegen, die steckte nämlich ziemlich fest.

Kommentar von NerdyByNature ,

Das freut mich sehr :) Sowohl dass Dein Mann Dir zur Seite stand, als natürlich auch dass die Grafikkarte gesund gebacken wurde ;)

Antwort
von Rosslauer, 2

Naja, reparieren kann man eine Grafikkarte im Backofen nicht wirklich ;)

Mit der richtigen Temperatur an den richtigen Stellen könnte es aber klappen. Wichtig wäre die richtige Temperatur (ab 200°?) damit das Lot lauffähig wird. Bauteile sollte beim verflüssigen besser nicht 'in der Luft hängen'. Ihr Eigengewicht würde sie sonst lösen. Teile die schmelzen oder verbrennen können (Plaste, Papier) sollten vorher entfernt werden.

Am Backofen sollte nur Unter- oder Oberhitze eingeschaltet sein. Wenn möglich Umluft. Und das ganze sollte solange wie nötig aber möglichst auch nicht länger passieren weil immer noch Bauteile auf der Platine sind die größere Hitze über längere Zeit nicht gut vertragen.

Alles in allem eine heikle Geschichte. Zumal man den Umweltfaktor nicht ganz 'aus dem Auge verlieren' sollte. Zum Beispiel das Ausgasen von chemische Dämpfe etc.


LG. der Rosslauer


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community