Frage von Fragender1234, 11

Habe als Redakteur Zugang zum Backend einer Wordpress-Seite. Falls mein Computer einen Virus hätte: Laufe ich Gefahr, diese Seite beim Einloggen zu infizieren?

Antwort
von FaronWeissAlles, 11

Die meisten Laien wissen gar nicht was ein Virus eigentlich ist. Alles was an Schadware kreucht und fleucht wird entweder als Virus oder Trojaner bezeichnet. Trojaner wird meist als Synonym für Spyware verwendet, obwohl das ebenfalls nicht korrekt ist. Aber Terminologie beiseite.

Die größte Gefahr eines kompromitierten PCs im Hinblick auf den Zugriff eines Wordpress-Backends ist ein Keylogger und damit der Abgriff der Login-Informationen (Name und Passwort). Damit kann sich dann der Cyberkriminelle Zugriff auf die Seite verschaffen und den Seitencontent ändern - manuell oder automatisiert. Meist in dem bösartiger JavaScript-Code eingefügt wird der dem Kriminellen hilft seine Schadware weiter zu verbreiten oder für andere "Dienstleistungen" zu nutzen wie Daten/Identitätsdiebstahl, Erpressung oder Propaganda.

Aber von einem Windows-System einfach auf Wordpress "überspringen" kann ein Virus nicht. Wordpress ist auch nur eine Anwendung die meist auf Linux läuft. Trotzdem wäre es theoretisch möglich dass der Schreiber des Virus eine Funktion eingebaut hat die z.B. Backend-Aufrufe einer Wordpress-Installation erkennt und dies nutzt um sich selbst weiterzuverbreiten (die Webseite also als Übergangswirt benutzt). Aber das wär dann schon eine eher spezielle Implementierung (die Masse hat kein Wordpress). Mir ist keine Schadware bekannt die sowas macht.

Es wäre sinnvoll die Zugangsdaten zu Wordpress zu ändern (von einem sauberen PC) und ggf. das Änderungsprotokoll bzw. die Revisionen von Wordpress mal durchzuschauen ob etwas von deinem Account geändert wurde was du nicht selber gemacht hast. Wobei das ein gigantischer Aufwand sein kann für eine lediglich potenzielle Gefahr.

Einem ein mal infizierten Windows-System würde ich persönlich nicht mehr vertrauen (vorrausgesetzt dass man einem Windows-System überhaupt trauen kann), da die Möglichkeit besteht dass dem Anti-Virenprogramm was entgangen ist bzw. dass sich in irgendwelchen Ecken (bis hin zum Bootloader) doch noch was versteckt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten