Frage von Blacknator,

Gibt es eine Firma, die meine gekaufte Hardware zussamenschraubt?

Frage seht ihr ja oben

Antwort
von FaronWeissAlles,

Jeder Computerservice, jeder Selbstständige ITler, jeder Informatikstudent, selbst viele Schüler können und machen das. Elektronikmärkte bieten so einen Service aber nicht an (zumindest weiß ich keinen)

Wenn du willst kannst DU das auch. Selbstbau-Computer sind wie Lego für Erwachsene. Aber gut, wenn man aber keine Zeit oder Lust dafür hat, warum nicht jemanden damit beauftragen. Das ist immer noch besser als irgendein dahergelaufener Fertig-PC zu kaufen.

Antwort
von seooptimierer,

Der Computerservice um die Ecke, der freut sich auf über kleine Kunden. Alternative: Einen Studenten engagieren. Drei Arbeitsstunden sollten ausreichen - mal 10 Euro = 30 Euro.

Antwort
von Rallef758,

Wieviel Hardware hast du denn, wenn du damit eine Firma beauftragen willst?

Bei einem oder ein paar Computer wird das der PC-Händler in deiner Umgebung gegen Bezahlung tun.

Was spricht dagegen, sich etwas Zeit zu nehmen, und das selbst zu tun?

Kommentar von Blacknator ,

Naja halt ganzes hardware für ein pc und ich ahbe noch nie selbst eingebaut die meisten sagen dass man die finger davon lassen soll wenn man sich nicht auskennt deswegen wollte ich es zusammenschrauben lassen

Kommentar von Fugenfuzzi ,
und ich ahbe noch nie selbst eingebaut die meisten sagen dass man die finger 
davon lassen soll wenn man sich nicht auskennt deswegen wollte ich es 
zusammenschrauben lassen 

Es spricht nichts dagegen aber es gibt auf Youtube zig Videoanleitungen die man sich ansehen kann. Dort wird gezeigt wie man die Hardware korrekt zusammensteckt/zusammenbaut. Irgendwann fängt jeder mal klein an und niemand ist Unfehlbar. Nur aus Fehlern kann ein Mensch lernen und alles sofort auf Anhieb das etwas klappt gibt es nicht. Also wenn man Lernfähig ist dann baut man sich seine Kiste zusammen und lernt wie man das macht. einmal das gekonnt funktioniert zu 95% auf alle anderen PC Systemen. Andernfalls die Komponenten nehmen zum nächsten Pc Verkäufer latschen ( kann auch ein kleiner PC Shop um die Ecke sein) und lieb bitten ob er gegen Bezahlung die Kiste zusammensteckt /zusammenschraubt

Kommentar von Blacknator ,

Danke für dein Tipp :)

Kommentar von Rallef758 ,

Wenn du noch nie einen PC zusammengebaut hast wirds mal Zeit. Selbst ist der PC-Nutzer :p

Diejenigen die sagen, dass man die Finger davon lassen sollte, sind doch i.d.R. selbst ahnungslos ^^ Nur Mut, jeder hat das irgendwann das erste Mal gemacht.

Ich würde dir empfehlen, dir vorher mehrere Anleitungen anzusehen. Daraus ergeben sich für dich mehr Blickwinkel und vielleicht vergisst der eine was zu sagen, was woanders erwähnt wird.

Wichtiges Thema ist die Wärmeleitpaste - nicht vergessen oder einfach bewusst weglassen. Schau dir auch dazu eine Anleitung an, wie man die aufträgt.

Je nach Graffikkarte könnte diese zusätzliche Anschlüsse für Stecker vom Netzteil haben. Die musst du einstecken, sonst bleibt der Bildschirm schwarz.

Kommentar von Blacknator ,

Also die wärmepaste ist doch für den prozessor oder? ich wollte die I7 4770k verwenden soweit ich weis braucht es keine wärmepaste

Kommentar von Rallef758 ,

Ja, die Wärmeleitpaste kommt zwischen Prozessor (CPU) und die Fläche des Kühlkörpers, die auf der CPU aufliegt, um Unebenheiten und kleinste Lüfteinschlüsse auszugleichen - denn Luft ist ein sehr schlechter Wärmeleiter, Wärmeleitpaste dagegen ein sehr guter.

Bei der Boxed Version (CPU mit Kühler) ist wohl schon Wärmeleitpaste auf dem Kühler aufgetragen.

Den Boxed Kühler würde ich aber nicht nehmen, sondern mich gleich nach einem besseren umsehe. Der Boxed Kühler ist nämlich wohl so knapp dimensioniert, dass die CPU am maximalen Temperatur-Limit, und der Lüfter entsprechend laut ist. Das kann auf Dauer gut gehen, im schlimmsten Fall macht deine CPU aber irgendwann den Abgang aufgrund Hitzetot.

Wenn du übertakten willst, kommst du sowiso nicht um einen bessern Kühler drum herum, wenn dir die CPU lieb ist.

Die paar Euro für einen bessern Kühler sollte es dir dann noch wert sein - so oder so.

Bei einem anderen Kühler musst du dann schon darauf achten, dass Wärmeleitpaste dabei ist bzw. dir noch welche dazu holen, und die ggf. auch selbst auftragen - z.B. so eine hier, die du auch beim Computerladen in deiner Nähe bekommen solltest:

http://www.amazon.de/ARCTIC-MX-2-W%C3%A4rmeleitpaste-K%C3%BChler-Gramm/dp/B000WU...

Kommentar von Blacknator ,

Haste nen Beispiel oder kannste nen Lüfter für die CPU empfehlen?

Kommentar von Rallef758 ,

Zum Beispiel mit so einem hier wärst du bestens versorgt:

http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/kuehlung/27422-thermalrigh...

Du solltest natürlich schauen, dass du genug Platz im Gehäuse hast.

Antwort
von aguilalp612,

Mit Sicherheit gibt es so eine Firma... aber du könntest viel Geld sparen, indem du dir ein paar YTB Videos ansiehst und deinen Rechner selbst zsm baust!

---Aguila

Antwort
von compu60,

Auch viele Onlinehändler bauen dir die Teile zusammen die du dort kaufst.
http://www.hardwareversand.de/Service/746/Rechner+-+Zusammenbau.article

Antwort
von Dingo,

Das sollte jeder Händler in deiner Umgebung für ca. 30€ machen. Geh einfach zum Computer Fachgeschäft und nimm deine Hardware mit. Das sollte am nächsten Tag feddig sein.

Kommentar von Blacknator ,

Ich vertsehe nicht so ganz was für händler dass den jetzt machen macht media markt auch sowas oder wie?

Kommentar von Blacknator ,

Und ich wil mir nen ganzen rechner zusamnebauen lassen das für 30€ oder wie

Kommentar von Nvidia4Ever ,

Einen ganzen Rechner zusammen bauen dauert ungefähr 20-30 Minuten, und es ist kinderleicht, ich denke 30 Euro sind eher verdammt teuer wenn man sichs überlegt.

Kommentar von Nvidia4Ever ,

Mach das am besten selbst, auf Youtube findest du 1000 Tutorials, in denen dir alles gezeigt und erklärt wird. Ansonsten gehst du nicht zu ich bin doch nicht böd sondern zu einem kleineren Händler in deiner Umgebung.

Kommentar von Blacknator ,

ok vielen dank :)

Kommentar von Fugenfuzzi ,
 dauert ungefähr 20-30 Minuten

Für Profis ist diese Zeit gemessen da sie wissen wo was hingehört und wo wie und was zusammengesteckt wird.

Für einen Laien kann das locker 1 Std. dauern ( oder Länger) beim nächsten PC zusammenbau geht das natürlich schneller.

Kommentar von Nvidia4Ever ,

Wie gesagt, auf YT finden sich mehr als genug extrem detailierte Videos, der Rest steht im Mainboard Handbuch. Klar ist man beim ersten mal etwas am rumsuchen, aber selbst da ist eine Stunde, wie du gesagt hast, ein gutes Maß.. also wirklich kein großer Aufwand.

Antwort
von aluny,

Ja, so eine Firma gibt es.

Kommentar von Blacknator ,

Und die heißen?

Kommentar von aluny ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten