Frage von SEVEN 12.11.2009

Gibt es die Möglichkeit, einen eigenen Hotspot zu erzeugen/konfigurieren?

  • Hilfreichste Antwort von suessf 13.11.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Mit einem "Hotspot" spielst du Provider und dann musst du eine Menge gesetzlicher Vorgaben einhalten, so z.B. Logging (incl. Aufbewahrungsfrist für vorgeschriebene Backups), Zusammenarbeit mit Behörden und Polizei, usw. usw.

    Das würde ich mir sicher nicht antun, wenn es nur um die Einbindung eines Nachbarn geht :-)

    Wenn er privat einen anderen auf seinem DSL arbeiten lässt, muss er einfach wissen, dass ER dafür verantwortlich ist, wenn der andere Mist baut (all die verbotenen Sachen im Internet...). Aber ich nehme an, da ist schon eine Vertrauensbasis vorhanden, sonst würde er nicht so "sozial" reagieren.

    Ansonsten ist es ein Kinderspiel, ihn getrennt an diese schnelle Leitung anzuhängen, sodass die 2 internen Netzwerke von Vater und Nachbar völlig getrennt sind, sich also nicht sehen. Nimm z.B. einen Router, der eine DMZ einrichten kann und mach 2 verschiedene Subnetze/Netze, einmal LAN (für den Vater) und einmal DMZ (für den Nachbar). Ob du das mit Kabel oder getrennten WLAN machst ist dann egal.

  • Antwort von fasty2003 13.11.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Meinst Du jetzt wirklich einen Hotspot für einen unabhängigen WLAN und/oder LAN Gastzugang, die eine automatische, Web Browser basierende, Authentifizierung mit einem Benutzernamen und eine Überwachung des Zugangs ermöglicht ? Das wäre aber um einiges umständlicher als nur einen normalen Wlan Zugang.

    Guckst Du:

    http://www.administrator.de/WLAN_oder_LAN_Gastzugang_einrichten_mit_einem_Captiv...

    Das wäre eigentlich nur für Fremde notwendig, nicht für einen Nachbarn, der sich dann an eure DSL Kosten beteiligt.

    Oder einfach ein Wlan, über das der Nachbar mit surfen kann? Wenn, wie weit ist der Nachbar ca. entfernt, eine Etage oder mehrere Etagen dazwischen? Oder auf eine Eben mit mehreren Wänden dazwischen?

    Verstehen / kenne die sich gut? Weil wenn er Blödsinn macht, tut er das mit der IP die euer Router vom Provider hat. Also er surft dann mit eurem Fingerabdruck. Wenn ihr gut bekannt seid und er vertrauenswürdig ist, kein Problem. Das wäre bei der ersten Moglichkeit mit dem Hotspot aber auch so, nur das er sich dann einloggen muss wie bei z.B. einem Hotel. Es sei denn, ihr habt 2 getrennte DSL Anschlüsse. Denke ich nicht das ihr das habt und wollt.

    Da brauche ich die Infos um Tipps geben zu können.

    Machbar wäre es mit z.B. einer Richtantenne, wenn es zu weit entfernt ist oder ein Repeater.

    Oder eben ein Kabel legen. 100m bis 120m wären möglich.

    Habt ihr überhaupt einen Wlan Router?

  • Antwort von Chrissy99 12.11.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    da mußt Du oder dein Vater mal bei dem Anbieter nachfragen. Bei meinem Anbieter(Regionaler Anbieter für WDSL) habe ich den Hotspot-Zugang gleich dazubekommen.

  • Antwort von kazap196 08.10.2012

    Hallo SEVEN,

    Heut zu Tage geht das sehr einfach eigenen Hotspot auf zu machen, du brauchst bloß einen Androit fähigen Handy mit Internet und dort kann man leicht Hotspot einrichten, hier ein Link wo die Einleitung steht: http://siefragen.de/index.php?page=Thread&threadID=22

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!