Frage von maxspies99, 33

Fujitsu Siemens Amilo La 1703 wird extrem heiß und stürzt ab!

Hallo,

Ich brauche mal eure Hilfe: Meine mum hat sich einen gebrauchten Laptop (Amilo La 1703) gekauft, der entweder übertaktet wurde oder der Prozessor wurde ausgetauscht. Auf jeden Fall hat er Standardmäßig nur 1,6 GHz (http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Notebooks-900990.html). Der Laptop meiner mum hat aber 2,2 GHz. Ein deutlicher Unterschied. Logischerweise wird er dadurch viel wärmer und nach ner Weile hat man nen schwarzen Bildschirm und es geht nichts mehr. Der Lüfter läuft auf vollem Tempo weiter und dadurch wird immerhin wieder alles abgekühlt. Ich hab jetzt mal mit dem Programm Notebook Hardware Control die CPU in den Energiesparmodus geschickt, dann dauerts ein weniger länger bis er dann bei 80 / 90°C angekommen ist und aus geht.

Hat jemand einen besseren Vorschlag, das ganze rückgängig zu machen, was der Vorbesitzer da geleistet hat? :D

Vielen Dank schon Mal!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tidos, 33

Da ich gerade keine Zeit habe versuch ich mich mal kurz zu halten.

  1. Per Energiesparplan die Takfrequenz reduzieren wenn möglich (Prozentangabe)
  2. Lüfter ausbauen und Lamellen vorsichtig reinigen
  3. Verkäufer kontaktieren und gegebenfalls zurückschicken
  4. Wenn Mehrkernprozessor versuchen per Bios oder Software im Windows nur einen Kern zu benutzen

Was ist denn jetzt für eine CPU drin? Ich bin mir fast sicher, dass es Nummer 2 ist. Denn bei meinem Lapop muss ich auch jedes Jahr die Kühlung reinigen sonst hab ich enorme Probleme.

Kommentar von maxspies99 ,

Leider liegt es nicht am Lüfter. Der ist komplett gereinigt worden. Laut Verkäufer ist die folgende CPU verbaut: Mobile AMD Turion 64 MK-38.

Kommentar von maxspies99 ,

Also hat der Vorbesitzer wohl den Prozessor ausgetauscht...Beim den technischen Daten (http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-Notebooks-900990.html) steht ja eine ganz andere Bezeichnung. Das ist ja mal ein Netter Verkäufer...

Kommentar von Tidos ,

Dann bleibt dir wohl oder übel auf die schnelle nur eine Möglichkeit die Takrate zu senken. Aber an deiner Stelle würde ich den Laptop wieder zurückgeben, da er ja an sich nichts funktionsfähig ist.

Kommentar von maxspies99 ,

Ich suche immer noch nach einem Tool zum runtertakten, bis jetzt hat leider noch keins funktioniert.

Kommentar von maxspies99 ,

Ich hab mich jetzt dazu entschieden, mir den richtigen Prozessor zu kaufen, der eigendlich in das Notebook gehört...Wenn ich den eingebaut habe, wird wohl alles wieder normal sein und vielleicht hält der Akku ja dann auch mal etwas länger.

Kommentar von Tidos ,

Hoffe du hast Glück damit.

Kommentar von maxspies99 ,

Gut ist ja, dass Prozessor usw. sehr einfach zu erreichen sind bei dem Notebook. Ein paar Schrauben raus und das wars.

Antwort
von maxspies99, 29

Neuer Prozessor ist drin, aber das Problem ist nicht gelöst: Direkt nach dem Start wird das Teil schon um die 50 °C warm. Woran kann es noch liegen? An der Kühlung?

Kommentar von maxspies99 ,

Es ist immer noch so wie vorher: PC fährt hoch, dann wird das Teil immer heißer und nach ner Zeit ist der Display dunkel und normalerweise leuchtet ja auch die Kontrolleuchte der HDD wenn Daten geschrieben/gelesen werden. Ich denke, das liegt einfach daran, dass sich der Prozessor abschaltet, oder?

Kommentar von maxspies99 ,

Am besten den Laptop als kaputt wieder verkaufen :D

Antwort
von Dingo, 27

BIOS aufrufen und dort runtertakten. Ansonsten ein Tool zur Taktung installieren und nutzen.

Kommentar von maxspies99 ,

Im BIOS lässt sich nichts runtertakten. Hab ich schon überprüft. Dann suche ich mal nach nem Tool.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten