Frage von Theapplefuture, 2

Fragen zu DVD Filmen

Hallo Leute,

Ich habe nochmal ein paar Fragen bezüglich Gekauften DVDs...

  1. ist es illegal sich (für den Privatverbrauch) eine Kopiergeschütze DVD oder Blu Ray zu rippen? (Weil die dvd vielleicht sehr zerkratzt ist und man den Film sichern möchte)

  2. Falls Nein, bekommt man irgendwelche Schwierigkeiten, wenn man diese gerippten Videos auf YouTube als privates Video speichert, sodass es keiner einsehen kann?

Danke bereits im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnnaRisma, 1

Hallo applefuture,

deine Frage wäre bei einem Juristen besser aufgehoben, hier mein Kenntnisstand: Grundsätzlich besteht in Deutschland das Anrecht, mindestens eine Privatkopie anzufertigen ( wieviele genau, entzieht sich meiner Kenntnis). Daneben gilt aber auch, dass man einen wirksamen Kopierschutz nicht umgehen darf, das hat die Multimediamafia mit ihren Lobbyisten erwirkt (manchmal könnte man wirklich denken, nicht wir, das Volk, sind der Souverän in diesem Staat, sondern die, die so verblödet viel Geld haben, dass sie völlig abgehoben ...).

Was bedeutet das jetzt in der Praxis für dich? Nun, kopieren darfst du schon, z. B. analog (dabei umgehst du ja keinen wirksamen Kopierschutz), aber eben nicht, indem du mithilfe irgendwelcher Tools die DVD rippst. Gelingt ein Rippen ohne Zusatztool, ist die DVD nicht kopiergeschützt und darf gerippt werden.

Wenn wir alle dem damals vorgeschlagenen Kaufboykott beigetreten wären, als der Kopierschutz eingeführt wurde, gäbe es das Problem übrigens gar nicht. Ich für meinen Teil erwarb seit damals keine einzige Video-DVD mehr. Und dabei bleibt es, bis der Kopierschutz wieder abgeschafft ist oder bis zu meinem Lebensende (was vermutlich früher eintritt), Basta!

Kommentar von AnnaRisma ,

Zum zweiten Teil der Frage: Das wäre dann so in etwa als würde man das Video in der Cloud lagern. Wie es damit rechtlich aussieht, ist in etwa so klar wie der Tag lang ist ... ;-(

Eigentlich hat ja keiner dann Zugriff, etliche Cloud-Betreiber untersagen aber das Speichern bestimmter Daten. Es kam auch schon zu Löschungen.

Jetzt aber die Preisfrage: Wenn uns doch die Cloudbrtreiber immer wieder gebetsmühlenartig versichern, dass unsere Daten bei ihnen völlig sicher seien und niemand Zugriff auf sie hat, woher wissen die dann, welche Daten sie löschen? Ich zermartere mir den Kopf und finde die Antwort nicht. Ich finde und finde sie nicht! Hast du eine Idee?

Antwort
von Michael051965, 1

Hallo

Es ist grundsätzlich illegal einen Kopierschutz zu knacken auch für den Privatgebrauch du darfst nur Datenträger zur Sicherung kopieren die nicht geschützt werden.

Andererseits wenn du eine Kopie machst und diese nur zu Hause verwendest und damit nicht in das Internet gehst wer soll das dann erfahren ?

Im allgemeinen werden Leute die für den privaten gebrauch einen Kopierschutz knacken nicht verfolgt.

Antwort
von Dingo, 1

Es gibt natürlich ein Recht auf eigene Kopie, online stellen solltest geschützte Dateien niemals das steht unter Strafe!!

Ob die Datei einsehbar ist oder nicht, du würdest damit als Raubkopierer abgestempelt. Es gibt keinen Grund eine geschützte Datei online aufzubewaren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community