Frage von multiwirth, 10

.flv in .mp4/avi/sonstwas konvertieren = Bild zum kotzen

Hallo,

Ich habe folgendes Problem:

Hab hier ne .flv Datei (Video) mit einer angenehm HD anähernden Auflösung. Da ich unabhängig von Zusatz (Müll) Software bleiben will, wollte ich die Datei konvertieren.

Nur leider hab ich vorallem wenn das Bild dunkel wird ungefär 30 Millionen Kilometer große Pixel zu sehen !

Ich hab die Datei schon in .avi und .mp4 probiert, jeweils mit der Einstellung "Original Quality" in dem Video Converter von DVDVideosoft (Free Studio)

Wenn ich die Datei mit VLC Media Player abspiele ist alles ganz normal. (Wobei ich das jetzt extra nur zum testen runtergeladen hab und wenn sich das Problem beheben lässt auch wieder verschwindet)

Ich habe jetzt bei Google schon einiges gefunden, dass die Qualität beim Konvertieren von .flv grundsätzlich fürn Ah ist...

Eine Lösung wäre, die Bitrate deutlich zu erhöhen, was zum einem die Datein gigantisch macht, und zum anderen in dieser Freeware nicht möglich ist.

Gibt es nicht eine andere Methode, die das Bild anschaulich macht ?

Antwort
von DrErika, 10

FLV ist schon ein hochkomprimiertes Format, bei dem es schon einen guten Konverter braucht, wenn man daraus MP4 oder AVI mit ordentlicher Qualität machen will. Mit xmediaRecode und hohen Bitraten erhält man eigentlich gute Ergebnisse, ich kann mir aber auch vorstellen, dass solche Konverter wie dvdshrink mit einer Tiefen- und Vorabanalyse noch bessere Ergebnisse bringen können. Probiert habe ich es mit diesem Tool allerdings noch nicht.

Antwort
von FaronWeissAlles, 9

FLV ist eigentlich ein super Format. Sehr platzsparend bei 1a Bildqualität. Wenn es nicht zwingend notwendig ist (wie Brennen einer DVD die der DVD-Player versteht) würde ich da nix ändern. Mit dem richtigen Codec-Pack kannst du flv-Dateien mit fast jedem Player öffnen. Ich selbst hab mir das nachgerüstet um im Windows Media Player FLV-Videos abspielen zu können.

Sonst: XMedia Recode ist ein empfehlenswertes Konvertierungsprogramm das ganz gute Ergebnisse liefert. Ob das auch für Flv nach mpg (oder sonstwas) der Fall ist weiß ich jetzt allerdings nicht. Was ich aber sagen kann: egal in was du konvertierst, die Dateigröße wird steigen nach der Konvertierung. Und wenn die Bild-Qualität gleichbleibt kannst du das schon als Erfolg werten

Antwort
von Fugenfuzzi, 7

Ich benutze unter Linux Mint das Freeware Tool FF MultiConverter. Damit hab ich schon einige Filmdateien Erfolrgreich und im akzeptablen Format sowie Bildqualität Umkonvertieren können. Selbst AVI in FLV und FLV in AVI ist die Konvertierung möglich. Bei der Konvertierung kann man auch nch ein paar Parameter mitgeben ,da sollte man etwas damit Rumexperimentieren .Nicht jeder will HD Filmquali in 1070p von einer schwachen AVI Videodatei konvertiert haben. Hier ist es von Vorteil einen 4 Kerner oder mehr zu haben denn alle Kerne werden zur Berechnung Inkl. der GPU zur Konvertierung herangezogen. Natürlich kann man auch die GPU einer PCIe Steck Grafikkarte ebenfalls für die Konvertierung heranziehen. Je nachdem wie aufwendig die Berechnung ist dauert auch die Konvertierung entsprechend. Eine alte von Super 8 auf AVI aufgenommene ca. 10 Jahre alte Filmdateii einer Hochzeit diese in akzeptabler FLV Bild Quali hinzubekommen hat bei mir (Inkl. der Experimente bis das Ergebnis da war) ca. 2 Tage gedauert.

Kommentar von multiwirth ,

Dann kann ich mein Pc dazu ganz vergessen.

Der Pentium 4 HT ist zu alt für alles

Mein Laptop oder "Ultrabook" wie man die nennen tut, hat auch nur nen i5 Dualcors mit HT Funktion.

Die Graka fällt in Laptops eh etwas mager aus.

Linux auf ext. HDD wäre ja kein Problem gewesen... Han eine 40 GB und eine 60 GB 2,5 Zoll IDE Platten Und n USB Stick mit 32 GB.

Naja also wird das wohl nix wa ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community