Frage von frechdachs 25.06.2011

Festplatte noch zu retten?

  • Antwort von smatbohn 25.06.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Verbinde die Platte am Besten direkt und nicht über einen USB-Controller mit dem Mainboard und greife mit etwas anderem als Windows (z. B. mit der CB-Notfall-CD) auf sie zu, dann dürfte alles noch ganz normal "da" sein.

    Ersatzweise tut es auch ein normales Datenrettungsprogramm wie "Recuva" etc., mit dem Nachteil, dass evtl. die Ordnerstruktur flöten geht und du ein Datendurcheinander allererster Kajüte erhältst. Das kann z. B. durch den virtuosen Umgang mit "TestDisk" umgangen werden, da dieses Tool sich bemüht, verloren gegangene Partitionsstrukturen wiederherzustellen.

    Windows findet nix, weil Windows - wie andere Betriebssysteme auch - in dieser Hinsicht eine Mimose ist, ist auch nur ein Bit an der Partitionsstruktur krumm, behauptet es stur, die Daten wären nicht mehr lesbar oder gar nicht mehr vorhanden und spielt eingeschnapptes Prinzesschen auf der Erbse.

  • Antwort von AndiFCB 26.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das wirkt wirklich sehr aussichtslos! Vielleicht kannst Du dich ja überwinden, sie an Experten zu senden.

  • Antwort von Nanagon 25.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich glaub da kann man nicht mehr viel machen, klingt nach nem sogenannten "HeadCrash". Wenn noch Garantie auf das Teil ist würd ich es einsenden, wenn nicht wirst du nicht mehr viel Verwendung dafür haben.

  • Antwort von BigBoss 25.06.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hast du schon versucht die Festplatte an einem anderen Computer anzuschließen? "Nicht initialisiert" bedeutet soviel wie nicht formatiert. Beim formatieren gehen allerdings alle Daten verloren.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!